Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

Immer gut in Fahrt: Schienenschleifwagen in Mickten.

Berichte, die zu einem bestimmten Begriff hinterlegt sind.

Modelle im Verkauf

NGT8DD 232 713
Wieder erhältlich: Straßenbahnen vom Typ NGT8DD. Die von uns angebotenen Fahrzeuge wurden mit Zielfilmblenden (Front und Heck) ausgestattet.
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : Ausstellung im Herbst
vom 28. - 29. September 2019

Der Herbst beginnt, wir leiten die Modell(straßenbahn)saison ein.

Mehr dazu...

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2019 finden immer donnerstags statt.
 

Straßenbau

16. August 2010

Gleisbauarbeiten an der Wallstraße

Neben den großen Arbeiten, gab es auch im Miniaturformat viel zu tun.

Die Überlegung, das Modul Kaditz/Riegelplatz zur Ausstellung im September nicht anzuschließen, sorgte für reichlich Diskussion.

Da demnächst ein Neubau anstelle Gleisschleife Wallstraße angedacht war, sollte erst mit diesem Segment der Riegelplatz mit Bus und Bahn erschlossen werden. Allerdings ließ sich bis jetzt noch kein Vorbild für die gewünschte Gleiskonstruktion mit Wendemöglichkeit finden.

Die Entscheidung fiel zu Gunsten des Riegelplatzes: Die Wallstraße erhält ein zweites Gleis, sodass ein durchgehender Verkehr in den Vereinsräumen besteht und die Wendemöglichkeit bei auswärtigen Ausstellungen bestehen bleibt.
Da ein Neubau der Gleisschleife Wallstraße absehbar ist, wurde das zweite Gleis nicht aufwändig als Rillengleis auf Pertinaxplatten ausgeführt, sondern lediglich als normales Flexgleis eingebaut.

Da während der nächsten Ausstellung auch Busse fahren sollen, musste eine neue Verbindung vom Bahnhof Mitte zur Gleisschleife Riegelplatz geschaffen werden. Dazu wurde in der Wallstraße ein Teil der alten Straßenverbindung entfernt.

Das Verlegen des Fahrdrahtes für den Busverkehr wird vor allem im Bereich des einfachen Flexgleises mit Schwierigkeiten verbunden sein. Fingerspitzengefühl war beim Verlegen der Gleise des Verbindungsstückes notwendig, da die Gleise zwischen der Wallstraße und dem Riegelplatz nicht parallel angeordnet sind.
Die S-Kurve darf nicht zu steil und die Gerade zwischen den beiden Kurven nicht zu kurz sein. Wird dies nicht beachtet, hebeln sich die Straßenbahnwagen aus und würden entgleisen - unangenehm gerade im Ausstellungsbetrieb.
Also haben Robert und Lutz fleißig getestet und mit verschiedenen Fahrzeugtypen ausprobiert.


Die Verbindung zwischen dem Riegelplatz und der Wallstraße entsteht.

Die Verbindung zwischen dem Riegelplatz und der Wallstraße entsteht.

Die Kurve muss für die Fahrzeuge angepasst werden.

Die Kurve muss für die Fahrzeuge angepasst werden.

Das zweite Gleis nach Kaditz wurde eingefügt

Das zweite Gleis nach Kaditz wurde eingefügt

Große Straßenschäden in der Wallstraße!

Große Straßenschäden in der Wallstraße!

Das Zwischenmodul und das Segment Wallstraße wurden angepasst.

Das Zwischenmodul und das Segment Wallstraße wurden angepasst.


Begriffe: Car System | Segment Wallstraße

06. September 2010

Straßen- und Hausbau

Der September wirft mit seinen beiden großen Ausstellungsterminen große Schatten voraus.
Steht nächste Woche der Termin in Schkeuditz auf dem Programm, so müssen trotz allem noch viele Arbeiten zu Ende gebracht werden, damit wir pünktlich am 24. September unsere eigenen Türen für Besucher öffnen können.

Als letzter großer Raum wird nun der Verkaufsraum neu renoviert, bevor das Mobiliar seinen Platz erhält.

In der Zwischenzeit wurde mit dem Setzen der Fahrleitungsmasten an der Albertbrücke begonnen. Auch die Zwischensegmente nach Kleinzschachwitz und Kaditz, sowie das Segment "Wallstraße" erhielten ihre Fahrbahndecke. Nach viel Schleifarbeit ist diese nun schön glatt, damit mit dem Auftrag der Straßenfarbe begonnen werden kann.

Die ästhetische Baustelle in Mickten, das Haus am Dreyßigplatz, erhält nun seine Hinterhoffassade. Eine dankbare Aufgabe war dabei natürlich das Ausschneiden der vielen Fenster.
Das Bild zeigt, dass es sich gelohnt hat. Es wirkt angenehmer, als die offene Pappkonstruktion.


Die Verbindungsstrecke nach Kleinzschachwitz ist fast fertig.

Die Verbindungsstrecke nach Kleinzschachwitz ist fast fertig.

Neue Fahrbahn und Gleise führen nun nach Kaditz.

Neue Fahrbahn und Gleise führen nun nach Kaditz.

Das Haus am Dreyßigplatz hat eine neue Hinterhoffassade erhalten.

Das Haus am Dreyßigplatz hat eine neue Hinterhoffassade erhalten.


Begriffe: Hausbau | Segment Mickten

07. März 2011

Brunnenbauer am Werk

Sollten erst die beiden Brunnen "Stille Wasser" und "Stürmische Wogen" fertig gestallt werden, so wurden wir vom Brunnenbauer überrascht: Heimlich still und leise entstand bereits der Artesische Brunnen.

Allerdings wird der aufmerksame Betrachter merken, dass noch die Goldfische fehlen. Das ist natürlich verständlich. Bei den Minusgraden kann man keine Fische in das Wasser setzen.

Inzwischen läuft die Planung für das Carsystem rund um den Albertplatz. Später soll einmal der Autoverkehr lang rollen. Es wird wohl noch etwas Zeit vergehen, doch vorbereitet möchte es schon sein.


Sobald der Untergrund liegt, kann der Fahrdraht für den Autoverkehr verlegt werden

Sobald der Untergrund liegt, kann der Fahrdraht für den Autoverkehr verlegt werden

Noch bevor die Brunnen auf dem Albertplatz fertig sind, zeigt sich der Artesische Brunnen in voller Schönheit.

Noch bevor die Brunnen auf dem Albertplatz fertig sind, zeigt sich der Artesische Brunnen in voller Schönheit.

Fast alle Fußwege sind zugeschnitten. Nun muss aber erst an den Straßen weiter gebaut werden.

Fast alle Fußwege sind zugeschnitten. Nun muss aber erst an den Straßen weiter gebaut werden.


Begriffe: Bau Albertplatz | Brunnenbau | Car System

04. April 2011

Gleis- und Straßenbau am Albertplatz

In der letzten Woche wurde an den Gleisen und Straßen auf dem Segment Albertplatz gebaut.

Die für die Abzweigungen der Straßenbahnen benötigten Pertinaxplatten mussten erst einmal zurecht geschnitten werden. Wichtig dabei ist der Staubschutz und eine ordentliche Absauganlage, das der Staub nicht gerade gesundheitsfördernd ist.

Inzwischen haben sich im Gleisbau verschiedene Arbeitstechniken bewährt. So werden die einzelnen Gleisprofile prinzipiell aufgelötet.
Dabei wird immer mit dem Außengleis begonnen. Eine eigens angefertigte Schablone sorgt im Anschluss für die richtige Spurbreite. Erst danach wird das Innengleis eingelötet. Mit diesem werden die Rillengleise imitiert.

Parallel dazu wurden die Fahrdrähte für das Carsystem verlegt.
Um ein späteres Aufreißen und Neuverlegen zu vermeiden, werden bereits jetzt schon alle möglichen befahrbaren Varianten eingebaut, sodass in den späteren Jahren ein abwechslungreicher Betrieb möglich sein wird.
Die Abzweigungen entstehen im Eigenbau und erhalten eine Grundrichtung. So ist auch ohne Antrieb ein sicheres Befahren der Weichen möglich.


Am Albertplatz werden die Abzweigungen zusammengelötet.

Am Albertplatz werden die Abzweigungen zusammengelötet.

Die Pertinaxplatten für die Weichen sind zurecht geschnitten.

Die Pertinaxplatten für die Weichen sind zurecht geschnitten.

Die Stahldrähte für das Car-System wurden verlegt.

Die Stahldrähte für das Car-System wurden verlegt.

Die Kreuzung von Straßen- und Gleisfahrzeugen im Detail.

Die Kreuzung von Straßen- und Gleisfahrzeugen im Detail.

Detailaufnahme einer Car-System Abzweigung.

Detailaufnahme einer Car-System Abzweigung.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System | Gleisbau

11. April 2011

Straßenbau für gummibereifte Fahrzeuge

Nachdem im letzten Wochenbericht das CarSystem kurz angerissen wurde, folgen nun ein paar weitere interessante Detail unserer Bauweise.
Die Fahrzeuge und der Straßenbau ist sehr nah am CarSystem aus dem Hause der Gebr. Faller® orientiert.

Die Fahrzeuge besitzen an der Vorderachse eine Mechanik und einen Magneten. Dieser folgt dem in der Straße verlegten Stahldraht. Beim Straßenbau ist deshalb mit größter Sorgfalt vorzugehen. Der Draht muss sehr genau verlegt werden.

Abzweigungen entstehen in Selbstbauweise. Analog zu den normalen Gleisabzweigungen wird bei den Straßenfahrzeugen mittels eines Weichenantriebes der Stahldraht in die gewünschte Position geschoben.
Beim Bau kann der Abzweigung bereits eine Grundrichtung vorgegeben werden. So muss nicht immer ein Antrieb verbaut werden. Dies ist gerade bei Abzweigungen vorteilhaft, wen ersichtlich ist, dass dieser erst viel später aktiv sein wird.

Bei Straßenkreuzungen wird der Draht im spitzen Winkel durchgehend verlegt. Die anderen Richtungen erhalten einen Sichtbaren Spalt. Das erhöht den Entgleisungsschutz und lässt unerwünschtes Abbiegen nicht auftreten.
Etwas komlizierter ist da schon das Kreuzen von, sowie das Ein- und Ausfädeln in Straßenbahngleise. Hierbei werden die Gleise mit einem Drehmel angesenkt. Der Oberflächenschutz des Stahldrahtes wird mittels Sandpapier entfernt. Im Anschluss kann der Draht durchgehend verlegt und festgelötet werden.
Am Ende wird der Fahrdraht im Gleis mit einer Trennscheibe entfernt.

Geschaltet wird bei unseren Fahrzeugen über Reedkontakte im Fahrbahnverlauf. Lediglich die Busse besitzen einen zuätzlichen Schaltmahneten an der Seite.
Für einen reibungslosen Fahrbetrieb befinden sich nach dem Reedkonakt Fänger - falls der Lenkmagnet doch einmal seine eigenen Wege gehen sollte.


Eine Abzweigung mit fest vorgegebener Grundrichtung

Eine Abzweigung mit fest vorgegebener Grundrichtung

Eine Kreuzung für Straßenfahrzeuge mit Abzweigschutz

Eine Kreuzung für Straßenfahrzeuge mit Abzweigschutz

Eine Gleis-Fahrdraht und Fahrdrahtkreuzung (Busspur).

Eine Gleis-Fahrdraht und Fahrdrahtkreuzung (Busspur).

Platz für Reedkontakte mit den Fängern für den Lenkmagneten.

Platz für Reedkontakte mit den Fängern für den Lenkmagneten.

Übergang und Entgleisschutz an der Segmentkante

Übergang und Entgleisschutz an der Segmentkante


Begriffe: Car System

09. Mai 2011

Straßenausbesserungsarbeiten

Der Freiraum zwischen den Ausstellungen wird auch genutzt, die befahrenen Straßen auszubessern. Denn an einigen Stellen ließ das Fahrverhalten der Busse sehr zu wünschen übrig.

So entgleiste der Solaris U12 immer wieder an der Stoppstelle am Bahnhof Mitte. Ein Tausch der Lenkachse schaffte allerdings keine Abhilfe. Lediglich ein provisorisch angebrachter Zaun hielt das Fahrzeug von der Segmentkante fern.

In der letzten Woche wurden auch gleich einige Stoppstellen für mehr Schaltsicherheit umgerüstet. Aber auch eine alte Abzweigung in die Busbucht am Abzweig nach Hellerau wurde neu ausgerichtet.


Der Abzweig in die Busbucht am Abzweig nach Hellerau wird repariert.

Der Abzweig in die Busbucht am Abzweig nach Hellerau wird repariert.

Eine heiße Stelle für den Solaris U12: Die Stoppstelle wurde angepasst.

Eine heiße Stelle für den Solaris U12: Die Stoppstelle wurde angepasst.

