Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

Immer gut in Fahrt: Schienenschleifwagen in Mickten.

Berichte, die zu einem bestimmten Begriff hinterlegt sind.

Modelle im Verkauf

NGT8DD 232 713
Wieder erhältlich: Straßenbahnen vom Typ NGT8DD. Die von uns angebotenen Fahrzeuge wurden mit Zielfilmblenden (Front und Heck) ausgestattet.
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : Ausstellung im Herbst
vom 28. - 29. September 2019

Der Herbst beginnt, wir leiten die Modell(straßenbahn)saison ein.

Mehr dazu...

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2019 finden immer donnerstags statt.
 

Bau Albertbrücke

17. Januar 2011

Die Bögen der Hauptstrompfeiler

Auch in der vorangegangenen Woche waren wir fleißig am werkeln.

Am Segment "Bautzner Straße / Rothenburger Straße" nimmt die Gleiskreuzung langsam Gestalt an. Während die Weichenkonstruktion auf eine Platte aufgelötet wird, reichen für die "normalen" Gleise einfach Plättchen als Untergrund aus.

Ein recht friemelige Arbeit wird später das Zurechtschneiden, Einpassen und Einlöten des Innengleises.

Auch an der Albertbrücke gibt es Baufortschritte. Die Hauptstrompfeiler erhielten als erste ihre Brückenbögen.


Das Tonnengewölbe der Hauptstrompfeiler entsteht.

Das Tonnengewölbe der Hauptstrompfeiler entsteht.

Die Gleiskreuzung der Bautzner Straße nimmt Formen an

Die Gleiskreuzung der Bautzner Straße nimmt Formen an

Blick entlang der Brücke in Richtung Neustädter Elbseite.

Blick entlang der Brücke in Richtung Neustädter Elbseite.


22. August 2011

Immobilienzuwachs

Eine alte Baustelle aus dem letzten Jahr wurde in der vorangegangenen Woche wieder einmal in Angriff genommen: Nachdem die Albertbrücke seit Monaten nur aus den vier Tonnengewölben der Hauptstrompfeiler besteht, sollten auch die letzten Brückenbögen ihre Verkleidung bekommen.

Nach einem Blick in die Baupläne zeigte sich allerdings, dass die Wände der kleinen Bögen höher als die der Hauptstrompfeiler sind. Also mussten diese noch einmal abgebaut werden, bevor die neuen Wandteile eingesetzt werden konnten.


Ein "Kartenhaus" aus den Baumaterialien der Albertbrücke

Ein "Kartenhaus" aus den Baumaterialien der Albertbrücke

Die Fassadenbauteile für die letzten Brückenbögen.

Die Fassadenbauteile für die letzten Brückenbögen.

Nun müssen nur noch die Tonnengewölbe eingesetzt werden.

Nun müssen nur noch die Tonnengewölbe eingesetzt werden.


05. September 2011

An der Brückenbaustelle

Während in Dresden mit dem Aufbau einer Interimsbrücke für Fußgänger und Radfahrer an der sanierungsbedürftigen Albertbrücke begonnen wird, erhielten bei uns die Nebenstrompfeiler ihr Tonnengewölbe.

Im Anschluss konnten die äußeren Verkleidungen angebracht werden.


Die Tonnengewölbe der Nebenstrompfeiler wurden eingesetzt.

Die Tonnengewölbe der Nebenstrompfeiler wurden eingesetzt.

Der obere Teil der Außenverkleidung am Brückenbauwerk

Der obere Teil der Außenverkleidung am Brückenbauwerk


05. Januar 2012

Stoppstellen für Busse auf der Albertbrücke

Auf der Albertbrücke wurden erstmals neue Stoppstellen für das Carsystem verbaut.

Ein Permanentmagnet wird mit Hilfe eines motorischen Weichenantriebes auf und ab bewegt. Der Unterschied im Abstand zum Fahrzeugsensor ist für das Anhalten und Abfahren ausreichend, wie die ersten Testversuche mit zwei Bussen zeigen.


Begriffe: Car System | Stoppstelle

09. Januar 2012

Anhalten auf der Albertbrücke

In den letzten Jahren haben wir an Stoppstellen für das Carsystem einiges ausprobiert, da die Originale aus dem Hause Faller® bei der benötigten Menge die Vereinskasse stark belasten.

Zuerst wurden eigene Stoppstellen an der Ständerbohrmaschine gewickelt. (Kupferlackdraht auf Maschinenschraube). Mit der Zeit zeigte sich, dass der Strombedarf stark angestieg. Mit dem Einschalten der Beleuchtung fuhren auch die Busse ab.

