Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

Immer gut in Fahrt: Schienenschleifwagen in Mickten.

Berichte, die zu einem bestimmten Begriff hinterlegt sind.

Modelle im Verkauf

Neue Busmodelle
Wir haben wieder neue Busmodelle in unserem Onlineshop aufgenommen:
- MAN Lion's City 18 '18 der OVPS
- MAN Lion's City G 08 Taeter Tours
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : Ausstellung im Herbst
vom 28. - 29. September 2019

Der Herbst beginnt, wir leiten die Modell(straßenbahn)saison ein.

Mehr dazu...

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2019 finden immer donnerstags statt.
 

Hausbau

06. September 2010

Straßen- und Hausbau

Der September wirft mit seinen beiden großen Ausstellungsterminen große Schatten voraus.
Steht nächste Woche der Termin in Schkeuditz auf dem Programm, so müssen trotz allem noch viele Arbeiten zu Ende gebracht werden, damit wir pünktlich am 24. September unsere eigenen Türen für Besucher öffnen können.

Als letzter großer Raum wird nun der Verkaufsraum neu renoviert, bevor das Mobiliar seinen Platz erhält.

In der Zwischenzeit wurde mit dem Setzen der Fahrleitungsmasten an der Albertbrücke begonnen. Auch die Zwischensegmente nach Kleinzschachwitz und Kaditz, sowie das Segment "Wallstraße" erhielten ihre Fahrbahndecke. Nach viel Schleifarbeit ist diese nun schön glatt, damit mit dem Auftrag der Straßenfarbe begonnen werden kann.

Die ästhetische Baustelle in Mickten, das Haus am Dreyßigplatz, erhält nun seine Hinterhoffassade. Eine dankbare Aufgabe war dabei natürlich das Ausschneiden der vielen Fenster.
Das Bild zeigt, dass es sich gelohnt hat. Es wirkt angenehmer, als die offene Pappkonstruktion.


Die Verbindungsstrecke nach Kleinzschachwitz ist fast fertig.

Die Verbindungsstrecke nach Kleinzschachwitz ist fast fertig.

Neue Fahrbahn und Gleise führen nun nach Kaditz.

Neue Fahrbahn und Gleise führen nun nach Kaditz.

Das Haus am Dreyßigplatz hat eine neue Hinterhoffassade erhalten.

Das Haus am Dreyßigplatz hat eine neue Hinterhoffassade erhalten.


Begriffe: Segment Mickten | Straßenbau

02. Mai 2011

Großblock Plattenbauweise

In der letzten Woche entstanden die markanten Neubaublocks, welche Ende der 1980er Jahre am Albertplatz errichtet wurden.

Stand zu Beginn lediglich die Fassade für einen Fototermin, so zeiget sich recht schnell, welche Arbeiten solch ein Bau verlangt.

Unzählige Fenster und Balkontüren müssen hergestellt, geschnitten und eingeklebt werden. Damit die Fassade später sicht eintönig wirkt, sind einige Fenster und Türen eingekippt oder zum Lüften geöffnet.

Um den Gebäuden die nötige Stabilität zu verleihen und gleichzeitig auch etwas für das suchende Auge zu bieten, werden jeweils die ersten Räume mit Inneneinrichtung und Beleuchtung ausgestattet.


Am Albertplatz entstehen die ersten Neubauten. Zuerst einmal ist nur Fassade sichtbar.

Am Albertplatz entstehen die ersten Neubauten. Zuerst einmal ist nur Fassade sichtbar.

Für den Neubaublock müssen jede Menge Fenster und Balkontüren ausgeschnitten werden.

Für den Neubaublock müssen jede Menge Fenster und Balkontüren ausgeschnitten werden.

Damit die Häuser nicht leer wirken, entstehen die ersten Wohneinheiten.

Damit die Häuser nicht leer wirken, entstehen die ersten Wohneinheiten.

Der Blick aus der Froschperspektive auf das noch fensterlose Eckhaus. Die einzelnen Etagen sind bereits erkennbar.

Der Blick aus der Froschperspektive auf das noch fensterlose Eckhaus. Die einzelnen Etagen sind bereits erkennbar.

Nach einer Woche Schneiden, Kleben und Fluchen, sind alle Fenster und Balkontüren eingebaut.

Nach einer Woche Schneiden, Kleben und Fluchen, sind alle Fenster und Balkontüren eingebaut.

Stärkung: Leckere ungarische Salami und Brötchen. So lässt es sich leben.

Stärkung: Leckere ungarische Salami und Brötchen. So lässt es sich leben.


Begriffe: Bau Albertplatz | Plattenbau Albertplatz

09. Mai 2011

Balkone kleben und Reparaturen am CarSystem

Die Plattenbauten am Albertplatz erhielten in den letzten Tagen ihre Balkone angebracht. Hierfür wurde weit mehr Zeit in Anspruch genommen, als ursprünglich geschätzt.

Vor allem der Bau der Balkonbrüstungen stellte sich als eine sehr zeitaufwendige Beschäftigung dar. Doch das Resultat kann sich sehen lassen. Die vormals recht platten Fassaden wirken durch die angesetzten Balkone schon viel eleganter.


Die Plattenbauten am Albertplatz haben Balkone und Brüstungen erhalten

Die Plattenbauten am Albertplatz haben Balkone und Brüstungen erhalten

Zur Auflockerung sind einige Fenster und Türen geöffnet.

Zur Auflockerung sind einige Fenster und Türen geöffnet.


Begriffe: Bau Albertplatz | Plattenbau Albertplatz

16. Mai 2011

Baustelle Albertplatz

Am Albertplatz musste für den Gleisbau erst einmal Platz geschaffen werden. Vor der Osterausstellung wurde anstelle der Gleiskreuzung ein provisorischer Gleisbogen verlegt, damit die Bahnen über das neue Segment fahren konnten.

Dieser Bogen wurde aufgetrennt und die Fahrleitung entfernt. Danach konnte wie beim verrückten Labyrinth ein Teil des Segmentes verschoben werden. Dem Gleisbau steht nun nichts mehr im Wege

Der Plattenbau am Albertplatz erhielt in der letzten Woche weitere Balkonverkleidungen. Auch die Bewohner der ersten Etage können nun frische Luft genießen.


Für den Gleisbau muss erst einmal Platz geschaffen werden.

Für den Gleisbau muss erst einmal Platz geschaffen werden.

Wie im verrückten Labyrinth werden die Segmente gegeneinander verschoben.

Wie im verrückten Labyrinth werden die Segmente gegeneinander verschoben.

Ist später nicht mehr einsehbar: Die Rückseite des Plattenbaus.

Ist später nicht mehr einsehbar: Die Rückseite des Plattenbaus.

Die Betonfertigelemente erhalten ihre typisch graue Färbung

Die Betonfertigelemente erhalten ihre typisch graue Färbung


Begriffe: Bau Albertplatz | Plattenbau Albertplatz

06. Juni 2011

Großbaustelle Albertplatz

In gut drei Wochen findet in unseren Räumen auf der Hamburger Straße die nächste Ausstellung statt. Nicht unbedingt viel Zeit, doch ausreichend genug, um noch einige Baustellen bis dahin abschließen zu können.

Natürlich wollen wir an dem Ausstellungswochenende gern auch über die Albertplatz fahren und die Straßenbahnen in der Gleisschleife "Bahnhof Neustadt" drehen lassen.
Damit dies auch möglich wird, wurden in der letzten Woche die Platten für den Weichenunterbau zurecht geschnitten.

Aber auch unsere eigene Hausbaugesellschaft ist am Ausbau der Wohnhäuser am Albertplatz kräftig am Werk.
Der bei uns als "Setzkasten" bezeichnete Innenausbau wurde im ersten Eckhaus zur Alaunstraße eingeklebt. Die Ladenzeile im Ergeschoss erhielt ihren typisch güldenen Fenster und die Außenfassade.


Im kleinen Schilderlager gefunden und gleich benutzt: Die Haltestelle wird nicht bedient.

Im kleinen Schilderlager gefunden und gleich benutzt: Die Haltestelle wird nicht bedient.

An den Wohnhäusern am Albertplatz wird fleißig weitergebaut. Der

An den Wohnhäusern am Albertplatz wird fleißig weitergebaut. Der "Setzkasten" wurde eingeklebt.

Der Untergrund für die Gleiskreuzung am Albertplatz wurde fertig ausgeschnitten.

Der Untergrund für die Gleiskreuzung am Albertplatz wurde fertig ausgeschnitten.


Begriffe: Bau Albertplatz | Plattenbau Albertplatz

27. Juni 2011

Noch einiges zu tun

Bis zur Öffung unserer Türen am nächsten Wochenende für Besucher, sind noch einige Arbeiten an den beiden Segmenten Weixdorf und Albertplatz notwendig.

In der letzten Woche konnten die bereits fertig gestellten Abzweigungen auf dem Segment Albertplatz befestigt werden. Der Einbau von Weichenantrieben wird dann für einen abwechslungsreichen Fahrbetrieb sorgen.

An der Plattenbauzeile am Albertplatz konnten weitere Details angebracht werden. So erhielten zum Beispiel die ersten Ladenzeilen die typisch güldenen Fenster und Türen. Nebenbei erhielt das Eckgebäude zur Alaunstraße hin, das Dach.


Am Albertplatz konnte ein Teil der fertigen Gleiskreuzung eingebaut werden.

Am Albertplatz konnte ein Teil der fertigen Gleiskreuzung eingebaut werden.

Der Baufortschritt gerade beim Hausbau am Albertplatz kann sich sehen lassen.

Der Baufortschritt gerade beim Hausbau am Albertplatz kann sich sehen lassen.

Gerade in der Großaufnahme lassen sich schon zum jetzigen Zeitpunkt viele Details erkennen.

Gerade in der Großaufnahme lassen sich schon zum jetzigen Zeitpunkt viele Details erkennen.


Begriffe: Bau Albertplatz | Gleisbau | Plattenbau Albertplatz

25. Juli 2011

Das Paulicksche Hochhaus

In der letzten Woche entstanden in unserer Werkstatt die ersten Fassaden eines markanten Dresdner Gebäudes. Dabei wurde der Bau in einzelne Etappen unterteilt.

Zuerst wurde der Hauptbau mit den ersten sieben Etage errichtet. Mit viel Geduld wurden die vielen Fensteröffnungen aus der dicken Pappe herausgeschnitten. Nach der Stellprobe entstand im Anschluss der Aufsatz und das doch recht flache Dach.


Die einzelnen Fenster werden nach dem Schnitt aus der Fassade gedrückt.

Die einzelnen Fenster werden nach dem Schnitt aus der Fassade gedrückt.

Der alte Platzhalter muss nun für die Standprobe des Paulick'schen Hochhauses weichen

Der alte Platzhalter muss nun für die Standprobe des Paulick'schen Hochhauses weichen

Der Korpus des neuen Gebäudes am Albertplatz aus der Vogelperspektive.

Der Korpus des neuen Gebäudes am Albertplatz aus der Vogelperspektive.

Immer höher: Der Aufsatz des Gebäudes entsteht in der Werkstatt.

Immer höher: Der Aufsatz des Gebäudes entsteht in der Werkstatt.

Standprobe am Albertplatz: Noch fehlen die Anbauten, doch hinterlässt dieser Anblick einen grandiosen Eindruck.

Standprobe am Albertplatz: Noch fehlen die Anbauten, doch hinterlässt dieser Anblick einen grandiosen Eindruck.


Begriffe: Bau Albertplatz | Paulicksches Hochhaus

01. August 2011

Baustelle Hochhaus

Nach nur zwei Wochen Bauzeit ist die Vollendung des Hochhauses am Albertplatz in unmittelbare Nähe gerückt. Nachdem die braune Grundfarbe der Fassade abgetrocknet war, konnte mit helleren Farbtönen das typischen Aussehen des Hauses nachgebildet werden.

Im Anschluss mussten über 200 Fenster ausgeschnitten und in die entsprechenden Rahmen geklebt werden. Dem Original entsprechend erhielten die zweite und dritte Etage Kästen für die Rollläden - bei drei Fenstern sind diese auch herunter gelassen.

Für die Verblechung der Fensterbretter und Simse wurde silbergrau besprühtes Papier und Streifen geschnitten und aufgeklebt.


Die Häuserwände für die Anbauten des Hochhauses entstehen.

Die Häuserwände für die Anbauten des Hochhauses entstehen.

Der Rohbau des markanten Dresdner Eckgebäudes ist fertig gestellt.

Der Rohbau des markanten Dresdner Eckgebäudes ist fertig gestellt.

Für den Putzeffekt erhalten die Gebäudeteile nach der Grundierung einen hellen Anstrich.

Für den Putzeffekt erhalten die Gebäudeteile nach der Grundierung einen hellen Anstrich.

Beim Probestellen werden noch einige Stellen mit dem Pinsel ausgebessert.

Beim Probestellen werden noch einige Stellen mit dem Pinsel ausgebessert.

Fenstervorlage: Viele Fenster müssen ausgeschnitten und anschließend auch eingeklebt werden.

Fenstervorlage: Viele Fenster müssen ausgeschnitten und anschließend auch eingeklebt werden.

Insgesamt müssen knapp 200 Fenster ausgeschnitten und sauber in die "Rahmen" eingepasst werden.

Insgesamt müssen knapp 200 Fenster ausgeschnitten und sauber in die "Rahmen" eingepasst werden.

Auf die Simse des Hauses werden die typischen Alubleche aufgeklebt.

Auf die Simse des Hauses werden die typischen Alubleche aufgeklebt.

Mit dem Abschluss der Woche steht das Gebäude an seiner späteren Stellfläche am Albertplatz.

Mit dem Abschluss der Woche steht das Gebäude an seiner späteren Stellfläche am Albertplatz.

Mit dem Richtfest hat natürlich die Kulisse vom Hochhaus als Platzhalter ausgedient

Mit dem Richtfest hat natürlich die Kulisse vom Hochhaus als Platzhalter ausgedient


Begriffe: Bau Albertplatz | Paulicksches Hochhaus

08. August 2011

Der vorletzte Schliff am Hochhaus

Auch am Hochhaus wurden in den letzten Tagen gebaut. Raumwände wurden eingezogen, damit der künftige Betrachter nicht vom Dach bis in das Ergeschoss schauen kann. Aber auch die restlichen Lücken auf dem Doch konnten verschlossen werden. Natürlich wurden dabei auch die neu eingedeckten Dachflächen an der Seite der Antonstraße nachgebildet.

Eine recht friemelige Arbeit war der markante Schriftzug "Verkehrsbetriebe" an der Hausfassade. Dazu wurden die Buchstaben einzeln ausgedruckt, auf Polystyrol geklebt und im Anschluss ausgeschnitten.


Die großen Fensterfronten im Ergeschoss werden eingeklebt

Die großen Fensterfronten im Ergeschoss werden eingeklebt

Ein Blick in die Innereien des Hauses.

Ein Blick in die Innereien des Hauses.

Detail der Fassade im Sonnenlicht.

Detail der Fassade im Sonnenlicht.

Vom Hof in den Himmel hinauf.

Vom Hof in den Himmel hinauf.

Der Schriftzug "Verkehrsbetriebe" am Hochhaus.