Treuer Helfer bei Arbeiten an den Segmenten: der Staubsauger

Treuer Helfer bei Arbeiten an den Segmenten: der Staubsauger


Begriffe: Car System

16. Mai 2011

Baustelle auf der Königsbrücker Landstraße

Auf der Königsbrücker Landstraße konnte der instand gesetzte Abzweig wieder in die Straße eingelassen werden. Im Zuge der Straßenausbesserungsarbeiten wurde auch einige Schlaglöcher aufgebrochen.
Diese werden beim Zuspachteln der Abzweigung am Abzweig nach Hellerau gleich mit beseitigt.

Auch wenn im Original, bedingt durch die Platzverhältnisse, keine Bushaltestelle in Höhe des Abzweigs nach Hellerau zu finden war, so wird die nachempfundene Haltestelle mit erneuert.


Die Abzweigung wurde repariert und kann wieder eingesetzt werden.

Die Abzweigung wurde repariert und kann wieder eingesetzt werden.

Die Bushaltestelle erhält einen Haltestellenbereich

Die Bushaltestelle erhält einen Haltestellenbereich


Begriffe: Car System

23. Mai 2011

Straßenbauarbeiten

Die nächste Ausstellung steht vor der Tür. Damit in Erfurt zur "8. Kleine Bahn - ganz groß" die Busse fahren können, wurden in den letzten Wochen einige Stoppstellen angepasst. Als letzten Abschluss musste nun nur noch die Straßenfarbe aufgetragen werden.

Während dessen wurde auf der Königsbrücker Straße die Deckschicht erneuert. Nach dem Trocknen der Spachtelmasse konnte die Straße wieder glatt geschliffen werden.

Das Auftragen einer Lacksicht auf dem Stahldraht verhindert später ein Durchrosten an der Straßenoberfläche.


Auf der Königsbrücker Straße wurde ein Teil der Deckschicht erneuert

Auf der Königsbrücker Straße wurde ein Teil der Deckschicht erneuert

Nach dem Verschleifen konnte die Straßenfarbe aufgetragen werden

Nach dem Verschleifen konnte die Straßenfarbe aufgetragen werden


Begriffe: Car System

23. Mai 2011

Ausbesserung am Segmentübergang am Riegelplatz

Zur Osterausstellung zeigte sich, dass ein Bus am Übergang vom Riegelplatz zum Bahnhof Mitte ab und an die Spurführung verlor und gegen die Straßenbahn prallte. Hier war die Ursache schnell gefunden. Am Segmentübergang, als auch auf dem Zwischensegment war der Straßenbelag am Fahrdraht zu hoch.

Während am Zwischensegment lediglich abgeschliffen werden musste, konnte die Baustelle genutzt werden, um am Segment Riegelplatz die fehlenden Kanthölzer einzubauen.

Nun ist auch hier eine sichere Spurführung gewährleistet.


Der Übergang an der Segmentkante wurde abgebrochen

Der Übergang an der Segmentkante wurde abgebrochen

Entgleisungsfreie Probefahrt am Segmentübergang.

Entgleisungsfreie Probefahrt am Segmentübergang.


Begriffe: Car System

23. Mai 2011

Abbruch am Übergang nach Kleinzschachwitz

Während der letzten Ausstellung konnte kein Bus mehr bis nach Kleinzschachwitz fahren. Der Grund dafür lag am Straßenübergang von Hellerau in Richtung Werkstatt und Kleinzschachwitz. Die Busse entgleisten und fuhren gegen einen Fahrleitungsmast. Somit wurde kurzerhand der Übergang erneuert

Nach dem Abriss der alten Straße wurde der Übergang erst einmal ordentlich von allen Überresten gesäubert. Im Anschluss konnten die neuen Kanthölzchen angeklebt werden.

Mit dem Verlegen des Straßenuntergrundes wurde der Fahrdraht für die Fahrzeuge aufgeklebt. Um das Rosten zu verhindern, erhielt dieser Schutzlackierung. Nach dem Verspachteln und Verschleifen der Oberfäche konnte die Straßenfarbe aufgetragen werden.


Die Straße an der Abfahrt nach Kleinzschachwitz wurde abgerissen.

Die Straße an der Abfahrt nach Kleinzschachwitz wurde abgerissen.

Vor dem Neubau wurde natürlich ordentlich aufgeräumt.

Vor dem Neubau wurde natürlich ordentlich aufgeräumt.

Auf den neuen Untergrund wurden der Stahldraht aufgeklebt.

Auf den neuen Untergrund wurden der Stahldraht aufgeklebt.

Der neue Streckenübergang nach Kleinzschachwitz und in die Werkstatt.

Der neue Streckenübergang nach Kleinzschachwitz und in die Werkstatt.


Begriffe: Car System

27. Juni 2011

Gleisneubau in der Schleife Weixdorf

Nach dem Einbau des Gleises und der neuen Weiche in der Gleisschleife Weixdorf, konnte mit dem Einlöten der Leitschiene begonnen werden. Mit mehreren Schablonen aus Ausrichthilfe musste auch ein Testwagen die Rolleigenschaften der Gleise ausprobieren.

Auf der Straße für den Busbetrieb wurden der Stahldraht für die Spurführung der gummibereiften Fahrzeuge verlegt.


Bewaffnet mit Lötkolben und Lötzinn wird das Innengleis eingesetzt.

Bewaffnet mit Lötkolben und Lötzinn wird das Innengleis eingesetzt.

Das neue Gleis kann schon einmal probehalber mit einem Straßenbahnwagen befahren werden.

Das neue Gleis kann schon einmal probehalber mit einem Straßenbahnwagen befahren werden.

Unser Testfahrzeug unterwegs auf den neuen Gleisen in der Schleife Weixdorf.

Unser Testfahrzeug unterwegs auf den neuen Gleisen in der Schleife Weixdorf.

Neue Gleise für die Straßenbahn und eine neue Straße für die Busse.

Neue Gleise für die Straßenbahn und eine neue Straße für die Busse.


Begriffe: Gleisbau | Segment Weixdorf

22. August 2011

Straßenbau am Albertplatz

Mit dem Einbau der Gleiskreuzung Albertplatz konnte ein weiterer Abschnitt des Straßenverlaufes gebaut werden. Nach dem Aufzeichnen des "Gleisverlaufes" für die Straßenfahrzeuge konnte mit dem Verlegen des Stahldrahtes begonnen werden.

Abzeigungen und Stoppstellen für künftige Verkehrsmöglichkeiten wurden bei dieser Gelegenheit gleich mit verbaut, auch wenn diese (noch) nicht benötigt werden.


Am Albertplatz kann der Straßenbau weiter geführt werden.

Am Albertplatz kann der Straßenbau weiter geführt werden.

Auch ein Spurwechsel wurde gleich mit eingebaut.

Auch ein Spurwechsel wurde gleich mit eingebaut.

Der Stahldraht wird mit Sekundenkleber auf den Untergrund geklebt.

Der Stahldraht wird mit Sekundenkleber auf den Untergrund geklebt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

29. August 2011

Frisch geteert, aber nicht gefedert

Die großen weißen Flächen rund um den Albertplatz und der Gleisschleife Bf. Neustadt sollen innerhalb der nächsten Wochen ein bißchen weniger werden.

So wurde zum Beispiel am Segment Bf. Mitte begonnen, Straßenflächen mit asphaltgrauer Straßenfarbe zu streichen.

Aber auch am Albertplatz konnte mit dem Straßenbau fortgesetzt werden. Der Bereich vor dem Erich-Kästner-Museum wurde mit Spachtelmasse aufgefüllt und nach dem Trocknen verschliffen. Nachdem auch diese Straße ihre graue Farbe erhielt konnten die Fußwege aufgeklebt werden.


Am Bahnhof Neustadt wird der Teer aufgetragen

Am Bahnhof Neustadt wird der Teer aufgetragen

Die Fahrdrähte am Albertplatz verschwinden unter der Spachtelmasse

Die Fahrdrähte am Albertplatz verschwinden unter der Spachtelmasse

Nach dem Glattschleifen kann die Straßenfarbe aufgetragen werden.

Nach dem Glattschleifen kann die Straßenfarbe aufgetragen werden.


Begriffe: Bau Albertplatz

10. Oktober 2011

Straßenarbeiten an der Albertbrücke

Damit die gummibereiften Fahrzeuge später auch über die Albertbrücke fahren können, mussten die Fahrspuren am Segment Mickten angepasst werden.

So musste auf jeder Seite eine Rille in die Straßenoberfläche gefräst werden, damit der neue Fahrdraht eingebaut werden kann.

Bevor aber am Segment Bautzner Straße / Rothenburger Straße die Fahrspuren für den Autoverkehr eingebaut werden können, muss zuerst die Leitschiene bei den Gleisen eingelötet werden.


Der Fahrdraht an der Brückenauffahrt wird neu verlegt.

Der Fahrdraht an der Brückenauffahrt wird neu verlegt.

Auf der anderen Elbseite muss die Leitschiene eingelötet werden

Auf der anderen Elbseite muss die Leitschiene eingelötet werden


Begriffe: Car System

10. Oktober 2011

Fahrspuren am Albertplatz

Am Albertplatz wurde begonnen die Fahrspuren in Richtung Königsbrücker Straße anzulegen. Dazu wurde zuerst einmal der Verlauf und die möglichen Abzweigungen und Spurwechsel geplant und aufgezeichnet.


Am Albertplatz wird der Verlauf für den Fahrdreht aufgezeichnet.

Am Albertplatz wird der Verlauf für den Fahrdreht aufgezeichnet.

Die Bohrlöcher für die Schaltkontakte und die Abzweigungen.

Die Bohrlöcher für die Schaltkontakte und die Abzweigungen.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

17. Oktober 2011

Straßenbauarbeiten am Albertplatz

Für den späteren Auto- und Busverkehr wurden in der letzten Woche die Fahrdrähte am Albertplatz verlegt. So erhielt die Antonstraße ihren Fahrdraht in stadtauswärtiger Richtung.

Bevor der Stahldraht verlegt werden kann, wird der künftige Verlauf mit Bleistift und Lineal vorgezeichnet. Dies garantiert später einen geraden Verlauf.
Danach wird der Draht mit Sekundenkleber auf den Untergrund geklebt.


In der Antonstraße wird der Fahrdraht für den Autoverkehr verlegt

In der Antonstraße wird der Fahrdraht für den Autoverkehr verlegt

Einmal geradeaus oder vielleicht doch lieber rechts lang?

Einmal geradeaus oder vielleicht doch lieber rechts lang?

Die Großbaustelle am Segment Albertplatz.

Die Großbaustelle am Segment Albertplatz.

Künftig drei Fahrspuren im Rondel am Albertplatz.

Künftig drei Fahrspuren im Rondel am Albertplatz.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

07. November 2011

Straßenbauarbeiten

Ein großes Ziel haben wir uns bis zur Weihnachtsausstellung gesteckt: Die Straßen rund um den Albertplatz sollen ihre typisch teergraue Farbe erhalten. Doch vorher müssen die Reedkontakte und Stoppstellen eingebaut werden.

Für unsere gummibereiften Fahrzeuge werden wir am Albertplatz nicht mehr die konventionellen Stoppstellen verwenden, sondern eine Eigenkonstruktion. Hierbei wird ein ausreichend starker Permanentmagnet verwendet - dazu in einem der nächsten Wochenberichte mehr.

Erst nach diesen Arbeiten kann der Straßenbelag aufgetragen werden.


Bauarbeiten an der Straße rund um den Albertplatz

Bauarbeiten an der Straße rund um den Albertplatz

Für die Stoppstellen wurden die Löcher in die Straße gebohrt

Für die Stoppstellen wurden die Löcher in die Straße gebohrt

Noch einmal ein kleiner Test, wo später die Busse halten werden.

Noch einmal ein kleiner Test, wo später die Busse halten werden.

Noch schauen die Reedkontakte aus der Straßenoberfläche heraus.

Noch schauen die Reedkontakte aus der Straßenoberfläche heraus.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

14. November 2011

Alles aus Gips, oder was?

In der letzten Woche haben wir natürlich am Albertplatz weiter gebaut. Um unserem gesteckten Ziel näher zu kommen, wurden im Straßenverlauf Reedkontakte (zum Schalten) ein- und die Abdeckungen für die Abzweigungen aufgeklebt.

Für die Oberfläche der Straße verwenden wir keinen herkömmlichen Gips, sondern Spachtelmasse. Der Vorteil ist, dass diese länger verarbeitbar ist und bei hoher Luftfeuchtigkeit später nicht aufquellt.

Nachdem die Spachtelmasse gut durchgetrocknet war, wurde die Straßenoberfläche mit einem Schleifklotz und feinen Sandpapier glatt geschliffen.


Vor dem Zuspachteln der Straßen werden die Reedkontakte festgeklebt.

Vor dem Zuspachteln der Straßen werden die Reedkontakte festgeklebt.