Also wurden die Stoppstellen modifiziert. Mit einem Magneten ausgestattet, musste nur zum Anfahren die Spannung eingeschaltet werden. Allerdings ist hierbei auf die Polung des Magneten zu achten. Wurde dieser falsch herum eingebaut, fuhr der Bus nicht an.

Inspiriert durch die Idee, Stoppstellen mit Servomotoren zu bauen, versuchten wir dieses mit den Weichenantrieben von Conrad Elektronik umzusetzen. Der Stellweg ist ausreichend, um den Dauermagneten aus dem Ansprechbereich des Reedkontaktes des wartenden Fahrzeuge zu bringen.

Nach einigen Probedurchläufen kann sich diese Variante demnächst im Dauerbetrieb auf der Albertbrücke austesten.


Mittels eines beweglichen Magnetes werden die Busse angehalten.

Mittels eines beweglichen Magnetes werden die Busse angehalten.

Der Magnetsockel wird in einem Kanal eingefasst.

Der Magnetsockel wird in einem Kanal eingefasst.

Die Stoppstelle wird mit einem Weichenantrieb bewegt.

Die Stoppstelle wird mit einem Weichenantrieb bewegt.

Verlegen der Kabel für die Schaltkontakte im Brückenbogen.

Verlegen der Kabel für die Schaltkontakte im Brückenbogen.


Begriffe: Car System | Stoppstelle | Straßenbau

30. Januar 2012

Straßenbelag für die Albertbrücke

Nach dem Einbau der Stoppstellen für Busse und Bahnen, konnte nun der Straßenbau weiter geführt werden. Dazu wurde Spachtelmasse auf den beiden Fahrbahnen aufgetragen.

Erst nach den Durchtrocknen kann dann mit feinem Sandpapier plan geschliffen werden.


Spachtelmasse für den Straßenbelag auf der Albertbrücke

Spachtelmasse für den Straßenbelag auf der Albertbrücke

Nun müssen nur noch die Gleiszwischenräume verfüllt werden.

Nun müssen nur noch die Gleiszwischenräume verfüllt werden.


Begriffe: Straßenbau

31. Dezember 2012

Neues von der Albertbrücke

An der Albertbrücke wird das Flussufer festgelegt.

An der Albertbrücke wird das Flussufer festgelegt.

Nach langer Zeit gibt es nun auch von der Albertbrücke weitere Baufortschritte zu vermelden. So wurde begonnen die Uferböschung sowohl auf Johannstädter als auch auf Neustädter Seite zu errichten. Hierbei mussten Unmengen an Erden bewegt werden, um die erforderlichen Höhen zu erreichen.

Ganz so schwer war es nun auch wieder nicht. Mittels Holz führten wir die Geländeanpassungen durch. Allerdings sei zu bemerken, dass die Elbe leichtes Hochwasser führt. Das sei vor allem auf die warme Wetterlage im Riesengebirge und daher eingehende Schneeschmelze zurückzuführen, so die Aussagen der Meteorologen.


Der Untergrund für die erhöhte Ebene wird eingebaut.

Der Untergrund für die erhöhte Ebene wird eingebaut.

Das Flussufer wird von einer Mauer abgegrenzt.

Das Flussufer wird von einer Mauer abgegrenzt.

Auf Neustädter Seite muss viel mehr erhöht werden.

Auf Neustädter Seite muss viel mehr erhöht werden.

Fast fertig: Es fehlt nur noch die Böschung zur Elbe hinab.

Fast fertig: Es fehlt nur noch die Böschung zur Elbe hinab.


07. Januar 2013

Keine Strippen an der Albertbrücke

Das Ufer ist fertig und die Masten sind abgebaut.

Das Ufer ist fertig und die Masten sind abgebaut.

An der Albertbrücke wurde nun auch die Neustädter Uferböschung fertig gestellt. Natürlich wurde auch genug Platz für den Treidelpfad gelassen. Hier zogen in früheren Zeiten Pferde und Menschen Lastkähne flussaufwärts.

Auf der Brücke wurden die windschiefen Fahrleitungsmasten entfernt. Die neuen werden demnächst ordentlich und gerade aufgestellt. Im gleichen Atemzug soll dann die Brücke auch ihre Beleuchtung erhalten.


14. Januar 2013

An der Albertbrücke

Die Spachtelmasse ist angerührt und kann großzügig verteilt werden.