Der Schriftzug "Verkehrsbetriebe" am Hochhaus.

Mit dem Hubschrauber über den Albertplatz

Mit dem Hubschrauber über den Albertplatz


Begriffe: Bau Albertplatz | Paulicksches Hochhaus

15. August 2011

Altes und Neues

Das erste große Hausbauprojekt konnte in der vergangenen Woche abgeschlossen werden. Mit dem Ausschmücken der Schaufenster und dem Anbringen des Schriftzuges "Verkehrsbetriebe" über dem Eingang wurde der ehemalige Verwaltungssitz der DVB AG fertig gestellt.

Aber auch die kleinen Baracken rund um das Gebäude und das Schutzdach über dem (eigentlichen) Artesischen Brunnen enstanden in mühevoller Kleinarbeit. Im Plattenbau zwischen Alaunstraße und Königsbrücker Straße wurde die Geschäftszeile eingerichtet.

Doch Zeit zum Ausruhen gönnt man sich nicht: Inzwischen wurde mit dem Bau eines weiteren Gebäudes begonnen. Das Erich-Kästner-Museum ist bereits im Rohbau erkennbar.


Der Schriftzug "Verkehrsbetriebe" über der Eingangstür

Der Schriftzug "Verkehrsbetriebe" über der Eingangstür

Werbetafeln in den Schaufenstern des alten Hochhauses

Werbetafeln in den Schaufenstern des alten Hochhauses

Brunnenhäuschen und Baracken am Albertplatz.

Brunnenhäuschen und Baracken am Albertplatz.

Die Geschäftszeile im Neustädter Plattenbau.

Die Geschäftszeile im Neustädter Plattenbau.

Ein neues Gebäude: Das Erich-Kästner-Museum

Ein neues Gebäude: Das Erich-Kästner-Museum

Einmal mit dem Hubschrauber über den Albertplatz

Einmal mit dem Hubschrauber über den Albertplatz


Begriffe: Bau Albertplatz | Erich-Kästner-Museum | Paulicksches Hochhaus | Plattenbau Albertplatz

22. August 2011

Das Erich-Kästner-Museum

War das Erich-Kästner-Museum in der letzten Woche nur als Rohfassade erkennbar, so erhielt es in filigraner Handarbeit hunderte von kleinen Steinchen verpasst.

Eine wesentlich aufwendigere Arbeit stellte aber das Herstellen der Fenster dar. Da handelsübliche Bauteile ausschieden, mussten die Fenstersimse und -bänke in stundenlanger Schneide- und Klebetechnik zusammengebaut werden.


Fensterbau am Erich-Kästner-Museum: Alles Unikate

Fensterbau am Erich-Kästner-Museum: Alles Unikate

Diskussion am künftigen Standort des neuen Gebäudes.

Diskussion am künftigen Standort des neuen Gebäudes.

So kann das Erich-Kästner-Museum stehen bleiben.

So kann das Erich-Kästner-Museum stehen bleiben.

Das neue Gebäude. Im Hintergrund das fertige DVB-Hochhaus.

Das neue Gebäude. Im Hintergrund das fertige DVB-Hochhaus.


Begriffe: Bau Albertplatz | Erich-Kästner-Museum

05. September 2011

Baustelle Albertplatz

Gähnten in der letzten Woche noch Löcher in der Fassade des Erich-Kästner-Museum, so erhielt diese nun die typischen Fensterrahmen eingesetzt. Im Anschluss konnte dann die Fassadenfarbe aufgetragen werden.

Um später einen Komplettdurchblick durch das gesamte Gebäude zu vermeiden, wurden Decken und Zwischenwände in das Museum eingezogen.


Zwischenwände für das Erich-Kästner-Museum

Zwischenwände für das Erich-Kästner-Museum

Entdeckt: Allerhand Werbeplakate der Verkehrsbetriebe

Entdeckt: Allerhand Werbeplakate der Verkehrsbetriebe

Das Erich-Kästner-Museum mit Putz an den Wänden

Das Erich-Kästner-Museum mit Putz an den Wänden

Testfahrt auf dem Stückchen Straße am Albertplatz

Testfahrt auf dem Stückchen Straße am Albertplatz


Begriffe: Bau Albertplatz | Erich-Kästner-Museum

10. Oktober 2011

Bauarbeiten auf Neustädter Seite

Nachdem nun alle bekannten Fehlerstellen beseitigt wurden, konnten die vielen Baustellen am Albertplatz in Angriff genommen werden.

Neben den Straßen- und Gleisbauarbeiten, erhielt das Erich-Kästner-Museum einen Dachaufsatz.


Der Dachaufsatz für das Erich-Kästner-Museum entsteht auch aus dicker Pappe.

Der Dachaufsatz für das Erich-Kästner-Museum entsteht auch aus dicker Pappe.

Fenster, Giebel und die Dachschindeln müssen noch angebracht werden.

Fenster, Giebel und die Dachschindeln müssen noch angebracht werden.


Begriffe: Bau Albertplatz | Erich-Kästner-Museum

24. Oktober 2011

Fenster für das Erich-Kästner-Museum

Nachdem die Fenster an den Fassaden des Erich-Kästner-Museums einzeln angefertigt werden mussten, so mussten auch die Rahmen für die Dachfenster erst gebaut werden.

Hierfür mussten normale Standartmodellbaufenster in ihre Einzelteile zerschnitten und anschließend neu zusammen gesetzt werden. Im Anschluss wurden die Fensterrahmen und Außenwände eingefärbt.


Aus vielen Einzelteilen werden die Fenster (neu) zusammen gesetzt.

Aus vielen Einzelteilen werden die Fenster (neu) zusammen gesetzt.

Die großen Fenster erfordern weit mehr Einzelteile

Die großen Fenster erfordern weit mehr Einzelteile

Nach dem Schnitzen erhalten die Fensterrahmen ihre Farbe

Nach dem Schnitzen erhalten die Fensterrahmen ihre Farbe

Das Erich-Kästner-Museum ist wieder ein Stück weiter

Das Erich-Kästner-Museum ist wieder ein Stück weiter


Begriffe: Bau Albertplatz | Erich-Kästner-Museum

31. Oktober 2011

Ein Gebäude wurde fertig gestellt

In der vorangegangenen Woche fanden die letzten Arbeiten am Erich-Kästner-Museum ihren Abschluss. Mit dem Einsetzen von Fenstern, den Anbringen der Schneezäune und dem Gestalten des Eingangsbereiches ist ein weiteres Gebäude am Albertplatz fertig gestellt.


Nur noch wenige Arbeiten bis zur Fertigstellung

Nur noch wenige Arbeiten bis zur Fertigstellung

Das fertig gestellt Gebäude steht nun am Albertplatz

Das fertig gestellt Gebäude steht nun am Albertplatz


Begriffe: Bau Albertplatz | Erich-Kästner-Museum

31. Oktober 2011

Planungen für das nächste Bauwerk

Mit der Fertigstellung des Erich-Kästner-Museums konnte mit der Planung für das nächste Gebäude begonnen werden. Beim Aufzeichnen des Grundrisses für das Haus an der Gleisschleife Bf. Neustadt, zeigte sich, dass es sogar in der gesamten Fassadenlänge passen wird.


Am Albertplatz wird derweil fleißig weiter gebaut

Am Albertplatz wird derweil fleißig weiter gebaut

Der Grundriss für das Gebäude an der Gleisschleife Bf. Neustadt

Der Grundriss für das Gebäude an der Gleisschleife Bf. Neustadt


Begriffe: Hansa Haus | Segment Schlesischer Platz

07. November 2011

Gras und Nudeln

In der vergangenen Woche ließen wir über eine weitere weiße Fläche Gras wachsen. Nach dem Auftragen eines grünen Untergrundes wurde dieser mit Kaltleim eingestrichen. Das Gras wurde anschließend mit einem Elektrostaten aufgetragen. Der Vorteil ist, dass die Grashalme nicht quer herum liegen, sondern aufrecht stehen bleiben.

Auch im Hausbau geht es nun wieder ein Stück weiter. Nach der Fertigstellung des Erich-Kästner-Museums erhält nun die Plattenbauzeile den markanten Nudelturm. Der Name stammt von einem Restaurant, welches sich dort einmal befand.


Und wieder ist über eine weiße Fläche Gras gewachsen.

Und wieder ist über eine weiße Fläche Gras gewachsen.

Nach längerer Pause wird am Nudelturm weiter gebaut.

Nach längerer Pause wird am Nudelturm weiter gebaut.


Begriffe: Grünflächen | Plattenbau Albertplatz

21. November 2011

Am Bahnhof Neustadt

Mit der Fertigstellung des Erich-Kästner-Museums konnte mit dem Bau eines weiteren Gebäudes begonnen werden: Das Seniorenpflegeheim am Schlesischen Platz.

Hierfür entstand das gebäude zuerst am Computer. Nach dem Audruck der Baupläne müssen diese nur noch auf dicke Pappe übertragen werden.

Der Vorteil dabei: Es muss nur noch ausgemessen und ausgeschnitten werden. So entstanden innerhalb von zwei Tagen die ersten Fassadenteile.


Die ersten Fassadenteile werden auf dicke Pappe aufgezeichnet.

Die ersten Fassadenteile werden auf dicke Pappe aufgezeichnet.

Ein Stück Wand des Altenheimes am Schlesischen Platz.

Ein Stück Wand des Altenheimes am Schlesischen Platz.

In Handarbeit und mit viel Geduld werden die Einzelteile zusammengesetzt.

In Handarbeit und mit viel Geduld werden die Einzelteile zusammengesetzt.

Die beiden Wandteile stehen schon einmal zusammen: Es passt.

Die beiden Wandteile stehen schon einmal zusammen: Es passt.

Stellprobe auf dem Anlagensegment "Bahnhof Neustadt"

Stellprobe auf dem Anlagensegment "Bahnhof Neustadt"

Das künftige Altenheim am Schlesischen Platz

Das künftige Altenheim am Schlesischen Platz


Begriffe: Hansa Haus | Segment Schlesischer Platz

21. November 2011

Großbaustelle Albertplatz

Auch am Albertplatz wurde fleißig weiter gebaut. So wurden den Straßen wurden noch kleine Unebenheiten ausgebessert. Der Fahrdraht erhielt danach eine Lackierung als Rostsschutz.

Im Haltestellenbereich wurden (noch weiße) Untergründe für die nächsten Grünflächen aufgeklebt.

An der Plattenbauzeile wurde der Einbau der Innebeleuchtung fortgesetzt. sodass Etage für Etage der "Setzkasten" eingebaut werden kann.


Die noch weißen Grünflächen wurden aufgeklebt.

Die noch weißen Grünflächen wurden aufgeklebt.

Die Plattenbauzeile am Albertplatz erhält eine Innenbeleuchtung

Die Plattenbauzeile am Albertplatz erhält eine Innenbeleuchtung


Begriffe: Bau Albertplatz | Plattenbau Albertplatz

02. Januar 2012

Das Hansahaus am Schlesischen Platz

Baufortschritte gibt es auch vom Hansahaus am Schlesischen Platz zu vermelden. Nach dem Ausschnitzen von Fensteröffnungen konnten weitere Fassadenteile fertig gestellt werden.

Um Stabilität in das Gebäude zu bekommen, wurden die fertigen Fassadenteile zusätzlich auf eine Bodenplatte geklebt.


Vor dem Zusammenbau müssen erst alle Fenster ausgeschnitten werden.

Vor dem Zusammenbau müssen erst alle Fenster ausgeschnitten werden.

Die einzelnen Fassaden werden miteinander verklebt.

Die einzelnen Fassaden werden miteinander verklebt.

Vor der Stellprobe müssen die geklebten Teile erst einmal trocknen.

Vor der Stellprobe müssen die geklebten Teile erst einmal trocknen.

Das neue Gebäude steht probehalber am späteren Standort.

Das neue Gebäude steht probehalber am späteren Standort.


Begriffe: Hansa Haus | Segment Schlesischer Platz

09. Januar 2012

Der Rohbau steht

Das Hansahaus am Schlesischen Platz erhielt in der vergangenen Woche alle Fassadenelemente, sodass es nun im Rohbau erstrahlt. Gerade die Hofseite mit ihrem verwinkelten Aufbau forderte den Hausbauer heraus.


Die letzten Fassaden werden miteinander verklebt.

Die letzten Fassaden werden miteinander verklebt.

Der Rohbau des Hauses ist so gut wie fertig gestellt.

Der Rohbau des Hauses ist so gut wie fertig gestellt.


Begriffe: Hansa Haus

27. Februar 2012

Hausbau am Schlesischen Platz

War das Hansa Haus bisher nichts weiter als nur Fassade, so erscheinen nun die ersten Reliefs. Stucklemente und Vorsprünge geben dem Haus eine Kontur.

Dabei werden diese in einzelnen Schichten von Papier, Pappe und Hölzchen aufgeklebt.

Man darf gespannt sein, wie sich das Gebäude zur Ausstellung am 10. und 11. März präsentieren wird.


Die Fassade des Hansa Hauses erhält ihre Konturen.

Die Fassade des Hansa Hauses erhält ihre Konturen.

Bis der Leim eingetrocknet ist, gibt es eine kurze Klebepause.

Bis der Leim eingetrocknet ist, gibt es eine kurze Klebepause.

Eine Detailaufnahme einer Ecke der oberen Etage am Hansa Haus

Eine Detailaufnahme einer Ecke der oberen Etage am Hansa Haus

Zeit für einen Plausch bleibt auch beim Hausbau.

Zeit für einen Plausch bleibt auch beim Hausbau.

Stuckelemente und Vorsprünge werden in einzelnen Schichten aufgeklebt.

Stuckelemente und Vorsprünge werden in einzelnen Schichten aufgeklebt.

Nach einer Woche Arbeit ist der Unterschied nun deutlich erkennbar.

Nach einer Woche Arbeit ist der Unterschied nun deutlich erkennbar.


Begriffe: Hansa Haus | Segment Schlesischer Platz

26. März 2012

Farbe bekennen

Mit der Fertigstellung der Fassade des Hansahauses konnte nun mit dem Einfärben begonnen werden. Wie im Original ist die Fassade in zwei verschiedene Farbtöne aufgeteilt.


Die letzten Fassadenelemente werden angebracht.

Die letzten Fassadenelemente werden angebracht.

Stuck und Ornamente am Hansahaus in einer Detailaufnahme.

Stuck und Ornamente am Hansahaus in einer Detailaufnahme.

Die ersten Farbaufstriche auf der noch weißen Fassade.

Die ersten Farbaufstriche auf der noch weißen Fassade.

Die verschiedenen Grundfarben des Hauses wurden aufgetragen.

Die verschiedenen Grundfarben des Hauses wurden aufgetragen.


Begriffe: Hansa Haus | Segment Schlesischer Platz

16. April 2012

Könneritzstraße 19 - 21

Frisch fertig gestellt. Das Gebäude Könneritzstraße 19 - 21

Frisch fertig gestellt. Das Gebäude Könneritzstraße 19 - 21

Für eine gelungene Osterüberraschung sorgte unser Hausbauer Jöran. Anstelle der Kulisse zwischen dem Parkplatz und der Laurinstraße befindet sich nun ein original getreuer Nachbau des Gebäudes.