Zuerst wird die Spachtelmasse großzügig auf dem Segment verteilt.

Zuerst wird die Spachtelmasse großzügig auf dem Segment verteilt.

Im Anschluss wird der künftige Straßenverlauf glatt gezogen.

Im Anschluss wird der künftige Straßenverlauf glatt gezogen.

Zum Schluss wird mit feinen Sandpapier die Straße glatt geschliffen.

Zum Schluss wird mit feinen Sandpapier die Straße glatt geschliffen.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

28. November 2011

Busfahrten auf dem Albertplatz

Am Albertplatz wurden in den letzten Tagen nicht nur die Straßen teergrau eingefärbt, sondern auch erweitert. Der Anschluss vom Albertplatz an die Bautzner Straße wurde eingespachtelt.

Allerdings führten auf der im Straßenverlauf errichtete Fahrleitungsmasten zu einem vorläufigen Baustopp. Diese Unwegsamkeit wird erst nach der Weihnachtsausstellung behoben.

Bevor am Albertplatz weitere Grasflächen entstehen, müssen diese erst einmal grün eingefärbt werden. Nach dem Setzen der Rasenkanten kann dann auch hier mit dem Begrasen begonnen werden.


Vor dem Begrasen müssen die künftigen Flächen grün eingefärbt werden.

Vor dem Begrasen müssen die künftigen Flächen grün eingefärbt werden.

Die Straße erhält ihren typisch teergrauen Farbaufstrich.

Die Straße erhält ihren typisch teergrauen Farbaufstrich.

In Richtung Bautzner Straße wird an der Straße weiter gebaut.

In Richtung Bautzner Straße wird an der Straße weiter gebaut.

Für die Videoaufnahmen wird ordentlich aufgeräumt.

Für die Videoaufnahmen wird ordentlich aufgeräumt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System | Grünflächen

02. Januar 2012

Straßenbauarbeiten auf Neustädter Seite

Damit spätestens Ende 2012 die Busse auf dem Neustädter Abschnitt fahren können, wurden am Albertplatz die Fahrspuren vorgezeichnet. Allerdings mussten erst einige im Weg stehende Fahrleitungsmasten umgesetzt werden.

Auf der Albertbrücke wurden die Löcher für die Stoppstellen gebohrt. Das stellt insbesondere dann kein einfaches Unterfangen dar, als das die darunter befindlichen Brückenbögen nicht durchbohrt werden dürfen.


Im Weg stehende Fahrleitungsmasten müssen versetzt werden.

Im Weg stehende Fahrleitungsmasten müssen versetzt werden.

Auf der Albertbrücke werden die Bohrreste für die Stoppstellen entfernt.

Auf der Albertbrücke werden die Bohrreste für die Stoppstellen entfernt.

Der Verlauf der Fahrspuren wurde am Albertplatz aufgezeichnet.

Der Verlauf der Fahrspuren wurde am Albertplatz aufgezeichnet.

Der Platz für Abzweigungen und Schaltkontakte wurde geschaffen.

Der Platz für Abzweigungen und Schaltkontakte wurde geschaffen.


Begriffe: Car System

09. Januar 2012

Anhalten auf der Albertbrücke

In den letzten Jahren haben wir an Stoppstellen für das Carsystem einiges ausprobiert, da die Originale aus dem Hause Faller® bei der benötigten Menge die Vereinskasse stark belasten.

Zuerst wurden eigene Stoppstellen an der Ständerbohrmaschine gewickelt. (Kupferlackdraht auf Maschinenschraube). Mit der Zeit zeigte sich, dass der Strombedarf stark angestieg. Mit dem Einschalten der Beleuchtung fuhren auch die Busse ab.

Also wurden die Stoppstellen modifiziert. Mit einem Magneten ausgestattet, musste nur zum Anfahren die Spannung eingeschaltet werden. Allerdings ist hierbei auf die Polung des Magneten zu achten. Wurde dieser falsch herum eingebaut, fuhr der Bus nicht an.

Inspiriert durch die Idee, Stoppstellen mit Servomotoren zu bauen, versuchten wir dieses mit den Weichenantrieben von Conrad Elektronik umzusetzen. Der Stellweg ist ausreichend, um den Dauermagneten aus dem Ansprechbereich des Reedkontaktes des wartenden Fahrzeuge zu bringen.

Nach einigen Probedurchläufen kann sich diese Variante demnächst im Dauerbetrieb auf der Albertbrücke austesten.


Mittels eines beweglichen Magnetes werden die Busse angehalten.

Mittels eines beweglichen Magnetes werden die Busse angehalten.

Der Magnetsockel wird in einem Kanal eingefasst.

Der Magnetsockel wird in einem Kanal eingefasst.

Die Stoppstelle wird mit einem Weichenantrieb bewegt.

Die Stoppstelle wird mit einem Weichenantrieb bewegt.

Verlegen der Kabel für die Schaltkontakte im Brückenbogen.

Verlegen der Kabel für die Schaltkontakte im Brückenbogen.


Begriffe: Bau Albertbrücke | Car System | Stoppstelle

30. Januar 2012

Straßenbelag für die Albertbrücke

Nach dem Einbau der Stoppstellen für Busse und Bahnen, konnte nun der Straßenbau weiter geführt werden. Dazu wurde Spachtelmasse auf den beiden Fahrbahnen aufgetragen.

Erst nach den Durchtrocknen kann dann mit feinem Sandpapier plan geschliffen werden.


Spachtelmasse für den Straßenbelag auf der Albertbrücke

Spachtelmasse für den Straßenbelag auf der Albertbrücke

Nun müssen nur noch die Gleiszwischenräume verfüllt werden.

Nun müssen nur noch die Gleiszwischenräume verfüllt werden.


Begriffe: Bau Albertbrücke

06. Februar 2012

Verlegearbeiten am Albertplatz

Auch am Albertplatz gibt es einige Baufortschritte zu vermelden. Mittels drei Abzweigungen werden die Fahrzeuge in Richtung Bautzner Straße oder Glacisstraße sortiert.


Die künftigen Fahrbahnen am Albertplatz in ihrer Rohform

Die künftigen Fahrbahnen am Albertplatz in ihrer Rohform

Die verschiedenen Fahrmöglichkeiten zur Bautzner Straße und Glacisstraße.

Die verschiedenen Fahrmöglichkeiten zur Bautzner Straße und Glacisstraße.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

20. Februar 2012

Baustelle am Bahnhof Mitte

Bis zur nächsten Ausstellung sind noch drei Wochen Zeit. Das bedeutet dass die nächsten Vereinstermine mit dem Neubau der Gleise in der Könneritzstraße (am Bahnhof Mitte) genutzt werden müssen.

Im ersten Bauabschnitt wurden bereits die Leisten für den Kantenschutz angebracht. Anschließend konnte dann der Fahrdraht für den Busverkehr neu verlegt werden.
Zum Schluss wurden die Zwischenräume mit Spachtelmasse aufgefüllt.


Als Segmentabschluss werden kleine Holzleisten zurecht gesägt

Als Segmentabschluss werden kleine Holzleisten zurecht gesägt

Der Fahrdraht für die Busspur wird neu eingesetzt.

Der Fahrdraht für die Busspur wird neu eingesetzt.

Im Anschluss wird alles mit Spachtelmasse verfüllt.

Im Anschluss wird alles mit Spachtelmasse verfüllt.

Überblick über die Baustelle in der Könneritzstraße.

Überblick über die Baustelle in der Könneritzstraße.


Begriffe: Baggerfahrer | Car System | Gleisbau | Segment Bahnhof Mitte

27. Februar 2012

Gleisbauarbeiten am Bahnhof Mitte

Auch am Bahnhof Mitte nähern sich die Bauarbeiten dem Ende.

Die letzten Gleise wurden mit einer neuen Gleisbauschablone verlegt. Durch diese ist eine dritte helfende Hand nicht mehr unbedingt notwendig.

Im Anschluss wurde der Fahrdraht für den Busverkehr verlegt.


Die Schablone für die Gleisbauarbeiten als helfende dritte Hand.

Die Schablone für die Gleisbauarbeiten als helfende dritte Hand.

In Akkordarbeit werden die Gleise in der Könneritzstraße neu verlegt.

In Akkordarbeit werden die Gleise in der Könneritzstraße neu verlegt.

Die Gleisbauarbeiten in der Könneritzstraße sind abgeschlossen.

Die Gleisbauarbeiten in der Könneritzstraße sind abgeschlossen.

Der Fahrdraht für die Busse musste auch neu verlegt werden.

Der Fahrdraht für die Busse musste auch neu verlegt werden.

Die Ein- und Ausfahrt in den Gleisbereich hin zur zur Haltestelle.

Die Ein- und Ausfahrt in den Gleisbereich hin zur zur Haltestelle.

Zum Schluss kann nun alles zugespachtelt werden.

Zum Schluss kann nun alles zugespachtelt werden.


Begriffe: Gleisbau | Segment Bahnhof Mitte

05. März 2012

Endspurt!

Am kommenden Wochenende öffnen wir zum ersten Mal in diesem Jahr unsere Türen für Besucher. Die letzten Baustellen müssen nun beendet und die Anlagensegmente miteinander verbunden werden.

Am Albertplatz wurde nun die Einfahrt aus Mickten in den Haltestellenbereich neu gestaltet. Die Königstraße erhielt einen Belag aus Pflastersteinen.

Auf dem ersten Segment wurde begonnen, Pflastersteinreihen am Straßenrand anzubringen.


Die Füllflächen der Einfahrt auf den Albertlatz werden glatt geschliffen

Die Füllflächen der Einfahrt auf den Albertlatz werden glatt geschliffen

Der Straßenrand erhält eine Kopfsteinpflasterreihe.

Der Straßenrand erhält eine Kopfsteinpflasterreihe.

Überblick des Platzes am Anfang der Woche.

Überblick des Platzes am Anfang der Woche.

Nach sieben Tagen Arbeit hat sich einiges verändert.

Nach sieben Tagen Arbeit hat sich einiges verändert.


Begriffe: Bau Albertplatz

05. März 2012

Schlussarbeiten am Riegelplatz

An der Gleisschleife Riegelplatz wurden die letzten Überreste der Bauarbeiten im Außengleis beseitigt. Hier musste die Stoppstelle für den Bus um einige Millimeter nach oben versetzt werden.


Die Stoppstelle wird unter einer Schicht aus Spachtelmasse versteckt.

Die Stoppstelle wird unter einer Schicht aus Spachtelmasse versteckt.

Nach dem Anstrich ist nicht mehr viel von der Baustelle zu sehen.

Nach dem Anstrich ist nicht mehr viel von der Baustelle zu sehen.


Begriffe: Segment Riegelplatz

19. März 2012

Am Bahnhof Mitte

Mit einer kleinen Idee am Albertplatz, entstand eine große Idee für den Bahnhof Mitte. Wurde am Albertplatz als Fahrbahnbegrenzung ein weißer Papierstreifen aufgeklebt, erhält nun die Könneritzstraße eine komplett neue Fahrbahnmarkierung.
Gleichzeitig wurden Randsteine und Pflastersteine geklebt, sowie Verkehsschilder aufgestellt. Auch die schon seit Jahren noch fehlenden Verkehrsinseln wurden nun nachgebildet.


Die Fahrbahnmarkierungen werden ausgeschnitten.

Die Fahrbahnmarkierungen werden ausgeschnitten.

Jeder Streifen wird einzeln auf die Straße aufgeklebt

Jeder Streifen wird einzeln auf die Straße aufgeklebt

Die Laurinstraße erhält ihr typisches Flickmeisterwerk.

Die Laurinstraße erhält ihr typisches Flickmeisterwerk.

In der Ritzenbergstraße wird gekopfsteinpflastert.

In der Ritzenbergstraße wird gekopfsteinpflastert.


Begriffe: Fahrbahnmarkierung | Segment Bahnhof Mitte

19. März 2012

Die Fahrspuren passen nicht mehr

Bei einer Probefahrt in der Könneritzstraße traten allerdings einige Unzulänglichkeiten auf: Der Bus fuhr einmal gegen und einmal über eine Verkehrsinsel. Hier half alles nichts: Die Fahrdrähte für den Busverkehr mussten neu verlegt werden. Schwierig gestaltete sich vor allem die Ausfahrt unter der Eisenbahnbrücke.

An der Kreuzung Maxstraße/Könneritzstraße hielt der Bus erst weit hinter der Stopplinie. Und da wir gerade beim Bauen waren, wurde die Stoppstelle gleich mit zurück verlegt.


Der Bus fährt gegen die neu errichtete Verkehrsinsel.

Der Bus fährt gegen die neu errichtete Verkehrsinsel.

Der Fahrdraht muss sorgfältig neu verlegt werden.

Der Fahrdraht muss sorgfältig neu verlegt werden.

Der ungewollte Spurwechsel wird ebenfalls beseitigt.