Die Spachtelmasse ist angerührt und kann großzügig verteilt werden.

Nachdem das künftige Elbufer bereits mit Holzleisten und Platten grob vorgeformt wurde, konnte nun mit Spachtelmasse der Uferbereich festgelegt werden. Gleichzeitig wurden Untiefen im Flussbett, verursacht durch Verschraubungen, beseitigt.

Bevor nun in dieser Woche mit den staubintensiven Arbeiten begonnen werden kann, musste das Brückenbauwerk seinen Standort wechseln. In der Werkstatt ist der Bewegungsfreiraum größer und die Staubentwicklung beim Schleifen nicht ganz so dramatisch.


Das Flussbett ist soweit fertig - zumindest nun ohne Untiefen.

Das Flussbett ist soweit fertig - zumindest nun ohne Untiefen.

Das Ufer ist erst einmal grob vormodelliert. Feinarbeiten folgen später

Das Ufer ist erst einmal grob vormodelliert. Feinarbeiten folgen später

Auf Neustädter Seite klafft eine Lücke: Die Brücke ist weg!

Auf Neustädter Seite klafft eine Lücke: Die Brücke ist weg!

Die Albertbrücke ist vorerst in der Werkstatt untergebracht.

Die Albertbrücke ist vorerst in der Werkstatt untergebracht.


21. Januar 2013

Ein Brückenbogen

An der Albertbrücke wurde in der vergangenen Woche mit dem Bau der Brückenbögen begonnen.
Um nicht acht Bögen einzeln schnitzen zu müssen, soll lediglich ein Stück gebaut und dann achtmal abgegossen werden. Soweit der Plan.

Zuerst wurde der Bogen auf dickes Polystyrol übertragen. Mit Hilfe der Fräse wurde dieser dann ausgeschnitten. Als recht zeitaufwendig stellte sich das Gravieren der einzelnen Steinblöcke dar. Nach dem Anbringen des Simses wurden allerhand kleine "Steinblöcke" des Brückengewölbes aufgeklebt.
Zum Schluss wurde alles mit Sandpapier glatt geschliffen.

Als der Brückenbogen für den Abguss fertig war, wurde festgestellt, dass das Silkon zum Abformen alle war. Nun muss erst einmal auf die nächste Lieferung gewartet werden.


Der Brückenbogen wurde auf eine Polystyrolplatte aufgezeichnet.

Der Brückenbogen wurde auf eine Polystyrolplatte aufgezeichnet.

Mit der Fräse wurde der Bogenverlauf aus der Plastikplatte geschnitten.

Mit der Fräse wurde der Bogenverlauf aus der Plastikplatte geschnitten.

Die kleinen Steinblöcke wurde Stück für Stück angeklebt.

Die kleinen Steinblöcke wurde Stück für Stück angeklebt.

Zuletzt wurden die Steinquader des Brückenbogens aufgeklebt.

Zuletzt wurden die Steinquader des Brückenbogens aufgeklebt.

Anhalten zur Passprobe an der Albertbrücke - es schaut gut aus.

Anhalten zur Passprobe an der Albertbrücke - es schaut gut aus.

Wäre das Silikon nicht alle, hätte die Form gegossen werden können.

Wäre das Silikon nicht alle, hätte die Form gegossen werden können.


Begriffe: Brückenbogen | Eigenbau

04. Februar 2013

Die Brückenbögen

Es wird empfohlen, die Gießform noch ein wenig ruhen zu lassen, bevor das Resin hinein gegossen werden kann.
Nach dem Aushärten des Gießhazes zeigte sich, dass alles sehr gut gelungen war. Jetzt müssen nur noch sieben weitere Brückenbögen gegossen werden.


Der erste Brückenbogen verfestigt sich gerade.

Der erste Brückenbogen verfestigt sich gerade.

Der Bogen passt gut, es fehlt nur noch die Farbe.

Der Bogen passt gut, es fehlt nur noch die Farbe.


Begriffe: Brückenbogen | Eigenbau | Formenbau

11. Februar 2013

Fahrleitungsmasten für die Albertbrücke

Die alten Fahrleitungsmasten der Albertbrücke warteten auf die Weiterverarbeitung.

Die alten Fahrleitungsmasten der Albertbrücke warteten auf die Weiterverarbeitung.

In fünf Wochen müssen die Straßenbahnen wieder über die Albertbrücke rollen. Die Grundvoraussetzung für den Betrieb ist die Abspannmöglichkeit für die Fahrleitung.