Noch kann über die Grünfläche in die Laurinstraße geschaut werden.

Noch kann über die Grünfläche in die Laurinstraße geschaut werden.

Und noch ein Blick vom Bahnhof Mitte in die Könneritzstraße.

Und noch ein Blick vom Bahnhof Mitte in die Könneritzstraße.


Begriffe: Häuserzeile Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

23. April 2012

Licht im Nudelturm

Die ersten Bewohner sind bereits eingezogen.

Die ersten Bewohner sind bereits eingezogen.

Während in den letzten Wochen neue Gebäude (fast) am laufenden Band entstanden, blieb die Plattenbauzeile am Albertplatz ohne Dach und dem markanten Nudelturm unfertig stehen.

Doch sind diese Zeiten vorbei. An einem Tag entstanden die Fenster- und Balkonfassaden. Das früher einmal namensgebende Restaurant im Nudelturm erhielt neben den Tischen, Stühlen und Gästen eine Beleuchtung.

Damit bei schlechtem Wetter das Regenwasser nicht an den Wänden der Wohnungen herunter läuft, erhielt das Gebäude nun auch sein Dach.


Die Balkonverglasung für den Nudelturm an die Fassade gelehnt.

Die Balkonverglasung für den Nudelturm an die Fassade gelehnt.

"Licht an!" in der namensgebenden Lokalität im Nudelturm.

"Licht an!" in der namensgebenden Lokalität im Nudelturm.

Nun konnten auch die Dachbauarbeiten abgeschlossen werden.

Nun konnten auch die Dachbauarbeiten abgeschlossen werden.

Die fertig gestellte Plattenbauzeile am Albertplatz.

Die fertig gestellte Plattenbauzeile am Albertplatz.


Begriffe: Bau Albertplatz | Hausbeleuchtung | Licht im Modell | Plattenbau Albertplatz

30. April 2012

Verschönerungsarbeiten

Mit dem Aufsetzen der vergoldenten Dachlaterne auf dem Nudelturm, kann der Plattenbau am Albertplatz als fertig gestellt angesehen werden.
Nun folgen nur noch Kleinigkeiten, wie das Einsetzen von Figuren und Balkonbepflanzungen.


Viele Miniaturmenschen und Grünzeug warten auf den Einzugstermin.

Viele Miniaturmenschen und Grünzeug warten auf den Einzugstermin.

Die Fassade des Plattenbaus am Albertplatz wirkt noch recht nackt.

Die Fassade des Plattenbaus am Albertplatz wirkt noch recht nackt.

Und schon wirkt das Gebäude nicht mehr ganz so trist.

Und schon wirkt das Gebäude nicht mehr ganz so trist.

Gleichzeitig wurden die Sockel mit Blechleisten abgedeckt.

Gleichzeitig wurden die Sockel mit Blechleisten abgedeckt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Plattenbau Albertplatz

07. Mai 2012

Neubau in der Könneritzstraße

Ein Teil der Fassade des neuen Gebäudes.

Ein Teil der Fassade des neuen Gebäudes.

In der letzten Woche ist ein weiterer Bau an der Könneritzstraße entstanden. Diesmal handelt es sich um den verlängerten Ausläufer des art'otels an der Kreuzung Maxstraße / Könneritzstraße.

Der Bau der Fassade stellte hier wieder eine besondere Herausforderung dar. Der kunstvolle Neubau besitzt an der Außenseite allerhand Anbauten. Aber auch die Rundung des Gebäudes verlangten nach einer neuen Bauweise.

So wurde das Gebäude aus Plexiglas errichtet. Die Gebäudespitze musste allerdings mit einem Heißluftgebläse gebogen werden. Die Aufteilung der Geschosse und Fenster erfolgte mit Klebefolie.


Zu Beginn wird das Fundament des Hauses zurecht geschnitten

Zu Beginn wird das Fundament des Hauses zurecht geschnitten

Das (fast) durchsichtige Gebäude bei der Stellprobe an der Könneritzstraße.

Das (fast) durchsichtige Gebäude bei der Stellprobe an der Könneritzstraße.

Die Erdgeschosszone erhält die Aufbauten.

Die Erdgeschosszone erhält die Aufbauten.

Zum Ende der Woche ist der Baufortschritt erkennbar.

Zum Ende der Woche ist der Baufortschritt erkennbar.


Begriffe: Häuserzeile Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

21. Mai 2012

Die Hausbau Zill AG

Der Baumeister betrachtet seine Werke in der Könneritzstraße

Der Baumeister betrachtet seine Werke in der Könneritzstraße

In der vergangenen Woche wurde eine weitere Immobilie feierlich eingeweiht. Die Hausbau Zill AG übergab nach nur zweimonatiger Bauzeit den Neubau den künftigen Mietern. Die ist nun der dritte Bau, der den Häuserzug in der Könneritzstraße nachbildet.

Die Hausbau Zill AG ist natürlich nur fiktiv und kann für künftige Großbauprojekte der Stadt Dresden nicht an der Auftragsvergabe teilnehmen.


Das neue Gebäude in der Könneritzstraße.

Das neue Gebäude in der Könneritzstraße.

Die Figur am Giebel des Gebäudes wurde auch nachgebildet.

Die Figur am Giebel des Gebäudes wurde auch nachgebildet.


Begriffe: Häuserzeile Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

21. Mai 2012

Das Eckhaus an der Maxstraße

Blick aus der 6. Etage auf die Bahntrasse am Bf. Mitte.

Blick aus der 6. Etage auf die Bahntrasse am Bf. Mitte.

Auch das Haus an der Könneritzstraße, Ecke Maxstraße nimmt immer mehr Gestalt an. Nach dem Einziehen der Geschossdecken, konnten nun auch die Trockenbauwände eingebaut werden.

Während die Hoffassade in unseren Vereinsräumen nicht sichtbar ist, muss die dennoch nachgebildet werden. Auf auswärtigen Ausstellungen grenzt in der Verlängerung der Könneritzstraße die Gleisschleife Kleinzschachwitz.


Die Hoffassade entsteht: Aufzeichnen und ausschneiden.

Die Hoffassade entsteht: Aufzeichnen und ausschneiden.

Die Häuserzeile im Zuge der Könneritzstraße.

Die Häuserzeile im Zuge der Könneritzstraße.


Begriffe: Häuserzeile Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

28. Mai 2012

Das Eckhaus an der Maxstraße

Auch von der Hausbaustelle an der Könneritzstraße gibt es Neuigkeiten zu vermelden. Mit der Fertigstellung der Fassaden wurde das Dach aufgesetzt.

Eine Herausforderung wartet aber dennoch: Im Original "zieren" noch diverse Anbauten die Fassaden.


Die Seitenwände sind nun schon fast fertig.

Die Seitenwände sind nun schon fast fertig.

Sind nur auf externen Ausstellungen zu sehen: Die Hoffassaden

Sind nur auf externen Ausstellungen zu sehen: Die Hoffassaden

Ein Bleistift sorgt erst einmal für die nötige Stabilität.

Ein Bleistift sorgt erst einmal für die nötige Stabilität.

Ganz oben ist dann Schluss: Das Kiesdach.

Ganz oben ist dann Schluss: Das Kiesdach.


Begriffe: Häuserzeile Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

02. Juli 2012

Fensterrahmen am Hansahaus

Vom Hansahaus am Schlesischen Platz gibt es wieder Baufortschritte zu vermelden. In aufwendiger Handarbeit wurden die Fensterrahmen auf Folie gezeichnet und geklebt.
Dadurch zieht es in den oberen Etagen nicht mehr ganz so sehr wie Hechtsuppe.


Die gedruckten und beklebten Fensterrahmen für das Haus.

Die gedruckten und beklebten Fensterrahmen für das Haus.

Ein Teil der Hausfassade mit den eingesetzten Fenstern.

Ein Teil der Hausfassade mit den eingesetzten Fenstern.


Begriffe: Hansa Haus | Segment Schlesischer Platz

09. Juli 2012

Ein Platz für das Erich-Kästner-Museum

In der vergangenen Woche wurden auch die bauarbeiten am Albertplatz wieder aufgenommen. Der Plan sah vor, dass der Standort für das Erich-Kästner-Museum genau bestimmt wird. Danach wurde mit dem Aufzeichnen der Fußwege im Zuge der Antonstraße begonnen. Hilfreich sind hierbei vor allem die Luftaufnahmen eines großen Dienstleistungsanbieters im Internet.


Der Fußweg im Zug der Antonstraße zum Albertplatz wird markiert.

Der Fußweg im Zug der Antonstraße zum Albertplatz wird markiert.

Der Standort des Erich-Kästner-Museums wurde vermessen und aufgezeichnet.

Der Standort des Erich-Kästner-Museums wurde vermessen und aufgezeichnet.


Begriffe: Bau Albertplatz | Erich-Kästner-Museum

06. August 2012

Erst die Fenster, dann das Dach

Die neuen Fenster werden zur Probe erst einmal angehalten.

Die neuen Fenster werden zur Probe erst einmal angehalten.

Recht flott schritten in der letzten Woche die Bauarbeiten am Schlesischen Platz voran.

Für das Hansahaus wurden in bewährter Weise die Fensterrahmen auf Folie gedruckt und anschließend mit einem Stift nachgezeichnet, beziehungsweise mit in dünnen Streifen geschnittener Folie beklebt.

Nachdem alle Fenster angebracht wurden, begann das Decken des Daches. Die vielen Verwinkelungen sorgen dabei für eine kleine Herausforderung unseres Hausbauers (und Immobilienkönigs)


Ein Detail am Hanshahaus: Der Erker mit den nun eingesetzten Fenstern.

Ein Detail am Hanshahaus: Der Erker mit den nun eingesetzten Fenstern.

Die ersten Geschäfte und Läden sind auch schon eingezogen.

Die ersten Geschäfte und Läden sind auch schon eingezogen.

Zum Schluss werden die Fenster auf der Hofseite eingesetzt.

Zum Schluss werden die Fenster auf der Hofseite eingesetzt.

Damit es nicht reinregnet, werden die ersten Dächer gedeckt.

Damit es nicht reinregnet, werden die ersten Dächer gedeckt.


Begriffe: Hansa Haus. | Segment Schlesischer Platz

06. August 2012

Ein neues Gebäude in der Könneritzstraße

Das neue Eckgebäude zur Laurinstraße steht nun.

Das neue Eckgebäude zur Laurinstraße steht nun.

Ein weiterer Neubau sorgt langsam für den Abschluss der Hausbauarbeiten in der Könneritzstraße. Mit dem Eckhaus an der Laurinstraße wurde nun die letzte große Baulücke im direkten Sichtbereich geschlossen.

Für die beiden Häuser zwischen der Ritzenbergstraße und der Laurinstraße wurde die Brachfläche kräftig umgegraben und eine kleine Hoffläche geschaffen.


Für die beiden Häuser wird auf dem Grundstück zuerst kräftig umgegraben

Für die beiden Häuser wird auf dem Grundstück zuerst kräftig umgegraben

Der Untergrund für den Hof ist schon fertig gestellt.

Der Untergrund für den Hof ist schon fertig gestellt.

Damit auch alles passt, erfolgt erst einmal eine Stellprobe.

Damit auch alles passt, erfolgt erst einmal eine Stellprobe.

Alle Häuserfronten der Könneritzstraße im Blick.

Alle Häuserfronten der Könneritzstraße im Blick.


Begriffe: Häuserzeile Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

13. August 2012

Dach decken am Hansahaus

Für wahre Freudensprünge sorgte die verwinkelte Anordnung des Daches auf dem Hansahaus. Doch auch dies ist nun geschafft.

Nachdem alle Dachplatten angebracht waren, wurde mit Farbe, Pinsel und einem Schwämmchen dem Plastikglanz zu Leibe gerückt. Durch das Wischen der Farbe erhielt das Dach eine dunklere Färbung, wobei nun auch die einzelnen Dachschindeln besser zur Geltung kommen.


Die ersten Dachschindeln werden am Haus angebracht.

Die ersten Dachschindeln werden am Haus angebracht.

Allerhand Dachgauben mussten auf das Dach gesetzt werden.

Allerhand Dachgauben mussten auf das Dach gesetzt werden.

Mit Farbe, Pinsel und Schwämmchen wird dem Plastikglanz zu Leibe gerückt.

Mit Farbe, Pinsel und Schwämmchen wird dem Plastikglanz zu Leibe gerückt.

Nach dem ersten, folgt das Dach des zweiten Gebäudeteiles.

Nach dem ersten, folgt das Dach des zweiten Gebäudeteiles.


Begriffe: Hansa Haus

13. August 2012

Am Schlesischen Platz

Ein Tatratrakt biegt vom Albertplatz kommend, in die Gleisschleife ein.

Ein Tatratrakt biegt vom Albertplatz kommend, in die Gleisschleife ein.

Nach einer Woche harter Arbeit kann sich der Schlesische Platz nun sehen lassen. Das Altenheim ist so gut wie fertig gestellt und alle Straßen und Gleis wurden eingepflastert. Die Fußwege wurden errichtet und Grünflächen angelegt - und ganz nebenbei ein paar Bäume gepflanzt. Haben diese erst einmal Wurzeln geschlagen, treiben sie bestimmt auch viele grüne Blätter aus.


Die Schleife am Bahnhof Neustadt aus der Vogelperspektive.

Die Schleife am Bahnhof Neustadt aus der Vogelperspektive.

Ein Straßenbahnzug fährt in die Haltestelle Bahnhof Neustadt ein.

Ein Straßenbahnzug fährt in die Haltestelle Bahnhof Neustadt ein.


Begriffe: Hansa Haus | Segment Schlesischer Platz

20. August 2012

Die MSBC Crew sorgt für Arbeit

Bereits aus der Laurinstraße kann man das gestaltete Gebäude erkennen

Bereits aus der Laurinstraße kann man das gestaltete Gebäude erkennen

Graffiti"künstler" unterwegs. Diesmal zog die MSBC Crew durch die Stadtteile und verunzierte ein Gebäude in der Weißeritzstraße. Trotz der sofort herbei gerufenen Polizei konnten die Schmierfinken unerkannt entkommen.



Begriffe: Häuserzeile Weißeritzstraße | Segment Weißeritzstraße | Umbau Bahnhof Mitte

20. August 2012

Die Großmarkthalle

Die Großmarkthalle am Bahnhof Mitte ist fertig.

Die Großmarkthalle am Bahnhof Mitte ist fertig.

Gegenüber der Haltestelle Bahnhof Mitte befindet sich nun die Großmarkthalle.
Unser Tipp: Hier lohnt sich ein Blick in den Haupteingang.


Begriffe: Großmarkthalle | Segment Weißeritzstraße | Umbau Bahnhof Mitte

20. August 2012

Gebäude am Schlesischen Platz fertig gestellt

Ein weiteres fertiges Gebäude: Das Hansahaus am Schlesischen Platz

Ein weiteres fertiges Gebäude: Das Hansahaus am Schlesischen Platz

Das Altenheim am Schlesischen Platz konnte mit dem Anbringen der Balkonbrüstungen fertig gestellt werden.