Der ungewollte Spurwechsel wird ebenfalls beseitigt.

Damit der Bus richtig hält, wird die Stoppstelle verlegt.

Damit der Bus richtig hält, wird die Stoppstelle verlegt.


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte

26. März 2012

Am Schlesischen Platz

Bevor das Straßenpflaster am Schlesischen Platz verlegt werden kann, müssen zuerst alle Stoppstellen eingebaut werden.

Hier werden wird nun, wie bereits auf der Albertbrücke, versenkbare Magnete mit motorischen Antrieben verbauen.


Vorbereitung für den Einbau einer Stoppstelle am Schlesischen Platz.

Vorbereitung für den Einbau einer Stoppstelle am Schlesischen Platz.

Mittels eines Magneten werden die Fahrzeuge angehalten.

Mittels eines Magneten werden die Fahrzeuge angehalten.


Begriffe: Car System | Segment Schlesischer Platz

26. März 2012

Straßenschäden repariert.

Das Verlegen des Fahrdrahtes für die Busse ist nicht mehr erkennbar.

Das Verlegen des Fahrdrahtes für die Busse ist nicht mehr erkennbar.

Nachdem in der letzten Woche durch den Einbau der Verkehrsinseln in der Könneritzstraße der Fahrdraht für den Busverkehr verlegt werden musste, sind die Bauarbeiten abgeschlossen. Von den Umverlegearbeiten ist nun nichts mehr zu erkennen.


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte

26. März 2012

Anders (ver)fahren

Mit dem Einbau der noch fehlenden Gleistrasse am Bahnhof Mitte, beschlossen wir, den Busverkehr durch die neue Zentralhaltestelle hindurch zu führen.

Dafür wurde zuerst der alte Fahrdraht entfernt und im Anschluss die Rillen für den neuen Fahrdraht in die Straße gefräst.
Da die Busse zukünftig aus der Haltestelle direkt in Richtung Mickten fahren sollen, muss später noch die große Gleiskreuzung am Bahnhof Mitte bearbeitet werden.


Für die nötige Baufreiheit wurde die Fahrleitung entfernt.

Für die nötige Baufreiheit wurde die Fahrleitung entfernt.

Der künftige Verlauf des Fahrdrahtes wurde eingefräst.

Der künftige Verlauf des Fahrdrahtes wurde eingefräst.


Begriffe: Car System | Gleisbau | Segment Weißeritzstraße | Umbau Bahnhof Mitte

02. April 2012

Großbaustelle Bahnhof Mitte

Eigentlich sollte am Bahnhof Mitte nur das fehlende Eisenbahngleis eingebaut werden. Neue Holztrasse, Gleise drauf und fertig.

Doch Pläne ändern sich meist im Verlauf. Bereits vor einigen Wochen wurde auf der Seite Schweriner Straße der Fahrdraht für den Busverkehr neu verlegt.
Nun fiel die Entscheidung, den Bus zukünftig durch die Zentralhaltestelle hindurchfahren zu lassen.

Für die nötige Baufreiheit musste hierfür ein teil der Fahrleitung erst einmal entfernt werden. Im Anschluss konnten die Rillen für den Fahrdraht in die Straßen gezogen werden.
Und wenn man schon mal dabei ist: Die Gleise unter der Brücke könnten ja auch ausgewechselt werden.

In diesem Bauabschnitt wird nun auch der Fahrdrahtverlauf in Richtung Mickten angepasst.


Die Straßenkreuzung nimmt langsam Gestalt an.

Die Straßenkreuzung nimmt langsam Gestalt an.

Für die nötige Baufreiheit muss die Fahrleitung entfernt werden.

Für die nötige Baufreiheit muss die Fahrleitung entfernt werden.

Die Bahnen für den Fahrdraht werden gezogen.

Die Bahnen für den Fahrdraht werden gezogen.

... die Gleise könnte man da auch gleich mit erneuern ...

... die Gleise könnte man da auch gleich mit erneuern ...


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

09. April 2012

Fahrdrahtverlegearbeiten

Nachdem bereits in der letzten Woche der Stahldraht für den Busverkehr auf der Vorderseite vom Bahnhof Mitte verlegt wurde, konnte hier nun weiter gebaut werden.

Das nachträgliche Verlegen des Drahtes in bereits fertige Straßen ist immer mit viel Aufwand verbunden. So mussten vor dem Verlöten des Drahtes an den Straßenbahngleisen erst einmal Teile der Straße entfernt werden, damit das Zinn gut fließen konnte.

Danach wurden die Drahtreste in den Straßenbahngleisen entfernt und mit Sandpapier fein ausgeschliffen.


Die Großbaustelle am Bahnhof Mitte im Überflug.

Die Großbaustelle am Bahnhof Mitte im Überflug.

An den Übergängen wird der Stahldraht mit dem Gleis verlötet.

An den Übergängen wird der Stahldraht mit dem Gleis verlötet.

Damit die Straßenbahn fahren kann, müssen die Drahtreste entfernt werden.

Damit die Straßenbahn fahren kann, müssen die Drahtreste entfernt werden.

Zuletzt erfolgt dann der Feinschliff mit dem Sandpapier.

Zuletzt erfolgt dann der Feinschliff mit dem Sandpapier.


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

16. April 2012

Die Haltestelle Bahnhof Mitte

In der Zwischenzeit wurden an der Haltestelle am Bahnhof Mitte die Gleise verlegt.
Damit aber auch der Bus die Haltestelle nutzen kann, musste der Fahrdraht und die Stoppstellen für die gummibereiften Fahrzeuge eingebaut werden.

In der Haltestelle verwendeten wir außerdem unser Kombibord.


Die Ausgangslage zum Beginn der Woche: Der Haltestellenbereich

Die Ausgangslage zum Beginn der Woche: Der Haltestellenbereich

Zu zweit werden die Gleise am Übergang der Segmente eingelötet.

Zu zweit werden die Gleise am Übergang der Segmente eingelötet.

Danach konnte der Fahrdraht eingebaut und das Kombibord verlegt werden.

Danach konnte der Fahrdraht eingebaut und das Kombibord verlegt werden.

Nach vier Bautagen bot sich dann dieses Bild.

Nach vier Bautagen bot sich dann dieses Bild.


Begriffe: Gleisbau | Car System | Kombibord | Segment Bahnhof Mitte

16. April 2012

Fahrbahnverlauf geändert

Als wir den Busfahrbetrieb in der Könneritzstraße austesteten, waren wür überrascht: Nach der neu verbauten Stoppstelle fuhr der Bus auf den Bordstein. Des Rätsels Lösung war einfach: Der Fahrdraht machte einen Knick nach rechts.

Da dies nicht gerade toll ausschaut, wurde innerhalb von zwei Tagen der Draht neu verlegt, verspachtelt und die Straße neu eingefärbt. Das Kunststück dabei war, die bereits vorhandenen Markierungen nicht zu beschädigen.


Nach der Stoppstelle schwenkte der Fahrdraht in Richtung Bordsteinkante.

Nach der Stoppstelle schwenkte der Fahrdraht in Richtung Bordsteinkante.

Der Verlauf der Fahrstrecke wurde kurzerhand begradigt.

Der Verlauf der Fahrstrecke wurde kurzerhand begradigt.


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

23. April 2012

Frisch geteert

Vor dem Teeren muss erst die Straße gefegt werden.

Vor dem Teeren muss erst die Straße gefegt werden.

In gut fünf Wochen wird das Segment "Bahnhof Mitte" in Jena zur "Kleine Bahn ganz groß&guot; ausgestellt. Es ist also an der Zeit, die Baustellen abzuschließen.

So wurde nun der letzte Straßenabschnitt wieder in den ursprünglichen Farbzustand versetzt. Doch vorher musste erst einmal all der angesammelte Staub und Dreck von der Straßenoberfläche entfernt werden.


Der letzte Abschnitt der Könneritzstraße kann geteert werden.

Der letzte Abschnitt der Könneritzstraße kann geteert werden.

Die Straßenkreuzung nachdem die Teerwalze einmal drüber gefahren ist.

Die Straßenkreuzung nachdem die Teerwalze einmal drüber gefahren ist.


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

30. April 2012

Zentralhaltestelle Bahnhof Mitte

Zeigte sich zum Wochenanfang die neue Zentralhaltestelle am Bahnhof Mitte noch recht frei, so wandelte sich das Aussehen innerhalb von sieben Tagen

So mussten erst einmal die Gleiszwischenräume mit Spachtelmasse aufgefüllt werden. Nach einer beschaulichen Trocknungszeit konnte der Haltestellenbereich mit ordentlich glatt geschliffen werden. Im Anschluss erhielt der Straßenbelag die Färbung.

Wie im Original werden unter den Brücken ingesamt sechs Leuchten aufgestellt.


Recht freizügig präsentiert sich die Haltestelle zum Wochenbeginn.

Recht freizügig präsentiert sich die Haltestelle zum Wochenbeginn.

Die Zwischenräume an den Gleisen wurde mit Spachtelmasse aufgefüllt.

Die Zwischenräume an den Gleisen wurde mit Spachtelmasse aufgefüllt.

Nach dem Schleifvorgang wurde alles gut eingefärbt.

Nach dem Schleifvorgang wurde alles gut eingefärbt.

Die Busse stehen in der Haltestelle zur Probefahrt bereit.

Die Busse stehen in der Haltestelle zur Probefahrt bereit.

Die Lampen für die Beleuchtung unter den Eisenbahnbrücken sind auch fertig.

Die Lampen für die Beleuchtung unter den Eisenbahnbrücken sind auch fertig.

Zuletzt wurden die Granitplatten im Haltestellenbereich verlegt.

Zuletzt wurden die Granitplatten im Haltestellenbereich verlegt.


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

07. Mai 2012

Am Schlesischen Platz

Die ersten Platten wurden zwischen den Gleisen verlegt.

Die ersten Platten wurden zwischen den Gleisen verlegt.

Um das gegebene Versprechen, zur nächsten Ausstellung ist der Schlesische Platz nicht mehr weiß, einzuhalten, wurden bereits vor zwei Wochen die ersten Bauvorbereitungen an der Gleisschleife vorgenommen.

Mit dem Verlegen von Betonplatten zwischen den Gleisen wurden die Arbeiten fortgeführt. Im Anschluss wurden Ausdrucke von Pflastersteinen auf die Straße, zwischen die Gleise und an den Gleisrändern verklebt. Mühselig ist hierbei das Schneiden und Kleben von Kurven.

Wie im Original erfolgt der Straßenabschluss mit dunkler gefärbten Rinnsteinen.


Danach wurden Gleiszwischenräume eingepflastert.

Danach wurden Gleiszwischenräume eingepflastert.

Die Gleisschleife wirkt nun nicht mehr so weiß wie vor einigen Tagen.

Die Gleisschleife wirkt nun nicht mehr so weiß wie vor einigen Tagen.

Die Einfahrt wurde mit Pflastersteinen vesrehen.

Die Einfahrt wurde mit Pflastersteinen vesrehen.

Eine Detailaufnahme der Pflasterung an der Kreuzung.

Eine Detailaufnahme der Pflasterung an der Kreuzung.


Begriffe: Segment Schlesischer Platz

16. Juli 2012

Am Schlesischen Platz

Nach dem Verlegen des Fahrdrahtes fährt der Bus probehalber hier lang.

Nach dem Verlegen des Fahrdrahtes fährt der Bus probehalber hier lang.

Mit dem Einbau der Leitschienen am Albertplatz konnte nun auch mit dem Straßenbau fortgefahren werden. So wurde in der Antonstraße der Fahrdraht für die gummibereiften Fahrzeuge verlegt.


Da kann der Bus ja gleich eine Runde über den Albertplatz drehen.

Da kann der Bus ja gleich eine Runde über den Albertplatz drehen.

Kabelsalat für die Schaltkontakte im Straßenverlauf.

Kabelsalat für die Schaltkontakte im Straßenverlauf.


Begriffe: Car System | bau Albertplatz

06. August 2012

Am Schlesischen Platz

Eine Luftaufnahme vom Schlesischen Platz am Ende der Woche

Eine Luftaufnahme vom Schlesischen Platz am Ende der Woche

Am Schlesischen Platz gingen inzwischen die Straßenbauarbeiten weiter, sodass demnächst auch mit dem Bau der Grünflächen begonnen werden kann.
Stück für Stück verschwinden somit die lästigen Weißflächen.


Die Grüninsel wurde eingefasst und für Wege und Wiese markiert.

Die Grüninsel wurde eingefasst und für Wege und Wiese markiert.

Zuletzt wird das geschaffene Werk am Schlesischen Platz ausgiebig betrachtet.

Zuletzt wird das geschaffene Werk am Schlesischen Platz ausgiebig betrachtet.


Begriffe: Segment Schlesischer Platz

13. August 2012

Ferien am Bahnhof Neustadt

Für das kleine Segment wird ein recht großer Bauplatz in Anspruch genommen.