Hierfür wurden die alten Masten einfach noch einmal verwendet. Allerdings waren einige Vorarbeiten notwendig. So mussten die alten Löcher der Fahrleitungsbefestigung zugelötet und verschliffen werden. Die Bohrung für die neue Aufhängung erfolgte im Mastbereich wesentlich höher.

Für die Befestigung der Fahrleitungsmasten mussten wir etwas anderes ausprobieren. Die Masten wurden nun nicht nur auf Straßenebene befestigt, sondern auch in der Tiefe. Dazu wurde einigen Schrauben die Schutzschicht auf dem Schraubenkopf entfernt. Dadurch konnten die Masten direkt mit der Schraube verlötet werden.


Die modifizierten Schrauben für die Verankerung der Masten.

Die modifizierten Schrauben für die Verankerung der Masten.

Auf den Schraubenkopf wurde ein Lötzinnpunkt aufgebracht.

Auf den Schraubenkopf wurde ein Lötzinnpunkt aufgebracht.

Nach dem Ausrichten wurden die Pertinaxplättchen verschraubt.

Nach dem Ausrichten wurden die Pertinaxplättchen verschraubt.

Die zweite haltenden Lötstelle der Fahrleitungsmasten.

Die zweite haltenden Lötstelle der Fahrleitungsmasten.

Gleich mit gesetzt: Der Anschluss an die Bahnstromversorgung.

Gleich mit gesetzt: Der Anschluss an die Bahnstromversorgung.

Alle Masten wurden gesetzt, ausgerichtet und befestigt.

Alle Masten wurden gesetzt, ausgerichtet und befestigt.


Begriffe: Fahrleitungsbau

11. Februar 2013

Ein bisschen Farbe

Die Bögen der Albertbrücke wurden dunkel eingefärbt.

Die Bögen der Albertbrücke wurden dunkel eingefärbt.

Gegen das eintönige weiß-grau der Albertbrücke musste etwas unternommen werden. So wurden kurzerhand die Bögen mit einer Mischung aus verschiedenen Brauntönen eingefärbt.

Auch der künftige Wasserstand der Elbe ist schon erkennbar. Die braune Untergundfarbe für das Wasser wurde während der Malerarbeiten mit aufgetragen.


11. März 2013

Die Brücke

Nun steht sie im Weg herum, die Albertbrücke.

Nun steht sie im Weg herum, die Albertbrücke.

Noch steht die Albertbrücke in der großen Werkstatt. Da aber in eineinhalb Wochen unsere Osterausstellung stattfindet, muss die Brücke ihren Weg zum angestammten Platze finden.


20. Oktober 2014

Albertbrücke abgetaucht

Die Albertbrücke hat ihren Standort verlassen.

Die Albertbrücke hat ihren Standort verlassen.

Demnächst soll es an unserer Brückenbaustelle wieder weiter voran gehen. Dazu wurde das Bauwerk ausgebaut und in der Werkstatt aufgestellt.


27. Oktober 2014

Die Hauptstrompfeiler der Albertbrücke

Die Verblendungen wurden eingefärbt und angebracht.

Die Verblendungen wurden eingefärbt und angebracht.

Nachdem es die Albertbrücke in der vergangenen Woche in die Werkstatt verschlagen hatte, wurde auch schon fleißig daran herum gewerkelt.
Die bereits vorhandenen Sandsteinverblendungen wurden um Schmuckelemente ergänzt und erhielten einen dunklen Anstrich.

Die Ummauerungen des Hauptstrompfeiler entstanden in bewährter Schichtbauweise aus dicken und dünnen Kartonstreifen. Nach dem Abtrocknen des Farbauftrages wurden diese geteilte und um die Pfeiler der Albertbrücke gestellt und verklebt.

Zurecht gesägte und rund gefeilte Holzplättchen und Leisten imitieren den Abschluss der Sandsteinplatte.


Die Ummauerung des Hauptstrompfeilers.

Die Ummauerung des Hauptstrompfeilers.

Eingefärbte Mauerwerke der kleineren Strompfeiler.

Eingefärbte Mauerwerke der kleineren Strompfeiler.

Blick von der Elbe in Richtung Neustädter Ufer.

Blick von der Elbe in Richtung Neustädter Ufer.

Der mittige Hauptstrompfeiler der Albertbrücke.

Der mittige Hauptstrompfeiler der Albertbrücke.