Begriffe: Hansa Haus | Segment Schlesischer Platz

20. August 2012

Ein Haus im Grünen

Noch steht das neue Gebäude mitten auf der Wiese.

Noch steht das neue Gebäude mitten auf der Wiese.

Ist ein Gebäude fertig gestellt, geht es munter mit dem nächsten Objekt weiter. Diesmal ist der Block Jahnstraße / Könneritzstraße an der Reihe. Zur Stellprobe befand sich das Haus zwar noch auf einer Grünfläche. Diese wird erst mit der Fertigstellung des Gebäudekomplexes an die neuen Gegebenheiten angepasst.


An der Fassade geschnippelt und am Fenster gefeilt...

An der Fassade geschnippelt und am Fenster gefeilt...

... und schon ist wieder ein Stück fertig gestellt.

... und schon ist wieder ein Stück fertig gestellt.


Begriffe: Hauszeile Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte | hausbau

27. August 2012

Die Baustelle im Innenhof

Die Grünfläche zwischen Jahn- und Könneritzstraße wird abgerissen.

Die Grünfläche zwischen Jahn- und Könneritzstraße wird abgerissen.

Wo sich in der letzten Woche noch eine ausgedehnte Grasfläche befand, musste nun Platz für das Gebäude "Könneritzstraße 29" geschaffen werden.


Begriffe: Häuserzeile Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte | Umbau Bahnhof Mitte

27. August 2012

Ein neues Gebäude

Die Pläne für ein weiteres Gebäude hängen schon an der Wand.

Die Pläne für ein weiteres Gebäude hängen schon an der Wand.

Ist ein Gebäude fertig gestellt, geht es meist unbeirrt mit einem weiteren Häuschen weiter. An der Wand sind schon die Pläne für die nächsten Bauwerke angepinnt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Bautzner Straße 5

03. September 2012

Ziemlich ruinös

Sieht man noch nicht an, doch wird dies einmal eine Ruine

Sieht man noch nicht an, doch wird dies einmal eine Ruine

Für den Albertplatz ist derzeit ein neues Gebäude am Entstehen. In unmittelbarer Nachbarschaft standen zwei Häuschen, an denen der Zahn der Zeit recht sichtbar nagte. Zwar werden diese nun saniert, doch entschlossen wir uns, diese Gebäude im recht verfallenen Zustand darzustellen.


Begriffe: Bau Albertplatz | Ruine am Albertplatz

17. September 2012

Und noch eine Ruine

Am Albertplatz entsteht derzeit ein weiteres Gebäude, welches sich in einem ziemlich herunter gekommenen Zustand befindet. Mit der Fertigstellung der drei Seitenwände, konnte das Häuschen zum Probestellen am Albertplatz aufgebaut werden.


Das zweite ruinöse Bauwerk ist am Entstehen.

Das zweite ruinöse Bauwerk ist am Entstehen.

Der Rohbau beim Probestehen am Albertplatz.

Der Rohbau beim Probestehen am Albertplatz.


Begriffe: Bau Albertplatz | Ruine am Albertplatz

05. November 2012

An der Bautzner Straße 5

Der nackte Rohbau steht schon an der Ecke der Alaunstraße.

Der nackte Rohbau steht schon an der Ecke der Alaunstraße.

Und wieder gesellt sich ein neues Gebäude zu unserer Immobiliensammlung dazu. In der letzten Wohe entstand das Eckhaus Bautzner Straße / Alaunstraße.

Der Rohbau entstand diesmal aus Leichtschaumplatten. Im Gegensatz zum Zeichenkarton sind diese nicht nur leichter, sondern auch einfacher in Bearbeitung zu handhaben.

Nachdem alle Wandteile miteinander verklebt waren, konnten die Gesimse, Fensterrahmen und Verzierhungen angebracht werden.
Eine Herausforderung stellt immer wieder die Färbung der Fassade dar. Je nach Sonnenstand und Helligkeit, erscheint die Färbung der Gebäude unterschiedlich. Hier muss dann einfach das Auge entscheiden. Und wie man sieht, hat es treffend entschieden.


Die noch recht leere Fassade erhält ihre Struktur

Die noch recht leere Fassade erhält ihre Struktur

Nach der Detailierung der Fassade wurde diese eingefärbt.

Nach der Detailierung der Fassade wurde diese eingefärbt.

Die Fassadenseite auf der Bautzner Straße

Die Fassadenseite auf der Bautzner Straße

Blick aus der Bautzner Straße auf das neue Gebäude

Blick aus der Bautzner Straße auf das neue Gebäude


Begriffe: Bau Albertplatz | Bautzner Straße 5

12. November 2012

Fensterputzen an der Bautzner Straße

Auch der Fenstereinbau konnte abgeschlossen werden. Damit es nicht so zieht.

Auch der Fenstereinbau konnte abgeschlossen werden. Damit es nicht so zieht.

Wir schaffen mehr Wohnraum und erhöhen damit die Lebensqualität unserer kleinen Dresdner!

An der Bautzner Straße 5 ist nicht mehr alles nur Fassade! Der künftige Wohnraum wurde eingeklebt. Um den Krankenstand zu reduzieren erhielten die neues Wohnungen die besten Wärmedammfenster, die der Markt derzeit zu bieten hat.


Das Haus Bautzner Straße 5 in einer Zwangslage.

Das Haus Bautzner Straße 5 in einer Zwangslage.

Die Lösung: Der künftige Wohnraum wurde eingebaut und fest geklebt.

Die Lösung: Der künftige Wohnraum wurde eingebaut und fest geklebt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Bautzner Straße 5

19. November 2012

Neubauplanungen

Unser neues Gebäude an der Ecke Bautzner Straße / Alaunstraße ist fast bezugsfertig. Inzwischen hat auch die Seite auf der Alaunstraße Fenster und Wohnräume erhalten.

Mit dem Baufortschritt laufen nun auch die Planungen für das nächste Gebäude. Diesmal handelt es sich um das Eckhaus Bautzner Straße / Rothenburger Straße.


In der Alaunstraße wurde die Fensterseite nun auch verglast.

In der Alaunstraße wurde die Fensterseite nun auch verglast.

Das nächste Gebäude an der Ecke zur Rothenburger Straße wird geplant.

Das nächste Gebäude an der Ecke zur Rothenburger Straße wird geplant.


Begriffe: Bau Albertplatz | Bautzner Straße 5 | Eckhaus Bautzner Straße | Segment Bautzner Straße

26. November 2012

Zweiter Dönerladen eröffnet

Am Eckgebäude Bautzner Straße / Alaunstraße werden nun die Ladenflächen ausgebaut. Neben der Boutique Orchidee haben wir nun schon den zweiten Dönerladen in unserem kleinen Dresden.

Übrigens: Detailgetreue Nachbildung hört bei uns bei den Gerüchen auf...


Damit die Wirtschaft brummt, werden die Ladenflächen ausgebaut.

Damit die Wirtschaft brummt, werden die Ladenflächen ausgebaut.

Da ist schon der zweite Dönerladen im kleinen Dresden

Da ist schon der zweite Dönerladen im kleinen Dresden


Begriffe: Bau Albertplatz | Bautzner Straße 5

31. Dezember 2012

Von Fenstern und Dächern

Die ersten Dachfenster werden aufgeklebt.

Die ersten Dachfenster werden aufgeklebt.

Lange mussten die Bewohner der oberen Etagen im Eckgebäude an der Bautzner Straße das Wetter aushalten. Nun kann endlich verkündet werden, dass dies ein Ende hat.
In der letzten Woche wurde nach dem Anbringen der Dachgauben mit dem Bau des Daches begonnen.


Die Fassaden sind nun auch fertig gestellt.

Die Fassaden sind nun auch fertig gestellt.

Die Dachgauben auf der Seite der Bautzner Straße

Die Dachgauben auf der Seite der Bautzner Straße

Auch an den Dachfenstern sind allerhand Verzierungen zu finden.

Auch an den Dachfenstern sind allerhand Verzierungen zu finden.

Die Dachdecker waren recht fleißig. Es regnet nicht mehr rein.

Die Dachdecker waren recht fleißig. Es regnet nicht mehr rein.


Begriffe: Bau Albertplatz | Bautzner Straße 5

07. Januar 2013

Bauwerke

Alle Schindeln wurden auf die Dachsparren gebracht.

Alle Schindeln wurden auf die Dachsparren gebracht.

Obwohl die letzte Woche mit Feiertagen und Ferien gespickt war, wurde weiter an der Vollendung des Daches gebaut.
Zuerst erhielten die Dachfenster die Einfassung, bevor die Dachdecker die letzten Teilstücke deckten. Der gemeine Plastikglanz der Schindeln wurde auch diesmal wieder mit verschiedenen Farbtönen zu Leibe gerückt.

Der nachfolgende Arbeitsschritt ist fast schon unscheinbar und doch trägt er zum gesamten Erscheinungsbild mit. Die Simse und Fensterbretter wurden mit "Blech" abgedeckt. Als Material dient silberfarben lackierte Pappe.


Die vormals einzeln stehende Gaube wurde eingedeckt.

Die vormals einzeln stehende Gaube wurde eingedeckt.

Das Haus an der Ecke Bautzner Straße, Alaunstraße.

Das Haus an der Ecke Bautzner Straße, Alaunstraße.


Begriffe: Bau Albertplatz | Bautzner Straße 5

21. Januar 2013

Sanierung Straßenbahnhof Mickten

Ein erheblicher Teil des Straßenbahnhofes wurde abgetragen.

Ein erheblicher Teil des Straßenbahnhofes wurde abgetragen.

Wir haben uns in diesem Jahr vorgenommen, mit der Sanierung des Segmentes "Straßenbahnhof Mickten" zu beginnen.

Der Untergrund ist mit den Jahren, durch Ausstellungen und Umbau, stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die gesamte Elektrik ist nur noch soweit vorhanden, als sie für den Fahrbetrieb notwendig ist. Ein Ein- und Ausrücken aus dem Straßenbahnhof ist nicht möglich.

Nun wurde mit der Sanierung der alten Bushalle begonnen. nach der Entkernung wurden die Fassadenteile mit Holzleisten stabilisiert. Gleichzeitig wurde Platz geschaffen, um später Busmodelle in die Halle ein- und ausrücken zu lassen.
Zum Abschluss der Woche erhielt die Fassade einen deutlich dunkleren Farbton, welcher dem Original näher kommt.

Das alte Segment wird erst ausgewechselt, wenn der neue Straßenbahnhof fertig ist. Bis dahin werden die Bahnen also noch über die alten Gleise fahren.


In der Werkstatt wurde das Gebäude komplett entkernt.

In der Werkstatt wurde das Gebäude komplett entkernt.

Der Platzbedarf für die Wendeschleife wurde experimentell bestimmt.

Der Platzbedarf für die Wendeschleife wurde experimentell bestimmt.

Die ersten Verstrebungen wurden verklebt und festgeklammert.

Die ersten Verstrebungen wurden verklebt und festgeklammert.

Für das Dach mussten allerhand Holzleistchen gesägt werden.

Für das Dach mussten allerhand Holzleistchen gesägt werden.

Auf dieser Konstruktion wird später das Dach der Wagenhalle ruhen.

Auf dieser Konstruktion wird später das Dach der Wagenhalle ruhen.

Mit neuem Anstrich versehen steht die Halle am ursprünglichen Platz.

Mit neuem Anstrich versehen steht die Halle am ursprünglichen Platz.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Wagenhalle

21. Januar 2013

Ach ja, das Hauptstaatsarchiv

Am Albertplatz wurde kürzlich das Hauptstaatsarchiv fertig gestellt.

Am Albertplatz wurde kürzlich das Hauptstaatsarchiv fertig gestellt.

Vom Albertplatz gibt es auch etwas Neues zu vermelden: Das Hauptstaatsarchiv ist fertig. Einfach so. Es stand mit einem Male da, als hätte es nie etwas anderes getan.


Begriffe: Bau Albertplatz | Hauptstaatsarchiv

28. Januar 2013

Eine bröcklige Fassade

In der vergangenen Woche wurde ebenfalls an der Bushalle des Straßenbahnhofes Mickten weiter gebaut. Die graue Fassadenfarbe erhielt noch eine Aufhellung, die dem Original wesentlich näher kommt.

Nachdem der Versuch, die Beschriftung über der Einfahrt der Wagenhalle anzubringen misslang, wurde diese kurzerhand mit einem Stift auf Strukturplatten gezeichnet. Eine Schicht aus Klarlack schützt diese nun vor dem Abgreifen.
Anhand von verschiedenen Fotos wurde der abgeblätterte Putz auf der Seite der Lommatzscher Straße nachgebildet.


Die neu gestaltete Einfahrt in die Bushalle

Die neu gestaltete Einfahrt in die Bushalle

Die Fassade zeigt nun den Zustand der letzten Betriebsjahre.

Die Fassade zeigt nun den Zustand der letzten Betriebsjahre.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Wagenhalle

04. Februar 2013

Die neue alte Werkstatthalle.

Die alten Hallen werden auf "abgenutzt" neu gebaut.

Die alten Hallen werden auf "abgenutzt" neu gebaut.

Der Umbau des Straßenbahnhofes Mickten schreitet immer weiter fort. Die Überlegung, die alten Hallenfassaden für den Neubau zu verwenden, stellte sich richtig heraus. Überarbeitet, mit Farbe versehen und durch hölzerne Verstrebungen verstärkt, erstrahlt die Wagenhalle im neuen, auf alt getrimmten, Glanz.

Die vielen Fensterrahmen wollten wir ursprünglich aus Messing ätzen lassen. Doch nach einem Probedruck auf Folie entschieden wir anders: Die Fensterrahmen werden "nur" auf Folie gedruckt.

Die Hallenfront ist inzwischen so gut wie fertig. Türen und Tore sind eingesetzt. Ein Hallentor bleibt offen. Immerhin sollen auf dem neuen Segment einmal die Busse rein- und rausfahren.


Schneiden, Kleben und Patinieren. Die Hallen erhalten ein neues Gewand.

Schneiden, Kleben und Patinieren. Die Hallen erhalten ein neues Gewand.

Gegen Langeweile gibt es beste Unterhaltung aus erster Hand.

Gegen Langeweile gibt es beste Unterhaltung aus erster Hand.

Das Werkstattgebäude hat den Weg zu den Hallen gefunden.

Das Werkstattgebäude hat den Weg zu den Hallen gefunden.

Damit es nicht mehr zu sehr zieht, wurden die Glaser bestellt.

Damit es nicht mehr zu sehr zieht, wurden die Glaser bestellt.

Die spätere Ein- und Ausfahrt für die Busmodelle.

Die spätere Ein- und Ausfahrt für die Busmodelle.

Die spätere Ein- und Ausfahrt für die Busmodelle.

Die spätere Ein- und Ausfahrt für die Busmodelle.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Wagenhalle

18. Februar 2013

Licht an!

Die Wagenhalle mit den verschiedenen Werkstattgebäuden.

Die Wagenhalle mit den verschiedenen Werkstattgebäuden.

Wenn das große Licht ausgeht, dann muss das kleine Licht angeschaltet werden.
Doch vorher mussten verschiedene Möglichkeiten der Hallenbeleuchtung für den Straßenbahnhof Mickten ausprobiert werden. Fündig wurden wir bei einer Anordnung von hellen LEDs.