Für das kleine Segment wird ein recht großer Bauplatz in Anspruch genommen.

Urlaub und Ferien lassen meist in den Vereinsräumen recht viel entstehen. In der vergangenen Woche richteten sich fast alle Arbeiten auf das kleine Segment "Schlesischer Platz".

Am Bahnhof Neustadt wurden nun das letzte Gleis eingepflastert. Ebenso verschwand der graue und weiße Untergrund der Straße.


Stück für Stück wird das Gleis in der Wendeschleife eingepflastert.

Stück für Stück wird das Gleis in der Wendeschleife eingepflastert.

Am Rande die großen und in der Mitte und Außen die kleinen Steine.

Am Rande die großen und in der Mitte und Außen die kleinen Steine.


Begriffe: Segment Schlessicher Platz

24. September 2012

Am Albertplatz wird wieder gebaut.

Nach der Herbstausstellung kann nun fleißig weiter gebaut werden. Immerhin sollen bis zur Weihnachtsausstellung einige Straßen und Fußwege gebaut und gestaltet werden.


Am Albertplatz halten Werkzeuge und Baumaterialien wieder Einzug.

Am Albertplatz halten Werkzeuge und Baumaterialien wieder Einzug.

Endlich mal geschafft: Die Reedkontakte sind gesetzt.

Endlich mal geschafft: Die Reedkontakte sind gesetzt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

05. November 2012

Fahrspuren über den Albertplatz

Zuerst müssen die Fahrspuren aufgezeichnet werden.

Zuerst müssen die Fahrspuren aufgezeichnet werden.

Mit dem Abschluss der Gleisbauarbeiten, können nun die Fahrspuren für den Autoverkehr verlegt werden. Bei der Gleiskonstruktion ist dies schon eine Herausforderung für sich, da der Stahldraht nicht direkt durch Herzstücke (ein Bauteil in den Straßenbahnweichen) laufen soll.

Einfach zu verlegen sind die Geradeausspuren. Beim abbiegenden Vehrkehr muss dann neben der Fahrdrahtverlauf die Profilfreiheit beachtet werden. Immerhin sollen später Bus und Bahn gemeinsam abbiegen.

In der nächsten Woche sind dann die Fahrspuren für den Schienenersatzverkehr an der Reihe.


Der Abzweig von der Königsbrücker in die Antonstraße.

Der Abzweig von der Königsbrücker in die Antonstraße.

Der Kantenabschluss zwischen den Gleisen wird eingesetzt.

Der Kantenabschluss zwischen den Gleisen wird eingesetzt.

Der Hälfte der Fahrdrähte ist bereits verlegt.

Der Hälfte der Fahrdrähte ist bereits verlegt.

Von der Königsbrücker Straße hinüber zum Albertplatz.

Von der Königsbrücker Straße hinüber zum Albertplatz.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System | Fahrdraht verlegen

12. November 2012

Fahrspuren für den Autoverkehr.

Nachdem in der letzten Woche der Gleisbau am Albertplatz begschlossen werden konnte, wurde mit dem Einbau der Fahrspuren für den Autoverkehr begonnen. Dazu verlegten wir längs, quer und mittendurch die Gleisanlagen Stahldrähte. Bei den Bussen sitzen auf der Lenkachse kleine Magnete, sodass diese dann freiwillig dem Verlauf des Stahldrahtes folgen.

Recht einfach ist natürlich der Bau entlang des normalen Straßenverlaufes. Anspruchsvoll wurde es dann schon im Kreuzungsbereich, da der Drahtverlauf nicht direkt Weichenzungen und Weichenkreuze queren darf. Die dabei entstehenden Lücken würden die Wahrscheinlichkeit des "Entgleisens" - Bus verliert die Spur - erhöhen.

Im Gleisbereich wird ebenfalls der Verlauf des Fahrdrahtes aufgezeichnet und an den Schienenübergängen mit einer Trennscheibe eingeschnitten. Mit einem starken 100W Lötkolben kann dann der Stahldraht am Gleis fest gelötet werden.

Bevor aber nun zugespachtelt werden kann, müssen die Gleise noch freigeschnitten werden.


Die Löcher für die Stoppstellen wurden gebohrt

Die Löcher für die Stoppstellen wurden gebohrt

An der Segmentkante sorgen Fänger für Sicherheit.

An der Segmentkante sorgen Fänger für Sicherheit.

Die Straßenbahnweichen erhielten Abdeckungen

Die Straßenbahnweichen erhielten Abdeckungen

Der Fahrdraht im Gleisbereich für den Schienenersatzverkehr

Der Fahrdraht im Gleisbereich für den Schienenersatzverkehr

Der Drahtverbau im Gleisbereich der Kreuzung.

Der Drahtverbau im Gleisbereich der Kreuzung.

Auch geschafft: Der Fahrdraht ist komplett eingebaut.

Auch geschafft: Der Fahrdraht ist komplett eingebaut.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System | Fahrdraht verlegen | Stoppstelle

26. November 2012

Kabelsalat auf dem Platze

Bevor mit dem Spachteln begonnen werden kann, müssen zuerst alle Schaltkontakte im Straßenraum eingebaut werden. Immerhin sollen später die Fahrzeuge "sagen" können, wenn sie über eine Abzweigung gefahren sind oder eine Stoppstelle passiert haben.

Allein in diesem Kreuzungsbereich mussten für den Bus- und Autoverkehr über 20 Schaltkontakte gesetzt werden.


Allerhand Kabelschlaufen für die Schaltkontakte auf dem Platze

Allerhand Kabelschlaufen für die Schaltkontakte auf dem Platze

Die letzten Schlaufen warten auf ihr kleines Bauteil.

Die letzten Schlaufen warten auf ihr kleines Bauteil.

Der Kabelsalat auf der Bautzner Straße. Nicht zum Verzehr geeignet.

Der Kabelsalat auf der Bautzner Straße. Nicht zum Verzehr geeignet.

Mit recht viel Kleber werden die Schaltkontakte eingegossen.

Mit recht viel Kleber werden die Schaltkontakte eingegossen.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

18. Februar 2013

Noch mehr Straße

Auch am Albertplatz wurde in der vergangenen Woche weiter gewerkelt. Doch bevor zugespachtelt werden konnte, mussten erst einmal die beweglichen Teile der Straßenbahnweichen abgedeckt werden. Dazu wurden aus Polystyrolstreifen kleine Kästchen gebaut.

Nach dem Abtrocknen des Klebers konnte die Spachtelmasse auf den Straßen und zwischen den Gleisen aufgetragen werden.


Ein paar Stellen der Straße wurden schon zugespachtelt.

Ein paar Stellen der Straße wurden schon zugespachtelt.

Kästen aus Kunststoff verdecken die beweglichen Teile der Weichen.

Kästen aus Kunststoff verdecken die beweglichen Teile der Weichen.

Die Spachtelmasse wird vorsichtig zwischen den Gleisen aufgetragen.

Die Spachtelmasse wird vorsichtig zwischen den Gleisen aufgetragen.

Und so wurde wieder ein Stück Straße fertig gestellt.

Und so wurde wieder ein Stück Straße fertig gestellt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Gleisbau

25. Februar 2013

Feinstaub am Albertplatz

Die Spachtelmasse am Albertplatz hatte nun ausreichend Zeit zum Durchtrocknen. Der nächste Schritt ist die dann recht beliebte Arbeit des Schleifens.
Ein sandpapierummantelter Holzklotz unterstützt dabei die staubintensive Arbeit. Die einzige Abwechslung bringt der Staubsauger, der dann die glatte Straßenoberfläche unter der dicken Staubschicht offen legt.

Da über unsere Straßen später Busse fahren sollen, muss soweit abgeschliffen werden, bis der Stahldraht wieder sichtbar ist.


Die holprige "Asphaltpiste" wurde mit Sandpapier begradigt.

Die holprige "Asphaltpiste" wurde mit Sandpapier begradigt.

Nach den Arbeiten zeigte sich die Straße von ihrer glatten Seite

Nach den Arbeiten zeigte sich die Straße von ihrer glatten Seite


Begriffe: Bau Albertplatz

04. März 2013

Fast schon ein Kunstwerk

Wie ein modernes Kunstwerk offenbaren sich die Gleise am Albertplatz

Wie ein modernes Kunstwerk offenbaren sich die Gleise am Albertplatz

Über die Hälfte ist geschafft!
Zumindest, wenn die Flächen gezählt werden, die bereits zugespachtelt sind. Bedingt durch die Verwendung von Stahldraht für den Automobilverkehr, ziehen vereinzelte Bahnen aus leicht rostfarbener Färbung durch die Spachtelmasse. Erst nach dem Glätten der Straßen werden die Drähte mit einer Schutzfarbe versehen, bevor abschließend die Straßenfarbe aufgebracht wird.


Die zugespachtelte Fläche am Albertplatz wird immer mehr

Die zugespachtelte Fläche am Albertplatz wird immer mehr

Für die Bauarbeiten mussten allerhand Gebäude umgesetzt werden.

Für die Bauarbeiten mussten allerhand Gebäude umgesetzt werden.


Begriffe: Bau Albertplatz

11. März 2013

Die Straßen sind zugespachtelt

Eigentlich war am Albertplatz nur eine klitzekleine Kleinigkeit zu erledigen, bevor die Straßenflächen zugespachtelt werden konnten. An der letzten Weiche fehlte noch die Abdeckung der beweglichen Teile.

Nachdem dies abgeschlossen war, konnte mit dem Anrühren der Spachtelmasse begonnen werden.
Die Spachtelmasse wurde anschließend mit einer kleinen Kanüle zwischen den Gleisen verteilt. Mit besondere Sorgfalt musste darauf geachtet werden, um das Rillengleis frei zu halten.


Die Spachtelmasse ist angerührt. Es kann losgehen.

Die Spachtelmasse ist angerührt. Es kann losgehen.

Nichts als Quatsch im Kopf: Ein kleines Neustädter Andenken

Nichts als Quatsch im Kopf: Ein kleines Neustädter Andenken

Unter Aufsicht durfte dann weiter gespachtelt werden...

Unter Aufsicht durfte dann weiter gespachtelt werden...

Mit Fingerspitzengefühl werden die Gleise eingespachtelt.

Mit Fingerspitzengefühl werden die Gleise eingespachtelt.

Zum Ende der Woche waren die Straßenbauarbeiten fast abgeschlossen.

Zum Ende der Woche waren die Straßenbauarbeiten fast abgeschlossen.

Und dann war es vollbracht: Die Straßenflächen sind zu

Und dann war es vollbracht: Die Straßenflächen sind zu


Begriffe: Bau Albertplatz

18. März 2013

Geteert, aber nicht gefedert

Nachdem in den vergangenen Wochen am Albertplat putzmunter gespachtelt wurde, musste nun der Straßenbau ein Ende finden. Immerhin stehen noch weitere Aufgaben auf dem Programm!

Nachdem nun die gesamte Straßenfläche glatt geschlissen war, musste der Stahldraht vorbehandelt werden, um ein Rosten (z. B. durch Feuchtigkeit) zu verhindern. Erst danach wurde die Imitation einer Asphaltschicht aufgetragen.


Die gespachtelten Straßenflächen wurde eingeebnet.

Die gespachtelten Straßenflächen wurde eingeebnet.

Hatte einen unstillbaren Hunger, unser guter Staubsauger

Hatte einen unstillbaren Hunger, unser guter Staubsauger

Der Fahrdraht wurde mit einem Schutzlack gegen Rost versehen.

Der Fahrdraht wurde mit einem Schutzlack gegen Rost versehen.

Blasen wirft der Untergrund, wenn der Napf umfällt...

Blasen wirft der Untergrund, wenn der Napf umfällt...

Mit der Farbrolle wurde der Asphalt auf die Straßen aufgetragen.

Mit der Farbrolle wurde der Asphalt auf die Straßen aufgetragen.

Zum Schluss kann dann alles wieder hingestellt werden.

Zum Schluss kann dann alles wieder hingestellt werden.


Begriffe: Bau Albertplatz

08. April 2013

Mit dem Rad über den Albertplatz

Baufortschritte gibt es auch vom Albertplatz zu vermelden. Nach dem Schneiden von vielen Fußwegkanten, konnten die Straßen nun ordentlich begrenzt werden.

Als nächstes waren dann die Radwege rund um den Platz an der Reihe. Nachdem der Verlauf der Radwege abgeklebt waren, konnte mit der roten Farbe munter auf der Straße gemalert werden.


Fleißarbeiten: 30 Fußwegkanten mussten zurecht geschnitten werden.

Fleißarbeiten: 30 Fußwegkanten mussten zurecht geschnitten werden.

An der Gleiskreuzung mussten noch vergessene Arbeiten nachgeholt werden.

An der Gleiskreuzung mussten noch vergessene Arbeiten nachgeholt werden.