03. November 2014

An der Albertbrücke

Die vier großen Brückenbögen der Albertbrücke.

Die vier großen Brückenbögen der Albertbrücke.

An der Albertbrücke geht es ununterbrochen weiter. Die Hauptstrompfeiler erhielten den oberen Aufbau. Gerade hier ist es so, dass die vielen kleinen Arbeiten allerhand Zeit kosten.


Die Absperrung fehlt. Hoffentlich stürzt niemand.

Die Absperrung fehlt. Hoffentlich stürzt niemand.

Die Aufbauten wurden weiter vervollständigt.

Die Aufbauten wurden weiter vervollständigt.

Abwarten und Teetrinken in den Trockenzeiten.

Abwarten und Teetrinken in den Trockenzeiten.

Die vier Brückenbögen am Ende der Bauwoche

Die vier Brückenbögen am Ende der Bauwoche


17. November 2014

Brückenzoll abgeführt

Brechen schwere Zeiten an, so haben wir vorgesorgt. Bei den Bauarbeiten am mittigen Hauptstrompfeiler wurden unter dem Wappen und dem Abbild unseres Königs jeweils eine Münze verbaut.

Wer hat, der kann!


Für Notzeiten wurde ein wenig Hartgeld im Hauptstrompfeiler verbaut.

Für Notzeiten wurde ein wenig Hartgeld im Hauptstrompfeiler verbaut.

So langsam gedeiht unsere Albertbrücke.

So langsam gedeiht unsere Albertbrücke.


24. November 2014

Unter der Brücke

Der mittlere Hauptstrompfeiler der Albertbrücke.

Der mittlere Hauptstrompfeiler der Albertbrücke.

An der Albertbrücke geht es immer weiter. Die Aussichtsplattformen sind gegen ein Herunterfallen der Elbüberquerer gesichert.
Die Hauptstrompfeiler wurden fertig eingefärbt und anschließend mit dem im Original vorhandenen Wildwuchs versehen.

In der vergangenen Woche entstanden die sechs Nebenstrompfeiler. Da diese höher sind, fällt hier die konische Bauweise sehr gut auf.

Bei maßstabsgetreuen Modellbau kann man sich auch ganz ordentlich verschätzen: Für die Brücke müssen über fünf Meter Geländer verbaut werden.


Wie im Original sprießt auch hier das Unkraut.

Wie im Original sprießt auch hier das Unkraut.

Bauarbeiten an den Nebenstrompfeilern.

Bauarbeiten an den Nebenstrompfeilern.


01. Dezember 2014

An den Nebenstrompfeilern

Die Nebenstrompfeiler sind am Entstehen.

Die Nebenstrompfeiler sind am Entstehen.

In der vergangenen Woche wurden die Nebenstrompfeiler eingefärbt. Nach dem Trocknen mussten diese aufgeschnitten und um die Holzkonstruktion der Brückenpfeiler geklebt werden.


12. Januar 2015

Die Brücke ist abgetaucht

Das ist wieder das Loch - und die Brücke ist weg.

Das ist wieder das Loch - und die Brücke ist weg.

Da war die Albertbrücke wieder weg. Hinter dem Albertplatz klafft nun wieder eine große Lücke. Die Brücke wurde nicht von der Elbe weggespült, sondern in der Werkstatt aufgebaut.
Nun kann auch hier weiter gebaut.


Die Albertbrücke ist in der Werkstatt wieder aufgetaucht.

Die Albertbrücke ist in der Werkstatt wieder aufgetaucht.

Die nächste Baustelle: die kleinen Brückenbögen.

Die nächste Baustelle: die kleinen Brückenbögen.


16. Februar 2015

Verkleidung für die Albertbrücke

An der Albertbrücke wurden in der vergangenen Woche die kleineren Tonnengewölbe verkleidet.
Im Gegensatz zur Bauweise der großen Brückenbögen, werden die kleinen Bögen auf einen Schlag verkleidet.


Die kleineren Tonnengewölbe erhielten ihre Innenverblendung.

Die kleineren Tonnengewölbe erhielten ihre Innenverblendung.

Die äußere Verblendung der Gewölbe entsteht aus einen Stück.

Die äußere Verblendung der Gewölbe entsteht aus einen Stück.


16. März 2015

Die kleinen Pfeiler der Albertbrücke

Die kleinen Brückenbögen wurden verkleidet.

Die kleinen Brückenbögen wurden verkleidet.