Aber auch von den Bauarbeiten an den verschiedenen Gebäuden gibt es Baufortschritte zu berichten. So erhielt die Wagenhalle die große Dachfensterfläche. Dazu wurden in aufwendiger Arbeit kleine T-Profile für die Fenstereinfassungen aufgeklebt.

Bevor nun das Dach aufgebracht werden kann, muss die Innenbeleuchtung vollendet werden. Die Zeit bis dahin wird natürlich für die Sanierung weiterer Gebäude genutzt. So wurde der Werkstattkomplex zwischen der Straßenbahn- und Wagenhalle entkernt und von alten, nicht mehr benötigten, Lasten befreit.
Im Anschluss wurden Leisten zum Stabilisieren des Gebäudes eingeklebt und die Fassade neu gestrichen. Die alten Betonfensterrahmen blieben erhalten und wurden neu hinterklebt. Bei den übrigen Fenstern wurden die Rahmen, wie schon öfter praktiziert, auf Folie gedruckt und eingeklebt.

In schon fast nebenbei entstand das Haltestellenhäuschen, welches in der Lommatzscher Straße steht, neu.


Die ersten großen Dachfensterflächen wurden fertig gestellt.

Die ersten großen Dachfensterflächen wurden fertig gestellt.

Der erste Lichttest für die Dunkelheit. Es ist ausreichend hell.

Der erste Lichttest für die Dunkelheit. Es ist ausreichend hell.

Das neue Wartehäuschen in der Lommatzscher Straße

Das neue Wartehäuschen in der Lommatzscher Straße

Die sanierten Rückwände des nächsten Gebäudekomplexes.

Die sanierten Rückwände des nächsten Gebäudekomplexes.

Der zweite Gebäudekomplex hat einen neuen Anstrich erhalten.

Der zweite Gebäudekomplex hat einen neuen Anstrich erhalten.

Eine Luftaufnahme der bereits bearbeiteten Gebäude.

Eine Luftaufnahme der bereits bearbeiteten Gebäude.


Begriffe: Hausbeleuchtung | Licht im Modell | Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Wagenhalle

25. Februar 2013

Ein neues Dach

Schwere Hilfestellung für die Klebearbeiten am Dach

Schwere Hilfestellung für die Klebearbeiten am Dach

Derweil schreiten die Sanierungsarbeiten am Straßenbahnhof Mickten immer weiter voran. Der Gebäudekomplex zwischen den beiden Hallen erhielt die typischen Dachfenster. Auch hier wurde die restliche Dachfläche nicht einfach geschwärzt, sondern vorher mit Dachbahnen aus Klebeband gedeckt.

Mit der Sanierung der Straßenbahnwagenhalle werden wir aber erst nach der Ausstellung im März beginnen.


Auf alten Fotos zeigte sich, dass diese Tür rot gestrichen war.

Auf alten Fotos zeigte sich, dass diese Tür rot gestrichen war.

Der Anbau der Werkstatt hat auch neue Fensterrahmen bekommen.

Der Anbau der Werkstatt hat auch neue Fensterrahmen bekommen.

Noch ist die Waschhalle leer, doch das könnte sich bald ändern.

Noch ist die Waschhalle leer, doch das könnte sich bald ändern.

Die bereits sanierten Gebäude aus der Vogelperspektive.

Die bereits sanierten Gebäude aus der Vogelperspektive.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Wagenhalle

04. März 2013

Bald wird es hell

Die Lichtreihen für die Bushalle sind fertig. Nur das Dach muss noch drauf.

Die Lichtreihen für die Bushalle sind fertig. Nur das Dach muss noch drauf.

Die Beleuchtung für die große Werkstatt- und Abstellhalle am Straßenbahnhof Mickten ist auch fertig und wird später für eine ausreichende Helligkeit sorgen.


Begriffe: Hausbeleuchtung | Licht im Modell | Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Wagenhalle

11. März 2013

Ein Dach für die Wagenhalle

Die Rückseite der neuen Gebäude und die Franz-Lehmann-Straße

Die Rückseite der neuen Gebäude und die Franz-Lehmann-Straße

Der erste Gebäudekomplex vom Straßenbahnhof Mickten ist fertig gestellt. Nachdem in der letzten Woche die Beleuchtung der Wagenhalle eingebaut wurde, konnte das Dach gedeckt werden.
Das Haltestellenhäuschen wurde im gleichen Atemzug mit der noch fehlenden Rückwand ausgerüstet.


Das Tor ist auf, sodass der Bus rausfahren kann.

Das Tor ist auf, sodass der Bus rausfahren kann.

Der Haltestellenunterstand hat nun auch eine Rückwand bekommen

Der Haltestellenunterstand hat nun auch eine Rückwand bekommen

Neues Dach und neuer Putz an der Waschhalle

Neues Dach und neuer Putz an der Waschhalle

Die alte (neue) Wagenhalle aus der Vogelperspektive.

Die alte (neue) Wagenhalle aus der Vogelperspektive.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Wagenhalle

18. März 2013

Albertstraße 34

Vom Häuslebauer gibt es auch Neuigkeiten zu vermelden: Die Albertstraße 34 ist am Enstehen. Derzeit sind bereits drei Fassadenteile im Bau.


In der Werkstatt ist ein neues Gebäude am Entstehen.

In der Werkstatt ist ein neues Gebäude am Entstehen.

Die ersten beiden Fassadenteile liegen zum Trocknen aus.

Die ersten beiden Fassadenteile liegen zum Trocknen aus.


Begriffe: Albertstraße 34

08. April 2013

Wem die Zeit geschlagen hat

Schön anzusehen ist es, wenn im Modell die Zeit nicht stehen bleibt, sondern - wie in der wirklichen Welt - unermüdlich weiter läuft.

So wurde das alte "Uhrwerk" vom Gebäude entfernt und ein Neues geschaffen. Eine alte Armbanduhr verlor dadurch ihr Innenleben. Lediglich Uhrwerke und die drei Zeiger konnten verwendet werden.

Für das Ziffernblatt wurde ein Stück Kupferblech zurecht geschnitten und abgerundet. Danach konnte die schwarze Farbe aufgebracht werden. Für die Markierung der 5er Minuten wurden kleine Klebestreifen zurecht geschnitten und aufgeklebt.

Die größte Herausforderung stellte die Anpassung des Minuten- und Stundenzeigers dar; diese waren nämlich ein bisschen zu kurz. Hier kam dann der Sekundenzeiger ins Spiel: Passend zurecht geschnitten, wurden die "Überreste" an die beiden Zeiger geklebt.


Das Zifferblatt wurde lackiert und mit der 5er Minuten Markierung versehen.

Das Zifferblatt wurde lackiert und mit der 5er Minuten Markierung versehen.

Wem die Stunde schlägt. Der erste Zeiger wurde am Uhrwerk montiert.

Wem die Stunde schlägt. Der erste Zeiger wurde am Uhrwerk montiert.

Die beiden Zeiger mussten noch ein wenig an das Original angepasst werden.

Die beiden Zeiger mussten noch ein wenig an das Original angepasst werden.

Zum Vergleich: Das alte Uhrwerk (rechts) und das neue Uhrwerk (links).

Zum Vergleich: Das alte Uhrwerk (rechts) und das neue Uhrwerk (links).


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

08. April 2013

Die Platte steht

"Ob es wohl passt?"<br />Stellprobe am künftigen Standort.

"Ob es wohl passt?"
Stellprobe am künftigen Standort.

Das letzte große Gebäude am Albertplatz nimmt Formen an. In den letzten Wochen wurden die Wandelemente schon zurecht geschnitten. Nun ging es an den dreidimensionalen Ausbau.

Mit dem Aufbau der Fassaden wurden dieses Mal gleich die Etagen eingebaut. Zum Ende der Woche war nun auch die Außenhülle des doch recht verwinkelten Sechsgeschossers fertig. Zum Schluss wurden noch über 140 Fensterbretter aufgeklebt.


Die ersten Geschossdecken wurden in den Plattenbau eingeklebt.

Die ersten Geschossdecken wurden in den Plattenbau eingeklebt.

Wand für Wand wird das Gebäude errichtet.

Wand für Wand wird das Gebäude errichtet.

Im Handumdrehen werden die Fassadenteile miteinander verklebt.

Im Handumdrehen werden die Fassadenteile miteinander verklebt.

Im zweiten Gebäudeteil werden Wände und Decken eingeschichtet.

Im zweiten Gebäudeteil werden Wände und Decken eingeschichtet.

Die Fenster erhielten allsamt Fensterbretter aus "Blech".

Die Fenster erhielten allsamt Fensterbretter aus "Blech".

Zum Ende der Woche war der Korpus des Gebäudes fertig gestellt.

Zum Ende der Woche war der Korpus des Gebäudes fertig gestellt.


Begriffe: Albertstraße 34 | Bau Albertplatz

15. April 2013

Balkone für gute Aussichten

Egal ob als "Hühlschrank", als Vorrichtung für das Anbringen von Blumenkästen oder auch nur zum Betrachten des Verkehrs auf dem Albertplatz - die Balkone am Haus Albertstraße 34 sind angebracht.

Gut, noch fehlen die Brüstungen, doch Rom wurde auch nicht an einem Tage erbaut, oder?


Die Balkone werden an der Hausfassade ordentlich befestigt.

Die Balkone werden an der Hausfassade ordentlich befestigt.

Durch die Balkone hat das Gebäude erheblich mehr Struktur.

Durch die Balkone hat das Gebäude erheblich mehr Struktur.


Begriffe: Albertstraße 34 | Bau Albertplatz

29. April 2013

Gegen das Herunterfallen

Nachdem nun schon die Balkone an den beiden Gebäuden angebracht waren, musste noch die Sicherung gegen das Hinunterfallen gebaut werden. Wie es bei solchen Balkonen üblich ist, gibt es zwei Ausführungen: Zum einen als schlichtes Betonfertigteil und als Vollverglasung. Im Original wurden beide Varianten verbaut und wir folgten dem Vorbild.


Die Balkone haben ihre Brüstungen aus Beton erhalten

Die Balkone haben ihre Brüstungen aus Beton erhalten

Eingangstür und Glasverbau für die kleine Balkone

Eingangstür und Glasverbau für die kleine Balkone


Begriffe: Albertstraße 34 | Bau Albertplatz

20. Mai 2013

Schweißbahnen aufgetragen

Die Bauarbeiten am Plattenbau der Albertstraße 34 nähern sich so langsam dem Ende. In der letzten Woche wurden die Geländer angebracht.
Die Grundform der Dachgauben des Obergeschosses wurden auch wieder aus geschäumten Kunststoff hergestellt, bevor die "Beblechung" aufgebracht wurde.

Das erste der beiden Gebäude erhielt nun auch die Dachfläche. Wie schon bei den Gebäuden zuvor, wurden hier Klebestreifen auf die Dachfläche aufgeklebt, um Dachpappbahnen zu imitieren.


Die oberen Geschossen erhielten ihre "Schmuckelemente"

Die oberen Geschossen erhielten ihre "Schmuckelemente"

Die Dachgauben für das Obergeschoss ...

Die Dachgauben für das Obergeschoss ...

... vollendet und gefärbt am Plattenbau

... vollendet und gefärbt am Plattenbau

Das Dach des ersten Gebäudeteils wurde fertig gestellt.

Das Dach des ersten Gebäudeteils wurde fertig gestellt.


Begriffe: Albertstraße 34 | Bau Albertplatz

10. Juni 2013

Abriss der Straßenbahnhalle

"Kracks" Und da war die alte Straßenbahnhalle abgerissen.

"Kracks" Und da war die alte Straßenbahnhalle abgerissen.

Eigentlich sollte die Straßenbahnhalle erst nach der Ausstellung saniert werden, doch der Weltenlauf wollte es anders. Und somit wurde bereits in der letzten Woche die alte Halle im wahrsten Sinne des Wortes abgerissen.

Wie bereits bei den anderen Gebäuden des Straßenbahnhofs Mickten, wurde auch hier die Fassade wieder verwertet.
Als erstes erhielt das Gebäude eine neue stabile Zwischendecke. Danach wurden die Torbögen erneuert. Da das Gebäude einsehbar ist, erhält dieses zu einem späteren Zeitpunkt auch im Inneren Zwischenwände. Diese wurde bereits fertig ausgeschnitten mit entsprechend dem Vorbild coloriert.

Zuletzt wurde schließlich die Fassade im typischen Putzgrau angestrichen.


Die Wagenhalle erhielt als erstes einen richtigen Zwischenboden.

Die Wagenhalle erhielt als erstes einen richtigen Zwischenboden.

Die Zwischenwände sind bereits fertig ausgeschnitten und bemalt

Die Zwischenwände sind bereits fertig ausgeschnitten und bemalt

Die Außenfassade erhielt den typisch grauen Anstrich.

Die Außenfassade erhielt den typisch grauen Anstrich.

Das gesamte Gebäude wurde ordentlich versteift - es soll auch halten.

Das gesamte Gebäude wurde ordentlich versteift - es soll auch halten.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

17. Juni 2013

Straßenbahnhof Mickten - die Wagenhalle

An der Wagenhalle wurde fleißig weiter gewerkelt.

An der Wagenhalle wurde fleißig weiter gewerkelt.

Auch aus Dresden gibt es einiges zu berichten: Nachdem die Wagenhalle des Straßenbahnhofs Mickten abgebrochen und mit der Sanierung begonnen wurde, konnte das Werk bereits in der letzten Woche beendet werden.


Diesmal wurden die Fallrohre mit angebaut.

Diesmal wurden die Fallrohre mit angebaut.

Das Werkstattpersonal gönnt sich wohl eine Pause

Das Werkstattpersonal gönnt sich wohl eine Pause

Eine gekalkte Wand - später im Inneren des Bahnhofes zu sehen.

Eine gekalkte Wand - später im Inneren des Bahnhofes zu sehen.

WIr empfehlen, die Uhr später zu beobachten

WIr empfehlen, die Uhr später zu beobachten

Die Außenseite der Halle vor dem Aufstellen.

Die Außenseite der Halle vor dem Aufstellen.

Und schon steht die Wagenhalle auf ihrem Platz

Und schon steht die Wagenhalle auf ihrem Platz


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

01. Juli 2013

Der Greifer hat abgegriffen

Fast im Anschluss unserer letzten Ausstellung verschwand der letzte Überrest der alten Wagenhalle vom Straßenbahnhof Mickten.

Die Überreste der Halle sind dann natürlich in der Werkstatt aufgetaucht. Allerdings sind nur die Fassaden übrig geblieben. Die Dächer, Fenster, Träger und andere Kleinteile wurden kurzerhand im geräumigen Müllcontainer eingelagert.

Von den Wandteilen wurden alle überflüssige Anbauten entfernt. Im Anschluss wurde mit der Versteifen mittels Holzstreben begonnen.
Während der Trocknungspause entstand, wie im Original vorhanden gewesen, eine neue Trennwand.