Vor dem Auftragen der Radwege mussten erst einmal ordentlich abgeklebt werden.

Vor dem Auftragen der Radwege mussten erst einmal ordentlich abgeklebt werden.

Nun kann auch mit dem Fahrrad über den Albertplatz gefahren werden.

Nun kann auch mit dem Fahrrad über den Albertplatz gefahren werden.


Begriffe: Bau Albertplatz | Radweg

15. April 2013

Abbauen und Einpacken

Bis zur Ausstellung im Juni sollen alle offenen Flächen am Albertplatz geschlossen sein. So lautet unser Ziel - weit davon sind wir nicht mehr entfernt. Es muss nur noch der Haltestellenbereich zwischen den beiden Brunnen gespachtelt werden.

Doch zuvor muss der Fahrdraht für den Schienenersatzverkehr verlegt werden. Vor dem Verlegen wurde erst einmal ein wenig abgerissen. Was man eben so nicht mehr benötigt.

Danach konnte mit dem Verlegen von kleinen Schaumstoffplättchen begonnen werden. Diese dienen später der Befestigung des Fahrdrahtes.


Abreißen: Manchmal ändern sich Pläne und Vorhaben mit der Zeit.

Abreißen: Manchmal ändern sich Pläne und Vorhaben mit der Zeit.

Schneller Wechsel: Und schon wird wieder neu aufgebaut.

Schneller Wechsel: Und schon wird wieder neu aufgebaut.


Begriffe: Bau Albertplatz

03. Juni 2013

Viele weiße Streifen

Die Fahrbahnmarkierung ist an und für sich nicht unbedingt ein großes Thema, sie ist nur eine Fleißarbeit.

Im Handel werden zwar fertige Markierungen zum Abreiben angeboten, aber bei der von uns benötigten Menge wird das Ganze zu einem geldfressenden Moloch. Daher schneiden wir unsere Streifen aus weißem Papier aus, welches auf die Straßen aufgeklebt wird.

Am Albertplatz wurden in der vergangenen Woche allerhand weiße Streifen in verschiedenen Breiten und Längen benötigt. Also wurde fleißig geschnippelt.

Damit die Markierungen auf der Straße gleichmäßig verlaufen, finden verschiedene Muster, Pappstreifen verschiedener Breite, Anwendung. Auf diesen sind die Abstände zwischen den Streifen aufgezeichnet.
Die kleinen weißen Streifen wurden also mit Leim bestrichen und Stück für Stück aufgeklebt. Hierfür eignet sich Weißkaltleim recht gut, denn dieser trochnet transparent aus und hat eine sehr gute Klebekraft.


Am Albertplatz wurde die Fahrbahnmarkierung aufgebracht.

Am Albertplatz wurde die Fahrbahnmarkierung aufgebracht.

Dazu wurden allerhand kleine weiße Streifen ausgeschnitten

Dazu wurden allerhand kleine weiße Streifen ausgeschnitten

Die Haltelinie wird für die Busse passend aufgeklebt.

Die Haltelinie wird für die Busse passend aufgeklebt.

Die erste Hälfte der Straße wurde fertig markiert.

Die erste Hälfte der Straße wurde fertig markiert.


Begriffe: Bau Albertplatz | Fahrbahnmarkierung

10. Juni 2013

Streifen für den Albertplatz

Im Rondell wurden weiter die Fahrbahnmarkierungen geklebt.

Im Rondell wurden weiter die Fahrbahnmarkierungen geklebt.

Beim Auftragen der Fahrbahnmarkierung am Albertplatz zeigt sich ein gar garstiger Messfehler beim Straßenbau. Nach der großen Kreuzung führen eigentlich zwei Fahrspuren um den Albertplatz. Gebaut waren an dieser Stelle nur eineinhalb. Also wurde kurzerhand der Fußweg zum Wohle des Autoverkehrs ein wenig gekürzt.


Baustopp: Der Straßenverlauf stimmte irgendwie nicht mehr.

Baustopp: Der Straßenverlauf stimmte irgendwie nicht mehr.

Kurzerhand wurde der Fußweg für die Fahrbahn eingekürzt.

Kurzerhand wurde der Fußweg für die Fahrbahn eingekürzt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Fahrbahnmarkierung

05. August 2013

Am Brunnenhaus

Halterungen werden ein Verrutschen des Brunnenhauses verhindern.

Halterungen werden ein Verrutschen des Brunnenhauses verhindern.

Die ewig langweilige weiße Fläche am Albertplatz verschwindet nun langsam aber sicher im Untergrund. Der Bau der Fußwege schreitet stückweise voran.
In der vergangenen Woche wurde mit dem Ausbau vor dem Hochhaus begonnen. Doch zuerst mussten die kleinen Gebäude, das Brunnenhaus und die Baracke positioniert werden. Wie bereits am Erich-Kästner-Museum, verhindern aufgeklebte Pappstreifen das Verrutschen der Bauwerke.

Als nächstes wurden dann die Fußwege, Einfahrten und Stellflächen aufgeklebt. Danach entstanden die beiden "Grünflächen".

Da derzeit und zur nächsten Ausstellung auch noch die alten Fahrleitungsmasten stehen werden, wurde der Platz am Fußweg ausgespart. Erst nach dem Aufstellen der neuen Masten (und dem Entfernen der alten Masten) werden diese verschlossen und überbaut.


Die zwei kleinen Gebäude wurden landschaftlich integriert.

Die zwei kleinen Gebäude wurden landschaftlich integriert.

So langsam verschwindet der weiße Untergrund am Albertplatz.

So langsam verschwindet der weiße Untergrund am Albertplatz.


Begriffe: Artesischer Brunnen | Bau Albertplatz | Brunnenhaus | Fußwege

05. August 2013

Fußwege an der Bautzner Straße

An der Kreuzung Bautzner Straße lagen die Fußwege probehalber.

An der Kreuzung Bautzner Straße lagen die Fußwege probehalber.

An der Kreuzung Bautzner Straße / Rothenburger Straße wurden die Bauteile für die künftigen Bauflächen und Fußwege aufgelegt. Die damales angedachte Blockumfahrung über die Glacisstraße wurde aufgegeben, sodass die Busse später verkehrswidrig in die Hoyerswerdaer Straße einfahren müssen.
Aber dafür ist es möglich, die markante Bebauung des Kreuzungsbereiches nachzubilden.


Begriffe: Fußwege | Segment Bautzner Straße

12. August 2013

Fußwegplatten und Drahtgestelle

Die Gehwegplatten wurden provisorisch ausgelegt.

Die Gehwegplatten wurden provisorisch ausgelegt.

Am Albertplatz wurden auch in den vergangenen Tagen fleißig die Granitplatten für den Fußweg verlegt.

Für das noch recht trostlose Stück zwischen Hochhaus und Hansahaus entstanden aus Blumendraht drei Bäume, die zwar noch nicht verrindet und begrünt sind, aber trotzdem die Form ganz gut wiedergeben.


Später wandeln sich die Drahtgerippe in Laubgehölze um.

Später wandeln sich die Drahtgerippe in Laubgehölze um.

Und wieder ist ein Stück Fußweg fertig geworden.

Und wieder ist ein Stück Fußweg fertig geworden.


Begriffe: Bau Albertplatz | Fußwege

28. Oktober 2013

Bastelei am Rande der Kante

Bis zur Weihnachtsausstelung sollen die letzten Gleise am Albertplatz zugepflastert sein. Do bis dahin ist noch ein bisschen was zu tun.

Begonnen wurde mit dem Zurechtschneiden von Holzleistchen für die Segmentkante an der großen Kreuzung. Da hier später der Bus mit langfahren soll, mussten im Gleis- und künftigen Fahrbereich der Fahrzeuge die Kanten mit der Aufnahme für den Fahrdreht versehen werden.
Im Gleisbereich selbst wurden Distanzstücke für den Fahrdraht geklebt.

Spachtelmasse in den Weichenzungen ist für den späteren Wechsel des Fahrtweges sehr ungünstig. Daher wurden alle beweglichen Teile der Weiche mittels Polystyrolplättchen verschlossen.


Am Albertplatz wurden die Segmentkanten gesetzt.

Am Albertplatz wurden die Segmentkanten gesetzt.

Für den Busverkehr wurden die Aufnahmen für den Draht gebohrt.

Für den Busverkehr wurden die Aufnahmen für den Draht gebohrt.

Nach viel Friemelei waren die Kanten eingestückelt.

Nach viel Friemelei waren die Kanten eingestückelt.

Vor der Spachtelei musste die Weiche entsprechend zugebaut werden.

Vor der Spachtelei musste die Weiche entsprechend zugebaut werden.


Begriffe: Bau Albertplatz

04. November 2013

Lange vorgenommen...

Der gerade verlegte Fahrdraht im Kreuzungsbereich.

Der gerade verlegte Fahrdraht im Kreuzungsbereich.

Lange wurde der Straßenbau im Haltestellenbereich des Albertplatzes vorgenommen und immer wieder verschoben.
In der vergangenen Woche wurde nun nicht mehr aufgeschoben. Der Fahrdraht für den Busverkehr, hier speziell für den Schienenersatzverkehr, wurde verlegt. Dazu musste im Bereich der Straßenbahnweichen das Gleis aufgetrennt werden, damit der Stahldraht mit einem leistungsstarken Lötkolben eingelötet werden konnte.
Im Anschluss wurde das Rillengleis unter bunten Funkenflug vom Draht befreit.

Vor dem Verspachteln zeigte sich, dass die Schraubenköpfe im Gleisbereich zu weit heraus schauten. Mit dem Bohrer wurde angesenkt und die Schrauben so ein Stück tiefer gelegt. Zuletzt wurde der Gleisbereich mit Spachtelmasse verfüllt.


Im Gleis musste der Fahrtdraht natürlich wieder entfernt werden.

Im Gleis musste der Fahrtdraht natürlich wieder entfernt werden.

Nach den Verschleifarbeiten hatte sich dann allerhand Schmutz angesammelt.

Nach den Verschleifarbeiten hatte sich dann allerhand Schmutz angesammelt.

Die Schrauben der Weichenkonstruktion mussten noch versenkt werden

Die Schrauben der Weichenkonstruktion mussten noch versenkt werden

Alle Schrauben liegen nun ein Stück tiefer: Niederflurschrauben

Alle Schrauben liegen nun ein Stück tiefer: Niederflurschrauben

Zuerst wurde der Weichenbereich ordentlich eingespachtelt.

Zuerst wurde der Weichenbereich ordentlich eingespachtelt.

Und am Ende war die Spachtelmasse komplett verteilt.

Und am Ende war die Spachtelmasse komplett verteilt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

11. November 2013

Schnee am Albertplatz

Auch wenn es bereits Mitte November ist, und es im letzten Jahr um diese Zeit schon alles hübsch eingeschneit war, fiel keine weiße Pracht auf den Albertplatz. Auch wenn es zuweilen den Anschein hatte.

Die in der letzten Woche entstandene Gebirgslandschaft am Albertplatz musste nun wieder begradigt werden. Immerhin sollen in vier Wochen die Straßenbahnen hier wieder rollen.
Nach viel Schleif- und Saugarbeiten, war der bereich in der Haltestelle wieder schön glatt. Als nächstes wurde Farbe als Grundierung und Schutz aufgetragen, da das Straßenpflaster aufgeklebt werden soll.


Die hügelförmige Spachtelmasse musste erst einmal begradigt werden.

Die hügelförmige Spachtelmasse musste erst einmal begradigt werden.

Kein Schneepflug nur der Abraum der Gebirgslandschaft.

Kein Schneepflug nur der Abraum der Gebirgslandschaft.

Nach Stunden war der Haltestellenbereich geglättet.

Nach Stunden war der Haltestellenbereich geglättet.

Als nächstes wurden die Gleiszwischenräume eingefärbt.

Als nächstes wurden die Gleiszwischenräume eingefärbt.

Nach der Malerei folgte die (bäh!) Gleisputzerei.

Nach der Malerei folgte die (bäh!) Gleisputzerei.

Ein bisschen Dreck lies sich dann doch nicht vermeiden.

Ein bisschen Dreck lies sich dann doch nicht vermeiden.


Begriffe: Bau Albertplatz | Car System

18. November 2013

Eine Holperpiste

Das sieht schon ganz schick aus, aber ...

Das sieht schon ganz schick aus, aber ...

Beim Betrachten von Vorbildfotos der Antonstraße am Schlesischen Platz, zeigte sich, dass das Straßenpflaster irgendwann überteert wurde. Durch den Verkehr (und wahrscheinlich auch dem häufigen Wechsel von Sommer und Winter) brach die Teerfläche stückweise wieder auf. Im Endeffekt blieb eine Holperpiste übrig.

Die Frage war nun, ob wir es nun auch nachbilden. Nach einigen Überlegungen entschieden wir uns dafür.
Also Farbe und Pinsel geschnappt und anhand von einigen Fotos den Straßenabschnitt "modernisiert".