So langsam schließt sich die äußere Hülle. Die kleinen Pfeiler der Albertbrücke erhielten nun ihre außere Verkleidung.
Diese antstanden aus strukturiertem Karton und wurden entsprechend farblich nachgestaltet.


Weitere Bauteile warten auf ihre Weiterverarbeitung.

Weitere Bauteile warten auf ihre Weiterverarbeitung.

Die Brückenkante schließt später mit dem Fußweg ab.

Die Brückenkante schließt später mit dem Fußweg ab.


06. April 2015

Bauteile für die Albertbrücke

Nur ein kleiner Teil der inzwischen benötigten Bauteile.

Nur ein kleiner Teil der inzwischen benötigten Bauteile.

In den vergangenen Tagen entstanden die Abweiser für die Nebenstrompfeiler.
Von den insgesamt 12 Bauteilen sind immer nur jeweils zwei baugleich. So mussten zeitaufwändig allerhand kleine und größere Bauteile geschnitten, angepasst und verklebt werden.


20. April 2015

Albertbrücke - An den Nebenstrompfeilern

Die Nebenstrompfeiler wurden fertig gestellt.

Die Nebenstrompfeiler wurden fertig gestellt.

Die zwölf Bauteile für die Nebenstrompfeiler wurden an ihre vorgesehenen Plätze angeklebt. Danach erhielten diese ihre Grundierung in brauner Farbe. Nachdem diese angetrocknet war, erfolgte der Antrich in verschiedenen hellen und dunklen Farbtönen.


04. Mai 2015

Eingezäunt auf der Brücke

An der Albertbrücke geht es zügig voran. Die Enden des Sgementes (Neustädter und Altstädter Seite) wurden verblendet und ordentlich eingefärbt.
Die Austritte auf den Nebenstrompfeilern erhielten die Sandsteinmauern. Ebenso wurde begonnen die ersten Zäune für das Brückengeländer herzurichten.
Zu beachten war hierbei, dass auf der Brücke nach 1945 einige Geländer in vereinfachter Ausführung wieder hergerichtet wurden.


Der Brückenabschluss zur Altstädter Seite.

Der Brückenabschluss zur Altstädter Seite.

Filigrane Zäune für die Albertbrücke.

Filigrane Zäune für die Albertbrücke.

Diese Zäune wurden bereits auf Länge gebracht.

Diese Zäune wurden bereits auf Länge gebracht.

Auch einfache Geländer werden eingebaut.

Auch einfache Geländer werden eingebaut.


18. Mai 2015

An der Albertbrücke

Die Albertbrücke im derzeitigen (Aus-)Bauzustand.

Die Albertbrücke im derzeitigen (Aus-)Bauzustand.

In der vergangenen Woche wurden die Geländer der Albertbrücke eingefärbt. Dadurch verloren sie ihren schwarzfarbenen Plastikglanz.
Anschließend wurden die Gländer genau nach Plan an der Brücke angebracht. Mit der Beseitigung der Kriegsschäden nach 1945, wurden Geländer in vereinfachter Ausführung angebracht.

Auf der Neustädter Seite wurde der erhöhte Absatz in Stein eingefasst. Das höher gelegene Gelände, in diesem Fall die Segmentkante, erhielt eine Sandsteinmauer.

Auf der Brücke glänzen die Fahrleitungsmasten nun nicht mehr in Messing, sondern erstrahlen in betongrauer Farbe.


Neu- und Altbaugeländer auf der Brücke.

Neu- und Altbaugeländer auf der Brücke.

Die erhöhte Ufermauer auf Neustädter Seite.

Die erhöhte Ufermauer auf Neustädter Seite.


01. Juni 2015

Masten zugedeckelt

Die Fahrleitungsmasten an der Albertbrücke erhielten in der vergangenen Woche ihren krönenden Abschluss. Mit dem Aufkleben und Bemalen sind die Masten auf der Brücke nun fertig gestellt.


Die Kuppen für die Fahrleitungsmasten

Die Kuppen für die Fahrleitungsmasten

Und dann wurden die Masten fertig bestückt.

Und dann wurden die Masten fertig bestückt.


Begriffe: Fahrleitungsbau

Ursprungsbeitrag aufrufen:

« 22.08.2011: Immobilienzuwachs
 


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2011


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 15 und 5 :  
Datenschutzerklärung Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiert






Wir betreiben aktiv eine Seite mit allen Informationen auf Facebook.
Uns kann dort gefolgt werden: Unser Facebookprofil

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg.

Bilderanzeige

Text