Und nun fiel auch die letzte Halle dem Abgreifer in die Hände

Und nun fiel auch die letzte Halle dem Abgreifer in die Hände

Die Reste der Wagenhalle landeten in der Werkstatt

Die Reste der Wagenhalle landeten in der Werkstatt

Ein Teil der alten Fassade bereit zur Aufarbeitung

Ein Teil der alten Fassade bereit zur Aufarbeitung

Neue Innenwände mit statischer Funktion für die alte neue Halle.

Neue Innenwände mit statischer Funktion für die alte neue Halle.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

08. Juli 2013

Starke Fundamentanker

Das Hochhaus auf Seite liegend, bekam ein paar Löcher gebohrt

Das Hochhaus auf Seite liegend, bekam ein paar Löcher gebohrt

Bauarbeiten direkt am Albertplatz!
Das ist doch die Überschrift der Woche.
Die Planungen sehen vor, dass in absehbarer Zeit die provisorischen Fahrleitungsmasten am Albertplatz ausgebaut werden. Im Original ist ein Teil des Kabelsalates an den Häusern abgespannt. Das stellte uns bisher vor das Problem: Wie befestigen?

Das alte DVB Hochhaus erschien für uns dabei als Testobjekt gut geeignet. Durch die solide Bauweise reifte die Idee, das Gebäude steckbar mit dem Untergrund zu befestigen.
Dazu wurden an drei statisch einwandfreien Punkten Löcher gebohrt. In diese klebten wir jeweils ein Messingrohr ein.

Unter dem "Fundament" wurden Messingrohre mit größerem Duchmesser geschraubt. Nun musste das Hochhaus nur noch wieder aufgestellt werden. Und siehe da: Es passte.


Die "Anker" wurden in die tragenden Bauteile eingeklebt.

Die "Anker" wurden in die tragenden Bauteile eingeklebt.

Die Fundamentanker aus dem Kellergeschoss aus gesehen.

Die Fundamentanker aus dem Kellergeschoss aus gesehen.

Und schon steht das Haus fest an der vorgesehenen Stelle

Und schon steht das Haus fest an der vorgesehenen Stelle

Inzwischen wurde mit dem Bau der Fußwege begonnen.

Inzwischen wurde mit dem Bau der Fußwege begonnen.


Begriffe: Bau Albertplatz | Paulicksches Hochhaus

22. Juli 2013

Keller am Albertplatz

Der Gebäudegrund für das Erich-Kästner-Museum am Albertplatz.

Der Gebäudegrund für das Erich-Kästner-Museum am Albertplatz.

Es war bei jeder Ausstellung das gleiche Debakel: Immer wieder verrutschten die beiden Gebäude an der Anlagenkante mehr oder weniger unfreiwillig.
Um dem ganzen entgegenzuwirken, sollten diese befestigt werden. Allerdings war wichtig, dass die Gebäude trotzdem abnehmbar sein müssen.

Nach einigen Hin- und Herüberlegen, fiel der Entschluss, die Gebäudeinnenkante zu nutzen. So brauchen die Häuser nur aufgesteckt zu werden.

Die auf dem Untergrund aufgeklebten Sockelleisten dienen später der sauberen Abgrenzung zu den Grünflächen. Es wäre ja schade, wenn die Gebäude nach der Ausgestaltung im Gras kleben bleiben würden.


Auch das recht herunter gekommene Nachbargebäude wurde fest gesetzt.

Auch das recht herunter gekommene Nachbargebäude wurde fest gesetzt.

Beide Gebäude können nun nicht mehr verschoben werden.

Beide Gebäude können nun nicht mehr verschoben werden.


Begriffe: Bau Albertplatz | Erich-Kästner-Museum | Ruine am Albertplatz

29. Juli 2013

Innenwände für den Straßenbahnhof

Es ist wirklich wunderlich. Erst wurden die Innenwände für die Straßenbahnhalle im herrlichsten Kalkweis angestrichen und, nachdem alles gut getrocknet war, in einen abgetragenen Zustand versetzt.
Nun gut, wir wollen ja auch nicht den Zustand der 1930er Jahre nachbilden, sondern den der letzten Betriebsjahre.


Die Wände, die später im Straßenbahnhof stehen werden.

Die Wände, die später im Straßenbahnhof stehen werden.

Fast alles wurde zur Probe schon einmal aufgestellt.

Fast alles wurde zur Probe schon einmal aufgestellt.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

05. August 2013

Am Straßenbahnhof Mickten

Der Blick durch die Haupthalle bis zum anderen Ende des Straßenbahnhofes.

Der Blick durch die Haupthalle bis zum anderen Ende des Straßenbahnhofes.

Vom Straßenbahnhof Mickten gibt es auch große Baufortschritte zu vermelden. Die Anbauten der "Haupthalle" nehmen nicht nur Formen, sondern auch Farbe an.
Da nämlich der Bereich einsehbar bleiben wird, erhielten die Innenwände ebenfalls eine Gestaltung. Erst schön kalkweiß angestrichen wurden diese nach dem Trocknen der Farbe mit "Schmutz" verunziert. Immerhin soll nicht der Zustand der 1930er Jahre, sondern der 1980er Jahre dargestellt werden.

Bei der Recherche zum Bahnhof entdeckten wir Erstaunliches: Die Haupthalle war zu Beginn nur eingeschossig. Erst später erfolgte er Ausbau in die Höhe.


Nun wurde auch die Zwischenwand in Gebäude eingeklebt.

Nun wurde auch die Zwischenwand in Gebäude eingeklebt.

Die ersten Querträger für das Dach wurden eingebaut.

Die ersten Querträger für das Dach wurden eingebaut.

Der Platz hinter der Haupthalle für die zweite Schiebebühne.

Der Platz hinter der Haupthalle für die zweite Schiebebühne.

Alle Wandteile aufgestellt, vermitteln die Ausmaße des Straßenbahnhofes.

Alle Wandteile aufgestellt, vermitteln die Ausmaße des Straßenbahnhofes.

Die (Holz-)Träger, die später das Dach halten werden.

Die (Holz-)Träger, die später das Dach halten werden.

Die Wand für die Lehrwerkstatt stand noch im Regal.

Die Wand für die Lehrwerkstatt stand noch im Regal.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

12. August 2013

Viele Baustellen

Stehen die Wände, dann kann meist auch das Dach gedeckt werden.
Soweit ist es zwar am Straßenbahnhof noch nicht, aber demnächst werden auch hier die Dächer geschlossen.

In der letzten Woche wurden die noch fehlenden Wände fertig gestellt. Außerdem zog die Lehrwerkstatt recht schnell und unbürokratisch in die noch leer stehende Halle ein.

Die Querstreben für die Aufnahme der Dachkonstruktion wurden auch schon mit dem Gebäude verklebt. Man darf also auf die Fortsetzung gespannt sein...


Inzwischen wurden alle Hallen ein wenig zusammen gefügt.

Inzwischen wurden alle Hallen ein wenig zusammen gefügt.

Der Einblick in das Gebäude ist immer wieder schön.

Der Einblick in das Gebäude ist immer wieder schön.

Die Lehrwerkstatt wurde nun auch eingebaut.

Die Lehrwerkstatt wurde nun auch eingebaut.

Die Träger für die Dachkonstruktion liegen auf den Stützpfeilern auf.

Die Träger für die Dachkonstruktion liegen auf den Stützpfeilern auf.

Die Einfahrt durch den Torbogen auf das äußere Gleis.

Die Einfahrt durch den Torbogen auf das äußere Gleis.

Die Oberlichter werden später nur noch eingeschoben.

Die Oberlichter werden später nur noch eingeschoben.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

19. August 2013

Gläser für das Dach

Die ersten Dachfenster wurden an der kleinen Werkhalle angebracht.

Die ersten Dachfenster wurden an der kleinen Werkhalle angebracht.

Vom Straßenbahnhof gibt es natürlich auch Baufortschritte zu vermelden.
In langwieriger Kleinarbeit wurden für die Fensterflächen auf den Dächern des Straßenbahnhofes Acrylglasscheiben zurecht geschnitten.
Die Fenster selber wurden auf Transparentpapier ausgedruckt und flächig auf das Acrylglas geklebt.

Zu Wartungszwecken wurden Teile der Dachlandschaft abnehmbar gebaut. Im Gegensatz zum Vorgängermodell werden diese verwindungssteif ausgeführt. Es wirkt nämlich nicht unbedingt ansehnlich, wenn sich Dächer auf dem Gebäude in Purzelbäumen überschlagen.

Die Dachfläche zur Sternstraße, über der Lehrwerkstatt, konnte bereits fertig gestellt werden.


Für die Dachfenster wurden allerhand Acrylglasstreifen geschnitten.

Für die Dachfenster wurden allerhand Acrylglasstreifen geschnitten.

Der hintere Dachbereich des Straßenbahnhofes.

Der hintere Dachbereich des Straßenbahnhofes.

Das hat was: Dächer vom Betriebshof Mickten.

Das hat was: Dächer vom Betriebshof Mickten.

In die letzte Halle geblickt: Die Lehrwerkstatt unter dem Dach.

In die letzte Halle geblickt: Die Lehrwerkstatt unter dem Dach.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

26. August 2013

Schweißbahnen auf dem Dach

Dachbauarbeiten sorgten nicht unbedingt für Freude. Gerade bei großen Flächen, und diese bieten die Hallen vom Straßenbahnhof Mickten gerade reichlich, wird die Arbeit schnell monoton.
Ungeachtet dessen wurden aber die ersten Dachlandschaften mit Schweißbahnen versehen. Nach dem Austrocknen des Klebers erfolgte dann der schwarze Anstrich der Dächer.


Auf den Dächern wurden die ersten Schweißbahnen aufgebracht.

Auf den Dächern wurden die ersten Schweißbahnen aufgebracht.

Ein Teil des großen Hallendaches im Rohbau

Ein Teil des großen Hallendaches im Rohbau


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

02. September 2013

Micktener Dächer

Das Klebeband dient der Imitation der Dachpappbahnen.

Das Klebeband dient der Imitation der Dachpappbahnen.

Langsam aber sicher ist die Dachlandschaft vom Straßenbahnhof Mickten fertig gestellt.

Lange hatten wir überlegt, ob die Dächer für Wartungszwecke (oder für das Eingleisen von Straßenbahnwagen) abnehmbar bleiben sollen. Wir entschieden uns für die Abnehmbarkeit.
Für den Dachdecker bedeutete es nun eine Mehrarbeit. Die Dächer mussten in ihrer Grundkonstruktion so gefertigt werden, dass sie sich, auch nach mehrjähriger Beanspruchung, nicht verziehen. Bei dem Vorgängermodell zeigte sich nämlich dieses "Verzugsproblem" recht deutlich.

Das Grundgerüst wurde aus dicker Pappe hergestellt, auf welches zur Imitation der Dachschweißbahnen Klebeband aufgeklebt wurde. Nach genügend langer Austrockenzeit wurden die Dachbauteile miteinander verklebt und anschließend eingefärbt.


Das Dach der C-Halle ist in ganzer Länge abnehmbar.

Das Dach der C-Halle ist in ganzer Länge abnehmbar.

Fast alle Dächer wurden nun fertig gestellt.

Fast alle Dächer wurden nun fertig gestellt.

Bei dem letzten Dachstück musste noch der Kleber antrocknen

Bei dem letzten Dachstück musste noch der Kleber antrocknen

Nur noch ein Stück der Hallendachlandschaft fehlt noch.

Nur noch ein Stück der Hallendachlandschaft fehlt noch.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

09. September 2013

Der Straßenbahnhof ist fertig

Das letzte Bauteile auf der Dachlandschaft vom Straßenbahnhof wurde aufgeklebt. Somit kann sich unser derzeit wohl größter zusammenhängender Gebäudekomplex als "fertig gestellt" betrachten, sofern man sich dabei auf den Hausbau bezieht.

Im Gegensatz zum Vorgängermodell bröckelt der Putz von den Wänden - ganz wie im Original zum Darstellungszeitpunkt im Jahr 1980.


Übersicht über die sanierten Gebäude des Straßenbahnhofes

Übersicht über die sanierten Gebäude des Straßenbahnhofes

Blick über das Hallendach zum Einsatzleitergebäude.

Blick über das Hallendach zum Einsatzleitergebäude.

Die Fassadenseite des höheren Gebäudeteils.

Die Fassadenseite des höheren Gebäudeteils.

Der Straßenbahnhof von der Sternstraße aus gesehen.

Der Straßenbahnhof von der Sternstraße aus gesehen.

Der Einblick auf den Hof im hinteren Bereich der Halle.

Der Einblick auf den Hof im hinteren Bereich der Halle.

Und die Front des Straßenbahnhofs Mickten mit dem Einblick in die Hallen.

Und die Front des Straßenbahnhofs Mickten mit dem Einblick in die Hallen.


Begriffe: Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Straßenbahnhalle

16. September 2013

Bautzner Straße 27

Nachdem die Wagenhallen des Straßenbahnhofes fertig gestellt wurden, geht es nun mit dem nächsten Neubau weiter.
Aus Schaumkarton entstanden die ersten drei Fassadenteile des Hauses "Bautzner Straße 27". Der Vorteil gegenüber der Bauweise aus Architekturpappe ist die einfachere Bearbeitung. Gerade das Ausschneiden von Fenstern und Türen geht dann schneller von der Hand. Aber auch vom Gewicht fallen Gebäude in dieser Bauweise wesentlich leichter aus.


Die Fassadenteile wurden auf Schaumkarton ausgeschnitten.

Die Fassadenteile wurden auf Schaumkarton ausgeschnitten.

Die Grundstruktur der drei äußeren Fassaden ist fertig.

Die Grundstruktur der drei äußeren Fassaden ist fertig.


Begriffe: Bautzner Straße 27 | Segment Bautzner Straße

23. September 2013

An der Kreuzung

Die Rohbauhülle darf sich schon einmal zur Probe aufstellen.

Die Rohbauhülle darf sich schon einmal zur Probe aufstellen.

Am Segment Bautzner Straße tat sich etwas. Die Fahrleitung, wenn zunächst auch nur vorübergehend, wurde angebracht und das neue Eckgebäude an der Bautzner Straße stand zur Probe auf seinem neuen Platz.



Begriffe: Bautzner Straße 27 | Segment Bautzner Straße

23. September 2013

Hülle an der Bautzner Straße

Alles gut durchdacht: Arbeiten nach Plan.

Alles gut durchdacht: Arbeiten nach Plan.

Bevor ein Gebäude überhaupt entstehen kann, ist viel Vorarbeit notwendig. Anhand von Skizzen und Plänen entstehen dabei am Computer die Fassaden im Maßstab 1:87. Diese Ausdrucke dienen dann als Vorlagen für den Bau der Häuser.

Die drei Fassadenelemente der Bautzner Straße 27 erhielten in der letzen Woche einen Großteil ihrer Mauerwerksstruktur (auch wenn es nur eine Verblendung ist).
Nach dem Zuschneiden der Bodenplatte (oder auch: Gießen des Betonfundamentes) konnten die Fassaden schon einmal zusammen verklebt werden.


Das Aufwendigste ist meist die Konstruktion der Dachlandschaften.

Das Aufwendigste ist meist die Konstruktion der Dachlandschaften.

Erste Details der Fassade auf der Seite der Bautzner Straße.

Erste Details der Fassade auf der Seite der Bautzner Straße.