Die Linie 11 an der Haltestelle Bahnhof Neustadt.

Die Linie 11 an der Haltestelle Bahnhof Neustadt.

Vorlagen, Farbe und Pinsel für die Teerreste auf dem Pflaster.

Vorlagen, Farbe und Pinsel für die Teerreste auf dem Pflaster.

Das Resultat kann sich doch sehen lassen.

Das Resultat kann sich doch sehen lassen.

Die fertige Holperpiste namens Antonstraße.

Die fertige Holperpiste namens Antonstraße.


Begriffe: Segment Schlesischer Platz

18. November 2013

Viele kleine Streifen

Auch vom Albertplatz gibt es einen Baufortschritt zu vermelden: Kleine weiße Papierstreifen wurden in kurze Stücke geschnitten und in stundenlanger Arbeit auf die Straßenoberfläche aufgeklebt.
Immerhin sind somit die ersten Abschnitte des Radweges im Kreuzungsbereich gekennzeichnet.


Die Fläche auf der Kreuzung ist trist und grau.

Die Fläche auf der Kreuzung ist trist und grau.

Viele Stunden dauerte das Aufkleben der Markierungen.

Viele Stunden dauerte das Aufkleben der Markierungen.


Begriffe: Bau Albertplatz | Fahrbahnmarkierung

25. November 2013

Viele Streifen geschnitten

Baufeldwüste am Albertplatz. Dafür war alles da, was benötigt wurde.

Baufeldwüste am Albertplatz. Dafür war alles da, was benötigt wurde.

Was in der letzten Woche begonnen wurde, musste nun auch fortgeführt werden. Also lautete diesmal das Motto am Albertplatz: Streifen schneiden und Aufkleben!

Zuerst entstanden die Radwege, gefolgt von den Fußgängerüberwegen, bis dann die Fahrspuren für den Autoverkehr folgten.
Herausfordernd war dann der Kreuzungsbereich. Doch zum Ende der Woche waren auch hier die Markierunsgarbeiten abgeschlossen.


Ab hier mussten noch viele Markierungen aufgebracht werden.

Ab hier mussten noch viele Markierungen aufgebracht werden.

Der Vorrat ist gleich aufgebraucht, Nachschub muss her!

Der Vorrat ist gleich aufgebraucht, Nachschub muss her!

Nach einigen Stunden sind die Baufortschritte schon gut sichtbar.

Nach einigen Stunden sind die Baufortschritte schon gut sichtbar.

Nach einer Woche Streifen kleben, sieht es schon nach "fast fertig" aus.

Nach einer Woche Streifen kleben, sieht es schon nach "fast fertig" aus.


Begriffe: Bau Albertplatz | Fahrbahnmarkierung

13. Januar 2014

Ausbau Glacisstraße

Bis jetzt war von der Glacisstraße noch nicht viel zu sehen. Bis jetzt!
Da bautechnisch der Straßenverlauf zwischen dem Albertplatz und der Kreuzung an der Rothenburger Straße stark verkürzt wurde, ist der Abzweig in die Glacisstraße ein Kompromiss. Fehlen sollte sie schon nicht.
Auch der Parkplatz am Albertplatz wurde in verkürzter Form hergerichtet.


Die noch fehlende Glacisstraße wurde in ihrem Verlauf aufgezeichnet.

Die noch fehlende Glacisstraße wurde in ihrem Verlauf aufgezeichnet.

Keine Bauarbeiter zu sehen. Es wurde bestimmt zur Mittagspause gerufen.

Keine Bauarbeiter zu sehen. Es wurde bestimmt zur Mittagspause gerufen.

Es wurde ausreichend Platz für die neue Straße geschaffen.

Es wurde ausreichend Platz für die neue Straße geschaffen.

Die neue Glacisstraße mitsamt dem tollen Parkplatz.

Die neue Glacisstraße mitsamt dem tollen Parkplatz.


Begriffe: Glacisstraße | Segment Bautzner Straße

24. Februar 2014

Fahrdraht für den Busverkehr

Garstigerweise verließen die Busse die Fahrbahn und fuhren immer über die Markierung. Schön sah das nicht aus. Also musste der Fahrdraht verlegt werden.
Und wenn man schon einmal beim Umbauen war, konnte mit dem Umbau der Stoppstelle und der Abzweigung von der Jahnstraße in die Könneritzstraße begonnen werden.


Und jedesmal fuhr der Bus über die Markierung. Nicht schön!

Und jedesmal fuhr der Bus über die Markierung. Nicht schön!

Vor dem Aufbruch wurde alles fein abgedeckt und aufgezeichnet.

Vor dem Aufbruch wurde alles fein abgedeckt und aufgezeichnet.

Bauvorbereitungen an der neuen Fahrstrecke für den Busverkehr

Bauvorbereitungen an der neuen Fahrstrecke für den Busverkehr

Platz wurde auch gleich für die neue Abzweigung geschaffen.

Platz wurde auch gleich für die neue Abzweigung geschaffen.

Die alte Stoppstelle wurde sehr sorgfältig ausgebaut.

Die alte Stoppstelle wurde sehr sorgfältig ausgebaut.

Zwischendurch wurde der angefallene Abraum abgesaugt.

Zwischendurch wurde der angefallene Abraum abgesaugt.

Platz für die neue Stoppstelle und die Abzweigung in die Könneritzstraße.

Platz für die neue Stoppstelle und die Abzweigung in die Könneritzstraße.

Gleich umgesetzt: Ein neues Konzept für die neue Busweiche

Gleich umgesetzt: Ein neues Konzept für die neue Busweiche


Begriffe: Baustelle Könneritzstraße | Car System | Segment Bahnhof Mitte

24. März 2014

Baustelle am Bahnhof Mitte

In einer Woche sollen am Bahnhof Mitte wieder die Straßenbahnen rollen. Allerdings ist der Platz davor zur Zeit noch eine Baustelle.
Nach dem Abreißen der beiden Fahrbahnhälften wurde der Untergrund neu verlegt. Anschließend erfolgte das Aufkleben des Fahrdrahtes für den Busverkehr.


Das andere Stück Straße wurde auch noch abgerissen.

Das andere Stück Straße wurde auch noch abgerissen.

Ausschneiden und Aufkleben des Straßenuntergrundes.

Ausschneiden und Aufkleben des Straßenuntergrundes.

In den nächsten Tage kann nun der Straßenbelag aufgetragen werden.

In den nächsten Tage kann nun der Straßenbelag aufgetragen werden.

Steckplätze für die Relais der Weichenantriebe wurden verkabelt.

Steckplätze für die Relais der Weichenantriebe wurden verkabelt.


Begriffe: Baustelle Könneritzstraße | Car System | Segment Bahnhof Mitte

02. Juni 2014

Baustelle Bautzner Straße

Die Gebäude an der Bautzner Straße mussten für Bauarbeiten weichen.

Die Gebäude an der Bautzner Straße mussten für Bauarbeiten weichen.

An der Kreuzung Bautzner Straße / Rothenburger Straße wurde mit dem Einbau des fahrdrahtes für den Autoverkehr begonnen.
Nach dem Aufzeichnen der Fahrspuren und Haltelinien wurden die Aussparungen für die Abzweigungen und Stoppstellen gebohrt.

Un danach erfolgte der Albtraum jedes Gleisbauers: Es wurden die Übergänge für den Fahrdraht querfeldein durch die Gleise der Kreuzung geschnitten.


Die Schrauben waren zu lang und dem Fahrdraht im Weg.

Die Schrauben waren zu lang und dem Fahrdraht im Weg.

Die langen Schrauben wurden gegen die kurzen ausgetauscht.

Die langen Schrauben wurden gegen die kurzen ausgetauscht.

Der Fahrdraht im Kreuzungsbereich wurde verlegt und verlötet.

Der Fahrdraht im Kreuzungsbereich wurde verlegt und verlötet.

Die Baustelle Bautzner Straße / Rothenburger Straße.

Die Baustelle Bautzner Straße / Rothenburger Straße.


Begriffe: Car System | Segment Bautzner Straße

19. Januar 2015

Die Hoyerswerdaer Straße

Erste Bauarbeiten in der Hoyerswerdaer Straße.

Erste Bauarbeiten in der Hoyerswerdaer Straße.

In der letzten Woche mit Straßenbauarbeiten in der Hoyerswerdaer Straße begonnen. Als erster Schritt erfolgte die Verlegung des Fahrdrahtes für das Car System.


Begriffe: Hoyerswerdaer Straße | Segment Bautzner Straße

09. Februar 2015

Komplett durchmarkiert

Graue Tristesse gibt es genug und ist langweilig.
Damit sich das ändert, wurde der Entschluss gefasst, der Königsbrücker Straße eine Fahrbahnmarkierung zu verpassen.

Doch zuerst musste noch eine Kleinigkeit behoben werden. In der letzten Ausstellung zeigte sich nämlich, dass der Bus ab und an in den Moritzburger Weg einbog.
Zur Lösung des Problems wurde ein wenig von der Straßenoberfläche abgeschleift. Nachdem die Farbe getrocknet war, konnte mit den Markierungsarbeiten begonnen werden.

Mittels Markierungsschablone wurden so über fünf Meter Straße mit kleinen weißen Streifen beklebt.


Die fehlerhafte Abzweigung wurde repariert.

Die fehlerhafte Abzweigung wurde repariert.

Die Markierungsarbeiten am Abzweig nach Hellerau

Die Markierungsarbeiten am Abzweig nach Hellerau

Die gestreifte Straße bis hinauf zum Btf. Klotzsche.

Die gestreifte Straße bis hinauf zum Btf. Klotzsche.

Fertig: Blick von der Kreuzung am Moritzburger Weg.

Fertig: Blick von der Kreuzung am Moritzburger Weg.


Begriffe: Fahrbahnmarkierung | Segment Königsbrücker Straße

09. März 2015

Gegen den Absturz

Die Holzleisten für die Absturzsicherung

Die Holzleisten für die Absturzsicherung

In den vergangenen Ausstellungen kam es immer wieder man vor, dass ein Bus den Weg der Straße verließ und unerwarteter Weise Bekanntschaft mit dem Fußboden machte. Ob allerdings Finger vorher auf der Straße unterwegs waren und das gummibereifte Fahrzeug entgleisen ließ, entzieht sich unserer Kenntnis.
Um diesen Abstürzen vorzubeugen, erhielten die Straßen aus kleinen Kanthölzchen eine Absturzsicherung.


Einbau der Sicherung an der Gleisschleife Riegelplatz.

Einbau der Sicherung an der Gleisschleife Riegelplatz.

Alles fertig verbaut und grau angestrichen.

Alles fertig verbaut und grau angestrichen.


Begriffe: Car System

06. April 2015

Die Stoppstelle ausgewechselt

Die stadtauswärtige Stoppstelle für den Busverkehr in der Könneritzstraße funktionierte zu den vergangenen Ausstellungen recht unzuverlässig - mal fuhr der Bus ab, mal nicht.
Innerhalb von drei Tagen wurde nun die alte Stoppstelle entfernt und eine neue eingebaut. Auch hier wurde wieder auf die Schaltmöglichkeit mit einem motorischen Weichenantrieb zurück gegriffen.

Nachdem die Straße wieder zugespachtelt, glattgeschliffen und teergrau eingefärbt wurde, erfolgten mehrere Proefahrten. Da es keinen Grund zu Beanstandungen gab, wurde mit dem Aufbringen der Fahrbahnmarkierungen die Baustelle abgeschlossen.


Bauvorbereitungen für den Ausbau der alten Stoppstelle.

Bauvorbereitungen für den Ausbau der alten Stoppstelle.

Ein tiefer Abgrund tat sich auf der Könneritzstraße auf.

Ein tiefer Abgrund tat sich auf der Könneritzstraße auf.

Die neue Stoppstelle und der Fahrdraht wurden eingebaut.

Die neue Stoppstelle und der Fahrdraht wurden eingebaut.

Nach dem Zuspachteln wurde das Klebeband entfernt.

Nach dem Zuspachteln wurde das Klebeband entfernt.

Die erste Probefahrt und Funktionskontrolle.

Die erste Probefahrt und Funktionskontrolle.

Fahrbahnmarkierungen aufgebracht - Baustelle beendet.

Fahrbahnmarkierungen aufgebracht - Baustelle beendet.


Begriffe: Car System | Stoppstelle

07. September 2015

Baustellen am laufenden Band

Unsere Baustellen am laufenden Band.

Unsere Baustellen am laufenden Band.

Nach der großen Spachtelei in der vergangenen Woche, musste die Straße nun wieder auf Höhe gebracht werden. Mit feinen Sandpapier wurden die Wogen der Arbeitswut geglättet.


Die Straße wird wieder auf Niveau gebracht.

Die Straße wird wieder auf Niveau gebracht.

Am Übergang nach Kaditz ist bereits alle geglättet.

Am Übergang nach Kaditz ist bereits alle geglättet.


Begriffe: Baustelle Könneritzstraße II | Segment Bahnhof Mitte | Segment Riegelplatz

14. September 2015

Recht viel geklebt

Nachdem nun die Farbe der Straße getrocknet war, konnte mit dem Aufbringen der Fahrbahnmarkierungen begonnen werden.
Das Markieren der einzelnen Fahrstreifen ging recht schnell von der Hand. Die große Herausforderung begann an der Sperrfläche. Hierfür wurden viele 4 Millimeter breite Streifen aus weißem Papier ausgeschnitten.
Zum ordentlichen Aufkleben diente ein schmales Stahllineal als Abstandsgalter. Und dann begann die Schnipselei.
Nach vielen Stunden war es dann vollbracht und die Sperrfläche vollständig.


Die Streifen für die Fahrbahnmarkierungen liegen bereit.

Die Streifen für die Fahrbahnmarkierungen liegen bereit.

Damit es nicht im Gleisbett endet: Die Sperrfläche entsteht.

Damit es nicht im Gleisbett endet: Die Sperrfläche entsteht.

Es mussten hierfür viele Einzelteile verklebt werden.

Es mussten hierfür viele Einzelteile verklebt werden.

Nach vielen Stunden waren die Streifen aufgebracht.

Nach vielen Stunden waren die Streifen aufgebracht.


Begriffe: Fahrbahnmarkierung | Segment Riegelplatz

14. September 2015

An der Straße: Randsteine

Im Original enden die Teerstraßen nicht einfach an der Bordsteinkante. Als krönenden Abschluss findet sich hier die "Gosse".
Hierfür wurden aus einem großen Bogen Steine in Zweiergruppen der Länge nach ausgeschnitten, am Straßenverlauf angepasst und anschließend aufgeklebt.


Am Bahnhof Mitte wurden die Randsteine verlegt.

Am Bahnhof Mitte wurden die Randsteine verlegt.

Auch hier gab es kurvenreiche Klebestrecken.

Auch hier gab es kurvenreiche Klebestrecken.


Begriffe: Baustelle Könneritzstraße II | Segment Bahnhof Mitte

19. Oktober 2015

Haltestelle Moritzburger Weg

Die Haltestelle am Moritzburger Weg.

Die Haltestelle am Moritzburger Weg.

Die Haltestelle am Moritzburger Weg stellte für den Busverkehr immer eine Herausforderung dar: Die Haltestelle war einfach zu breit.

Mittels Stechbeitel wurde die Haltestelle abgetragen und neu errichtet.


Begriffe: Königsbrücker Landstraße | Moritzburger Weg

26. Oktober 2015

Baustelle Königsbrücker Straße

Wenn Baustelle, dann aber richtig.
Frei nach diesem Motto wurde die Königsbrücker Landstraße in Höhe der Haltestelle "Moritzburger Weg" aufgerissen.
Der Hintergrund ist, dass die Kurve aus der Weisßeritzstraße für einige fahrzeuge zu steil war. Dies wurde nun korrigiert.
Im selben Atemzug wurde auch der Abzweig in den Moritzburger Weg erneuert.


Vormals Straße, nun eine große Baugrube.

Vormals Straße, nun eine große Baugrube.

Die Kurve wurde etwas gestreckt.

Die Kurve wurde etwas gestreckt.

Im Bauschatten wurde die Kreuzung erneuert.

Im Bauschatten wurde die Kreuzung erneuert.

nach dem Spachteln wurde alles glatt geschliffen.

nach dem Spachteln wurde alles glatt geschliffen.


Begriffe: Königsbrücker Landstraße | Moritzburger Weg

02. November 2015

Baustelle Königsbrücker Landstraße

Die Straße wurde mit grauer Farbe eingefärbt.

Die Straße wurde mit grauer Farbe eingefärbt.

An unserer Baustelle in der Königsbrücker Landstraße wurde die Teerschicht aufgetragen. Nachdem die Farbe abgetrocknet war, wurden die Rinnsteine verlegt.


Begriffe: Königsbrücker Landstraße | Moritzburger Weg

25. April 2016

Auf drei Baustellen

Der Unterbau für die neue Straße wurde geschnitten und zurecht gelegt.

Der Unterbau für die neue Straße wurde geschnitten und zurecht gelegt.

Der Bauabschnitt "Könneritzstraße" schreitet voran.
So wurde in den vergangenen Tagen der Untergrund für die neue Straße zurecht geschnitten und schon einmal aufgelegt.



Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte

02. Mai 2016

Fahrbahn markiert

In den letzten Tagen wurde der Straßenuntergrund aufgeklebt und der Verlauf des Fahrdrahtes aufgezeichnet.
Ebenso wurden die Reedkontakte für künftige Schaltaufgaben eingebaut.


Die Bauabschnitt Könneritzstraße mit neuem Abzweig.

Die Bauabschnitt Könneritzstraße mit neuem Abzweig.

Der Unterbau wurde verklebt und der Verlauf des Fahrdrahtes aufgezeichnet.

Der Unterbau wurde verklebt und der Verlauf des Fahrdrahtes aufgezeichnet.


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte

23. Mai 2016

Abschnitt Straßenbauarbeiten

Die Gleisbauarbeiten auf dem Bahndamm wurden vorerst beendet.
Nun wandten wir uns dem Straßenbau eine Etage tiefer zu. Nachdem der Untergrund für die Straße aufgeklebt war, wurde der Fahrdraht für den spurgeführten Autoverkehr verlegt. An der neuen Kreuzung unter der Eisenbahnbrücke bauten wir unsere neue Car-System-Weiche ein.

Zuletzt wurde der Straßen- und Gleisbereich mit Spachtelmasse verfüllt. Diese muss nun in Ruhe durchtrocknen, bevor der Bereich geglättet werden kann.


Der neue Abzweig für den Busverkehr.

Der neue Abzweig für den Busverkehr.

Der Bauabschnitt auf der Könneritzstraße.

Der Bauabschnitt auf der Könneritzstraße.

Gleise und Fahrspuren für den Verkehr auf der Könneritzstraße.

Gleise und Fahrspuren für den Verkehr auf der Könneritzstraße.

Auftrag der Spachtelmasse - Straße und Gleise.

Auftrag der Spachtelmasse - Straße und Gleise.


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte

30. Mai 2016

Sämlinge für den Schilderwald

Die Sämlinge für den Schilderwald am Albertplatz.

Die Sämlinge für den Schilderwald am Albertplatz.

Es war gar nicht einfach, die kleinen Sämlinge für den Schilderwald am Albertplatz aufzutreiben. Mit viel Mühe wurde sie zu kleinen Stecklingen herangezogen.
Noch fehlen die passenden Unterlagen, auf denen die kleinen Waldpflänzchen veredelt werden.
Wir werden uns überraschen lassen.



Begriffe: Schilderwald | Segment Albertplatz

30. Mai 2016

Planiert oder geglättet

Die Spachtelmasse hatte viel Zeit um richtig gut trocknen zu können. Nun musste die Huckelpiste (alias Straße) wieder glatt geschliffen werden.
Wichtig ist, dass der verlegte Fahrdraht für den Busverkehr wieder sichtbar ist.

Entlang der Gleise wurde die Straßenoberfläche abgesenkt, sodass der Schienenkopf ein kleines Stück herausschaut.
So lassen sich die Gleise einfacher säubern, ohne gleich den Straßenbelag zu verschmieren. Und zu anderen fahren Straßenbahnen mit breiten Radreifen nicht im "Dreck", sondern nur auf der Schiene.


Der Kreuzungsbereich wurde geglättet, der Fahrdraht ist sichtbar.

Der Kreuzungsbereich wurde geglättet, der Fahrdraht ist sichtbar.

Schleifarbeiten im Straßenbereich.

Schleifarbeiten im Straßenbereich.

Die Könneritzstraße mit Abzweig aus der Vogelperspektive.

Die Könneritzstraße mit Abzweig aus der Vogelperspektive.

Die Kante von der Straße zum Gleis.

Die Kante von der Straße zum Gleis.


Begriffe: Car System | Segment Bahnhof Mitte

13. Juni 2016

Baustelle Weißeritzstraße

Die Baustelle in der Weißeritzstraße.

Die Baustelle in der Weißeritzstraße.

Nach unserer Rückkehr von der Ausstellung in Neumünster wurde auf der Weißeritzstraße eine neue Baustelle eröffnet.
Bis zur Ausstellung am kommenden Wochenende werden die Abzweigung nd die Stoppstellen für den Busverkehr ausgetauscht.


Platz geschaffen: Alte Stoppstellen und Abzweigung entfernt.

Platz geschaffen: Alte Stoppstellen und Abzweigung entfernt.

Die neue Abzweigung in der Weißeritzstraße.

Die neue Abzweigung in der Weißeritzstraße.


Begriffe: Baustelle Weißeritzstraße | Car System | Segment Bahnhof Mitte

19. September 2016

Der Schilderwald

Nach viel Pflege und einer Nachzucht gedeiht nun unser Schilderwald.
Die ersten Exemplare wurden rund um den Albertplatz aufgestellt.
Unsere Autofahrer werden wohl nun nicht mehr die Orientierung verlieren.


Die ersten Wegweiser stehen am Albertplatz.

Die ersten Wegweiser stehen am Albertplatz.

Der Schilderwald ist langsam am Entstehen.

Der Schilderwald ist langsam am Entstehen.

Der Bau der großen Schilderbrücke über drei Fahrspuren.

Der Bau der großen Schilderbrücke über drei Fahrspuren.

Die große Schilderbrücke am Albertplatz.

Die große Schilderbrücke am Albertplatz.


Begriffe: Schilderwald | Segment Albertplatz

19. September 2016

Der Schilderwald

Nach viel Pflege und einer Nachzucht gedeiht nun unser Schilderwald.
Die ersten Exemplare wurden rund um den Albertplatz aufgestellt.
Unsere Autofahrer werden wohl nun nicht mehr die Orientierung verlieren.


Die ersten Wegweiser stehen am Albertplatz.

Die ersten Wegweiser stehen am Albertplatz.

Der Schilderwald ist langsam am Entstehen.

Der Schilderwald ist langsam am Entstehen.

Der Bau der großen Schilderbrücke über drei Fahrspuren.

Der Bau der großen Schilderbrücke über drei Fahrspuren.

Die große Schilderbrücke am Albertplatz.

Die große Schilderbrücke am Albertplatz.


Begriffe: Schilderwald | Segment Albertplatz

07. November 2016

Straßenbauarbeiten

Im Ausstellungsbetrieb kam es immer wieder vor, dass der Bus beim Abbiegen mit der Straßenbahn in der Gleisschleife kolliderte. Abhilfe kann hier nur die Verlegung der Fahrspur für den Busverkehr schaffen.
Also wurde kurzerhand die Straße abgerissen.


Die Straße wurde mal schnell abgerissen.

Die Straße wurde mal schnell abgerissen.

Der Straßenquerschnitt wurde verbreitert.

Der Straßenquerschnitt wurde verbreitert.


Begriffe: Straßenbau Wallstraße

07. November 2016

Unter der Brücke

Die lange Wand im Tunnel unter der Eisenbahn wurde verkleidet und der Fußweg ausgestaltet.
Neu gesetzt wurden die Fahrleitungsmasten, denn ohne Strom von oben bewegt sich bei uns keine Straßenbahn!


Bauarbeiten unter der Eisenbahnbrücke.

Bauarbeiten unter der Eisenbahnbrücke.

Die Seite erhielt eine gemauerte Wand.

Die Seite erhielt eine gemauerte Wand.


Begriffe: Neubau Gleistrasse | Segment Bahnhof Mitte

14. November 2016

Neuer Straßenbelag

Die neue Straße gespachtelt und verschliffen.

Die neue Straße gespachtelt und verschliffen.

An der Baustelle "Wallstraße" wurden die Fahrdrähte für den Busverkehr verlegt. Im Anschluss wurde die Straße zugespachtelt und nach einer ausreichenden Trockenzeit glatt geschliffen.


Begriffe: Straßenbau Wallstraße

28. November 2016

Straßenbau in der Wallstraße

Die Baustelle Wallstraße

Die Baustelle Wallstraße

An der Wallstraße sind die Bauarbeiten fast abgeschlossen. Die ersten Probefahrten mit verschiedenen Bussen wurden auch schon absolviert.
Nun muss nur noch die Fahrleitung für den Straßenbahnverkehr neu abgespannt werden.


Begriffe: Straßenbau Wallstraße

Ursprungsbeitrag aufrufen:

« 22.08.2011: Immobilienzuwachs
 


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2011


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 11 und 13 :  
Datenschutzerklärung Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiert






Wir betreiben aktiv eine Seite mit allen Informationen auf Facebook.
Uns kann dort gefolgt werden: Unser Facebookprofil

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg.

Bilderanzeige

Text