Begriffe: Bautzner Straße 27 | Segment Bautzner Straße

14. Oktober 2013

Fassadengestaltung auf der Bautzner Straße

Am Gebäude "Bautzner Straße 27" wurde in der letzten Woche dei Fassade gestaltet. Mittels Papiere und Pappen in unterschiedlichen Stärken konnten so die Sandsteine, Klinker und Ornamente nachgebildet werden.


Das Gebäude "Bautzner Straße 27" nimmt so langsam konkrete Formen an.

Das Gebäude "Bautzner Straße 27" nimmt so langsam konkrete Formen an.

Die Steinstrukturen wurden Stück für Stück aufgeklebt.

Die Steinstrukturen wurden Stück für Stück aufgeklebt.

Vor dem Auftragen der Farbe muss die Fassade komplett fertig sein.

Vor dem Auftragen der Farbe muss die Fassade komplett fertig sein.

Das Erdgeschoss mit Ladenflächen und dem Hauseingang.

Das Erdgeschoss mit Ladenflächen und dem Hauseingang.


Begriffe: Bautzner Straße 27 | Segment Bautzner Straße

28. Oktober 2013

Viele Stunden Arbeit und nichts ist zu sehen.

Viele kleine Schmuckelemente entstanden in Handarbeit.

Viele kleine Schmuckelemente entstanden in Handarbeit.

Nun gut, ganz so dramatisch war es nicht. Nur waren eben die Baufortschritte am Gebäude nicht so schnell zu erkennen, obwohl in der vergangenen Woche viel Zeit investiert wurde.

Der Grund dafür war folgender:
Die Fassade des Hauses auf der Bautzner Straße 27 ist, modellbautechnisch gesehen, reich verziert. Gerade an und um den Fensterrahmen sind viele Ornamente angebracht. Diese sollen natürlich auch am Modell zu finden sein.
Hierfür wurden nun kleine und schmale (so richtig kleine und schmale) Papierstreifen aufgerollt und verklebt. Da nun jedes Fenster vier dieser Schmuckelemente besitzt, war der Bastelei immens.

So wurden allerhand Stunden mit dem Zuschneiden, Einrollen und Aufkleben von 72 dieser kleinen Papierröllchen verbracht.


Mit einer Pinzette wurden die Teilchen an die Fassade geklebt.

Mit einer Pinzette wurden die Teilchen an die Fassade geklebt.

Kaum zu erkennen sind die fast unscheinbar winzigen Ornamente.

Kaum zu erkennen sind die fast unscheinbar winzigen Ornamente.

Ein ordentliches Stück Fassade wurde geschafft.

Ein ordentliches Stück Fassade wurde geschafft.

Am Gebäude wartet trotz allem noch viel Arbeit.

Am Gebäude wartet trotz allem noch viel Arbeit.


Begriffe: Bautzner Straße 27 | Segment Bautzner Straße

04. November 2013

Die ersten Mieter können einziehen

War in der letzten Woche vom Baufortschritt am Gebäude "Bautzner Straße 27" nicht viel zu sehen, so ist die Veränderung in dieser Woche augenscheinlich. Nicht nur die Fenster wurden eingesetzt, sondern auch die Ladenzeile im Ergeschoss eingerichtet.
Und damit die neuen Mieter nicht durch alle Geschossen hindurch fallen, erhielt das Haus kleine schmucke und gut geschnittene Einzimmerwohnungen.


Für das Wohnhaus lagen die ersten Fenster bereit.

Für das Wohnhaus lagen die ersten Fenster bereit.

Die Fenster im Obergeschoss wurden eingesetzt. Gähnende Leere in der Ladenzeile.

Die Fenster im Obergeschoss wurden eingesetzt. Gähnende Leere in der Ladenzeile.

Die Einrichtung für die Geschäfte im Erdgeschoss wurde ausgedruckt.

Die Einrichtung für die Geschäfte im Erdgeschoss wurde ausgedruckt.

Damit es nicht zieht wie Hechtsuppe wurden für die Läden Fenster gebaut.

Damit es nicht zieht wie Hechtsuppe wurden für die Läden Fenster gebaut.

Für unsere kleinen Ein-Zimmer-Wohnungen können wir günstige Mietpreise anbieten.

Für unsere kleinen Ein-Zimmer-Wohnungen können wir günstige Mietpreise anbieten.

Der Bauzustand am Ende der Woche kann sich sehen lassen.

Der Bauzustand am Ende der Woche kann sich sehen lassen.


Begriffe: Bautzner Straße 27

18. November 2013

Bereit für den Erstbezug

Rumpelnd überquert die Linie 11 nach Bühlau die Kreuzung.

Rumpelnd überquert die Linie 11 nach Bühlau die Kreuzung.

In der vergangenen Woche wurden am Gebäude Bautzner Straße 27 die Abschlussarbeiten durchgeführt. So wurden die Dachfenster gebaut und aufgeklebt.
Zuletzt wurde noch ein großer Bogen an silberfarbenen Papier in kleine Streifen geschnitten. Mit dem Aufkleben dieser kleinen Bleche wurde das Gebäude fertig gestellt und am Bestimmungsort aufgestellt.


Die letzten Bleche wurden auf die Sockel aufgeklebt.

Die letzten Bleche wurden auf die Sockel aufgeklebt.

Und fertig ist es: das Gebäude Bautzner Straße 27

Und fertig ist es: das Gebäude Bautzner Straße 27


Begriffe: Bautzner Straße 27 | Segment Bautzner Straße

25. November 2013

Bautzner Straße 27b

Und plötzlich stand es einfach so da: Ein weiteres Gebäude!
Mit dem Nachbau der Bautzner Straße 27b ist unserem Hausbauer ein Meisterwerk gelungen.
Wir stellten schon mit Bedauern fest, dass das Gebäude recht weit entfernt von den Augen der Besucher steht.


Und *schwupps*, stand wieder ein neues Gebäude einfach so da.

Und *schwupps*, stand wieder ein neues Gebäude einfach so da.

Fast wie echt: Details der Fassadengestaltung.

Fast wie echt: Details der Fassadengestaltung.

Blick in die Rothenburger Straße mit der Bäckerei.

Blick in die Rothenburger Straße mit der Bäckerei.

Das neue Ensemble Bautzner Str./Rothenburger Straße

Das neue Ensemble Bautzner Str./Rothenburger Straße


Begriffe: Bautzner Straße 27b | Segment Bautzner Straße

25. November 2013

Weiter geht es im Häuserbau

Noch ein weiteres Eckgebäude entsteht.

Noch ein weiteres Eckgebäude entsteht.

Die Farbe des vorangegangenen Gebäudes ist noch nicht ganz trocken und schon geht es weiter. Für das nächste Eckhaus an der Kreuzung Bautzner Straße entstehen die Fassaden.
Voller Freude stellte unser Hausbauer fest, dass die Fenster unterschiedliche Breiten haben und die Anordnung nicht unbedingt symmetrisch erfolgt.


Begriffe: Bautzner Straße 16 | Segment Bautzner Straße

02. Dezember 2013

Die Fassade steht.

Die Bautzner Straße in stadtauswärtiger Blickrichtung.

Die Bautzner Straße in stadtauswärtiger Blickrichtung.

Die beiden Fassaden des Gebäudes Bautzner Straße 16 wurden in der vergangenen Woche mit dem Fundament verklebt. Das noch recht helle Haus konnte somit schon einmal zur Probe an der Gleiskreuzung Bautzner Straße / Rothenburger Straße stehen.


Beide Wandteile wurden zusammen-gefügt und stehen selbstständig.

Beide Wandteile wurden zusammen-gefügt und stehen selbstständig.

Der Blick aus der Hoyerswerdaer Straße zum neuen Gebäudekomplex.

Der Blick aus der Hoyerswerdaer Straße zum neuen Gebäudekomplex.


Begriffe: Bautzner Straße 16 | Segment Bautzner Straße

06. Januar 2014

Allerhand Dachgauben

Das Gebäude "Bautzner Straße 12" steht, wenn auch noch etwas schmucklos.

Das Gebäude "Bautzner Straße 12" steht, wenn auch noch etwas schmucklos.

Als baulicher Abschluss zum Gebäudekomplex der Bautzner Straße, wurde das Haus "Bautzner Straße 12" ausgewählt. Der Vorteil ist, dass mit der Fassade ein guter Anschluss an die Glacisstraße möglich ist.
Im Original verläuft dieses Straße zwar nicht, doch muss im Modell immer ein Kompromiss gefunden werden, ohne Gebäude zu schrumpfen zu stauchen oder gar zu verstauschen.

Für wahre Begeisterungsstürme sorgte der Dachaufbau des Hauses. Ingesamt mussten 25 Dachgauben geschnitten, zusammen gebaut und aufgeklebt werden. Freude bereitete die Feststellung, dass diese Fenster nicht alle von gleicher Größe waren.

Modellbau ist immer Trickserei. Wir wollen dem Betrachter gern Dinge vorgaukeln. Die kleinen und filigranen Geländer und Fenstergitter gehen so schnell nich kaputt. Obwohl sie Räumlichkeit antäuschen, wurden sie auf Folie gedruckt und so aufgeklebt. Erst beim genauen Hinsehen kann man es erkennen.


Die Hausbauwerkstatt wartete mit viel Arbeit auf.

Die Hausbauwerkstatt wartete mit viel Arbeit auf.

Die ersten Dachgauben wurden fleißig ausgeschnippelt.

Die ersten Dachgauben wurden fleißig ausgeschnippelt.

Der Meister begutachtete seine Werke und sah das es gut war.

Der Meister begutachtete seine Werke und sah das es gut war.

Der kleine Anbau mit den wenigen großen Dachfenstern.

Der kleine Anbau mit den wenigen großen Dachfenstern.

Ein verschwindend geringer Teil der insgesamt 25 Dachgauben.

Ein verschwindend geringer Teil der insgesamt 25 Dachgauben.

Die Bautzner Straße mit dem inzwischen vorhandenen Gebäuden.

Die Bautzner Straße mit dem inzwischen vorhandenen Gebäuden.

Die nun komplettierte Hofansicht der Bautzner Straße 14.

Die nun komplettierte Hofansicht der Bautzner Straße 14.

Noch einmal zum Nachzählen: Die Draufsicht auf das Dach.

Noch einmal zum Nachzählen: Die Draufsicht auf das Dach.


Begriffe: Bautzner Straße 12 | Segment Bautzner Straße

06. Januar 2014

Die Hoyerswerdaer Straße 36

Ein weiteres Gebäude schmückt nun die Hoyerswerdaer Straße.

Ein weiteres Gebäude schmückt nun die Hoyerswerdaer Straße.

Über die Feiertage entstand des Gebäude der Hoyerswerdaer Straße 36 so fast ganz nebenbei. Voller Freude stellte ein Vereinsmitglied fest, in diesem Haus vor Jahren gewohnt zu haben.


Begriffe: Segment Bautzner Straße

06. Januar 2014

Diese *** Farbe!

Beim Fassadenanstrich passierte es: Es platschte und dann erfüllten Flüche die Räumde des Vereins.Die Farbflasche verselbstständigte sich und suchte den Weg auf den Boden. Mit dem "pflatzsch" auf dem Boden wurde die Acrylfarbe weiträumig verteilt. Entgegen der sonstigen Gewohnheit hing die Arbeitshose auf dem Stuhl, die beste Hose sammelte nun die herumfligende Farbe ein. Ebenso wie die Jacke und die Schuhe - von der Auslegware ganz zu schweigen.
Das Spülbecken diente anschließend als Notfallwaschmaschine. Scheinbar hat sich die Farbe aus dem Stoff vetreiben lassen.

Kommentar unseres Hausbauers am Ende des Tages:"Die Farbe passt auf das Haus besser, als auf meine Hose!"


Die Reste der Farbe verteilten sich munter auf dem Boden.

Die Reste der Farbe verteilten sich munter auf dem Boden.

Gewaschen und nun trocknend am Schrank über dem Spülbecken.

Gewaschen und nun trocknend am Schrank über dem Spülbecken.


13. Januar 2014

Bautzner Str. 16

Mit der pastellgelben und hellgrünen Fassadenfarbe wirkt das Eckgebäude schon besser, als die vorher stehenden weißen Wände.
So wurde es Zeit, die weißen Fensterrahmen anzuzeichnen. Mit ruhiger Hand und einem kleinen Pinsel wurden die noch leeren Fensterhöhlen umrahmt.


Wunderbar weiße Fensterrahmen. Ein jedes einzeln gezeichnet.

Wunderbar weiße Fensterrahmen. Ein jedes einzeln gezeichnet.

Das Gebäude im derzeitigen Zustand am Standort.

Das Gebäude im derzeitigen Zustand am Standort.


Begriffe: Bautzner Straße 16 | Segment Bautzner Straße

10. Februar 2014

Der Raketenturm

An der Bautzner Straße 16 tat sich etwas. Nach einigem Überlegung, formte sich die Idee für den Bau des Raketenturmes an diesem Eckgebäude.
Etwas dickere und durchsichtige Folie wurde in die Form des Turmes geschnitten und gefaltet. Somit war schon die Grundfläche für die Fenster geschaffen. Als nächstes wurden mit weißen Papierstreifen die Fensterrahmen aufgeklebt, bevor mit stärkeren Pappstreifen die Fassadenteile aufgesetzt wurden.


Der Turm am Eckgebäude entstand in der letzten Woche.

Der Turm am Eckgebäude entstand in der letzten Woche.

Ein detailierter Blick auf die Bauweise des Turmes.

Ein detailierter Blick auf die Bauweise des Turmes.

Das Haus von der Bautzner Straße aus gesehen.

Das Haus von der Bautzner Straße aus gesehen.

Neustädter Flair in der Hoyerswerdaer Straße.

Neustädter Flair in der Hoyerswerdaer Straße.


Begriffe: Bautzner Straße 16 | Segment Bautzner Straße

03. März 2014

Das Dach wurde gedeckt.

Konzentriertes Arbeiten an der Dachlandschaft des Gebäudes

Konzentriertes Arbeiten an der Dachlandschaft des Gebäudes

Die Bauarbeiten an der bautzner Straße 16 kommen langsam zum Ende. In der vergangenen Woche wurden nicht nur die Fenster eingesetzt - es zieht nicht mehr - sondern auch das Dach gedeckt - es regnet nicht mehr aufs Haupt.

Im Gegensatz zu den verhergehenden Gebäuden wurden beim Dachausbau die Gauben zuerst gesetzt, bevor das Dach aufgesetzt wurde. Die Idee ist, dieser später für einen Beleuchtungseinbau frei zu halten.

Bereits kurz nach der Fertigstellung des Gebäudes konnte schon der erste Einzelhändler in seinen neuen Räumlichkeiten begrüßt werden. An frischem Brot und Brötchen soll es nun nicht mangeln.


Zuerst wurden die Dachgauben einzeln aufgeklebt.

Zuerst wurden die Dachgauben einzeln aufgeklebt.

Die Dachteile wurden um die Dachgauben herum angebaut.

Die Dachteile wurden um die Dachgauben herum angebaut.

Fertig: Das Dach ist gedeckt, es regnet nicht mehr hinein.

Fertig: Das Dach ist gedeckt, es regnet nicht mehr hinein.

Der (wahrscheinliche) Wintergarten am hinteren Teil des Hauses.

Der (wahrscheinliche) Wintergarten am hinteren Teil des Hauses.

Die oberen Wohnungen haben etwas: Große Dachloggia

Die oberen Wohnungen haben etwas: Große Dachloggia

Der Bäcker im Erdgeschoss ist bereits eingezogen und bietet seine Waren feil.

Der Bäcker im Erdgeschoss ist bereits eingezogen und bietet seine Waren feil.


Begriffe: Bautzner Straße 16 | Segment Bautzner Straße

24. März 2014

Der Raketenturm steht.

Inzwischen fertig gestellt: Das Raketenhaus.

Inzwischen fertig gestellt: Das Raketenhaus.

Fertig!
Das Raketenhaus an der Bautzner Straße ist fertig. Somit ist dieser Bereich vom Hausbau her abgeschlossen.


Begriffe: Bautzner Straße 16 | Segment Bautzner Straße

28. April 2014

Das Hotel Kronentor entsteht

Die erste Fassade des Hauses wurde eingefärbt.

Die erste Fassade des Hauses wurde eingefärbt.

Um ein paar Wiesenflächen zu Gunsten städtischer Gestaltung verschwinden zu lassen, soll die Ecke Könneritzstraße / Schweriner Straße weiter bebaut werden.
Derzeit ist das ehemalige Hotel Kronentor am Entstehen. Nachdem die Fenster ausgeschnitten wurden, erfolgte bereits der Fassadenanstrich. Nach einer Trockenzeit wurde mit dem Ausgestalten begonnen. So erhielt das Erdgeschoss Treppenstufen, Fenstersimse und Ornamentik im Eingangsbereich.


Der Eingangsbereich des Gebäudes

Der Eingangsbereich des Gebäudes

Die Fassaden wurden extra für das Foto zusammen gestellt.

Die Fassaden wurden extra für das Foto zusammen gestellt.


Begriffe: Hotel Kronentor | Segment Bahnhof Mitte

26. Mai 2014

Gerahmt

Die Hausfassade vom ehemaligen Hotel Kronentor erhielt vor vielen Jahren ein schönes Wandgemälde.
Unser Verantwortlicher für Immobilienbesitz, verwaltung und Wartung musste allerdings, nachdem er die Fotografie passend ausgedruckt hatte, feststellen, dass "passend" durch die Erhabenheit der Brandwand nicht gegeben war. Somit musste mit kleinem Pinsel und ruhiger Hand der obere Teil des Wandgemäldes selbst gezeichnet werden.
Es gelang hervorragend.

Nachdem die Farbe gut durchgetrocknet war, wurde mit dem Einrahmen der Fenster begonnen. An der Hoffassade erübrigte sich dies, da bei der Sanierung nur die Dämmung auf das Gebäude gebracht und anschließend verputzt wurde.

Zum Ende der Woche erfolgte dann das Kleben der kleinen weißen Fensterrahmen. Im Anschluss wurde diese, wie konnte es auch anders sein, alle fein säuberlich eingesetzt.
Und schon zieht es nicht mehr!


Echt handbemalt ist der obere Teil des Wandgemäldes.

Echt handbemalt ist der obere Teil des Wandgemäldes.

Die Fassaden sind nun fast fertig gestellt.

Die Fassaden sind nun fast fertig gestellt.

Fenster und Rahmen. Auch die Etagen wurden eingeklebt.

Fenster und Rahmen. Auch die Etagen wurden eingeklebt.

Die Hoffassade ist nur schlicht: Dämmung drauf und fertig.

Die Hoffassade ist nur schlicht: Dämmung drauf und fertig.


Begriffe: Hotel Kronentor | Segment Bahnhof Mitte

02. Juni 2014

An der Jahnstraße 5

Wieder wurde ein Gebäude fertig gestellt. Im Hotel Kronentor könnten theoretisch die ersten Gäste einchecken, wenn das Haus im Original nicht schon seit Jahren leer stehen würde.

Gut auf unserem Bebauungsplan (siehe Bild) erkennbar, sind noch einige Flächen zu besetzen. Der gesamte Komplex wird später zwischen dem Bahnhof Mitte und dem Segment Straßenbahnhof Mickten zu sehen sein.


Das fertige Hotel Kronentor auf dem nackten Bauplan.

Das fertige Hotel Kronentor auf dem nackten Bauplan.

Mit der Fertigstellung des Gebäudes erhielt es die Beschriftungen.

Mit der Fertigstellung des Gebäudes erhielt es die Beschriftungen.


Begriffe: Hotel Kronentor | Segment Bahnhof Mitte

02. Juni 2014

Das neue Gebäude

Mit dem Abschluss der bauarbeiten am Hotel Kronentor wurde fast übergangslos mit dem Bau der "Jahnstraße 5" begonnen.
Die grobe Fassadenstruktur wurde wieder zuerst auf Schaumkarton aufgezeichnet und ausgeschnitten.
Danach erfolgte mit Hilfe von Pappe und Papier in unterschiedlicher Stärke die Gestaltung der Fassade. In Kleinarbeit wurde so den ersten beiden Etagen eine räumliche Tiefenwirkung verpasst.


Und flugs entstand wieder eine neue Fassade.

Und flugs entstand wieder eine neue Fassade.

Mit Pappe und Papier entstand die räumliche Tiefe der Hausfassade.

Mit Pappe und Papier entstand die räumliche Tiefe der Hausfassade.

Die beiden unteren Etagen des Gebäudes an der Jahnstraße

Die beiden unteren Etagen des Gebäudes an der Jahnstraße

"Das sieht doch schon ganz schick aus, oder?"

"Das sieht doch schon ganz schick aus, oder?"

Der bereits fertig gestellte Teil der Fassade.

Der bereits fertig gestellte Teil der Fassade.

In einigen Wochen könnte das Gebäude an dieser Stelle stehen.

In einigen Wochen könnte das Gebäude an dieser Stelle stehen.


Begriffe: Jahnstraße 5 | Segment Bahnhof Mitte

04. August 2014

Gebäude fertig gestellt

Nachdem die Rückseite des Gebäudes Jahnstraße 5 fertig gestellt war, konnte es mit Einbau der Fenster los gehen. Anschließend erfolgte der Auftrag der für solche alten Gebäude typischen schmutzig-grauen Fassadenfarbe.
Zuletzt, als krönender Abschluss also, wurde das Dach gedeckt.

Im Original wird das Haus gerade saniert. Wir belassen es bei dem unsanierten Zustand.


Das Gebäude Jahnstraße 5 im Rohbau

Das Gebäude Jahnstraße 5 im Rohbau

Detailaufnahme des fertiges Hauses.

Detailaufnahme des fertiges Hauses.


Begriffe: Jahnstraße 5 | Segment Bahnhof Mitte

04. August 2014

Einmal "Mach noch mal neu"

Wir haben überlegt, wir haben gerätselt und wir haben Wetten abgeschlossen...

Doch worum ging es eigentlich?
Mit der Fertigstellung des ehemaligen Hotels Kronentor, zeigte sich, dass es irgendwie zu klein geraten war. Irgendwie stimmten die Abmessungen nicht mehr. Erst ein Blick in die Computergrafik ließ den Fehler offenbar werden: Der Skalierungsfaktor!

Kurzerhand (und ohne äußerliches Einwirken) entstanden am vergangenen Donnerstag zwei neue Fassaden. Der Vergleich zwischen alt und neu zeigt den Größenunterschied.


Das Hotel Kronentor in zweiter Ausfertigung.

Das Hotel Kronentor in zweiter Ausfertigung.

Der Unterschied: links das alte, rechts das neue Gebäude

Der Unterschied: links das alte, rechts das neue Gebäude


Begriffe: Hotel Kronentor | Segment Bahnhof Mitte

11. August 2014

Gebäude fertig gestellt

Das neue Hotel Kronentor ist fertig

Das neue Hotel Kronentor ist fertig

Fertig! Das neue Hotel Kronentor ist nun komplett. Mit der nun richtigen Höhe wirkt das Gebäude nicht mehr so gedrungen und winzig.


Begriffe: Hotel Kronentor | Segment Bahnhof Mitte

11. August 2014

Ab ins Theater

Der Bebauungsplan für das Ensemble "Breschke und Schuch"

Der Bebauungsplan für das Ensemble "Breschke und Schuch"

Derzeit kann in unserem kleinen Dresden zwar eingekauft werden, aber an einer Möglichkeit für gute Unterhaltung mangelt es der Dresdner Bevölkerung.
Das wird nun geändert. Im Karree am Bahnhof Mitte entsteht derzeit das Kabarett "Breschke & Schuch".


Der erste Teil des neuen Gebäudes ist ein Keilbau

Der erste Teil des neuen Gebäudes ist ein Keilbau

Blick in den recht kleinen Innenhof.

Blick in den recht kleinen Innenhof.


Begriffe: Breschke & Schuch | Segment Bahnhof Mitte

18. August 2014

Für die Kultur

Die Fassaden wurden stabilisiert und verklebt.

Die Fassaden wurden stabilisiert und verklebt.

In der letzten Woche wurden nicht nur die Bauvorbereitungen für das Kabarett "Breschke und Schuch" getroffen, sondern auch die ersten Fassaden geschnitten.
In dieser Woche erfolgte der weitere Aufbau. Mit Zierrat und Kinkerlitzchen wurden die Fassaden ausgestaltet. Danach konnte mit dem Einbau der Fenster begonnen werden. Auch hier wurde wieder auf die bewährte Methode des Aufklebens von weißen Streifen auf Folie zurück gegriffen.

Zuletzt, und nach dem Einbau von "Etagen" zur Stabilisierung des Gebäudes, erfolgte der Aufbau des ersten Dachgeschosses.


Die spätere Eingangsseite des Gebäudes.

Die spätere Eingangsseite des Gebäudes.

Das Haus hochgezogen bis zum Dachgeschoss.

Das Haus hochgezogen bis zum Dachgeschoss.

Und nun wurde das Dachgeschoss aufgesetzt.

Und nun wurde das Dachgeschoss aufgesetzt.

Der bebaute Innenhof aus der Vogelperspektive

Der bebaute Innenhof aus der Vogelperspektive


Begriffe: Breschke & Schuch | Segment Bahnhof Mitte

25. August 2014

Neue Farbe für den Straßenbahnhof

Die neue Fassadenfarbe (links) und die alte Farbe auf der rechten Seite.

Die neue Fassadenfarbe (links) und die alte Farbe auf der rechten Seite.

Der Straßenbahnhof Mickten erhielt in den vergangenen Tagen eine neue Farbgebung. Der bisherige graue Farbton kam dem damaligen Farbton nicht nahe genug.
Erst der nun gewählte Farbton für die Fassaden kommt dem Original entschieden näher.


Die Bushalle in "neuer und frischer" Farbgebung.

Die Bushalle in "neuer und frischer" Farbgebung.

Ein Teil der gemalerten Wagenhalle auf dem angestammten Platz.

Ein Teil der gemalerten Wagenhalle auf dem angestammten Platz.


Begriffe: Neubau Segment Mickten | Sanierung Straßenbahnhof Mickten

25. August 2014

Auf in das Theater

Fertig gestellt wurde in der vergangenen Woche das ehemalige Druckereigebäude. Von 1918 bis 1933 wurde in dem Gebäude die Dresdner Volkszeitung gedruckt.

Heute findet sich hier die Spielstätte des Kabaretts Breschke & Schuch.


Das Gebäude der ehemaligen Verlagsdruckerei ist fertig.

Das Gebäude der ehemaligen Verlagsdruckerei ist fertig.

Und beherbergt neben Geschäften auch ein Kabarett-Theater.

Und beherbergt neben Geschäften auch ein Kabarett-Theater.


Begriffe: Breschke & Schuch | Segment Bahnhof Mitte

23. März 2015

Wie magnetisiert

Als problematisch bei Ausstellungen erwiesen sich immer die Gebäude an der Randlage der Anlagensegmente. Die Idee, diese mit Magneten zu befestigen hatten wir schon, doch noch nicht umgesetzt.
Die Bestellung von großen und starken Neodym Magneten traf nun in unseren Vereinsräumen ein und sogleich wurde ein bisschen experimentiert.

Im Untergrund wurden Schrauben und Unterlegscheiben eingelassen und das Gebäude erhielt, nachdem das Fundament noch einmal ordentlich verklebt wurde, zwei starke Magneten.


Schrauben und Unterlegscheiben dienen der Befestigung von Häusern.

Schrauben und Unterlegscheiben dienen der Befestigung von Häusern.

Superstarke Neodym Magnete halten das Haus auf der Anlage fest.

Superstarke Neodym Magnete halten das Haus auf der Anlage fest.


20. Juli 2015

Verwaltungsgebäude in Mickten

Das alte (und in diesem Fall aber: neue) Verwaltungsgebäude am Straßenbahnhof Mickten wurde hervorgekramt und auf den Tisch des Modellbauers gestellt.

Der Vergleich zum alten Bauwerk zeigt, dass das auf der Anlage stehende Gebäude ein wenig zu niedrig geraten war. Mit dem Neubau wurden die alten Bausünden behoben.


Das neue Gebäude steht neben dem alten Bauwerk.

Das neue Gebäude steht neben dem alten Bauwerk.

Die Gestaltung der Fassade erfolgt in Handarbeit.

Die Gestaltung der Fassade erfolgt in Handarbeit.

Die Erdgeschosszone wurde fertig gestellt.

Die Erdgeschosszone wurde fertig gestellt.

Viele Fotos dienten bei dem Nachbau als Vorlage.

Viele Fotos dienten bei dem Nachbau als Vorlage.


Begriffe: Neubau Segment Mickten | Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Verwaltungsgebäude Mickten

04. Januar 2016

Fahrleitungsabspannung

Im Gebäude wurden Holzverstrebungen eingebaut.

Im Gebäude wurden Holzverstrebungen eingebaut.

Das Verwaltungsgebäude, vergangenen Woche bereits hingestellt, wurde in den letzten Tagen bearbeitet.

Wie im Original erfolgt die Abspannung der Fahrleitung auch am Gebäude. Allerdings mussten hierfür die Wände ertüchtigt werden.
Dazu wurde, wie auf den Bildern zu sehen, ein Holzgestell eingebaut. Um später die Fassade zu schützen, wurden in die Durchführung der Abspannung, Messingröhrchen gebaut.


Messingrohre für die Durchführung der Abspannung.

Messingrohre für die Durchführung der Abspannung.

Der erste Teil der Fahrleitungsabspannung ist fertig.

Der erste Teil der Fahrleitungsabspannung ist fertig.


Begriffe: Neubau Segment Mickten | Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Verwaltungsgebäude Mickten

11. Januar 2016

Die Abspannung

Die Abspannung der Halterung im Gebäude.

Die Abspannung der Halterung im Gebäude.

Die Wände wurden verstärkt, der Kleber war getrocknet und die Messingröhrchen für die Kabeldurchführung eingebaut.

Nun konnte mit der Abspannung begonnen werden: Aus Kupferkabel wurden kleine Ösen gebogen und verlötet. Später kann an der Stelle die Abspannung eingehangen werden.
Auf der anderen Seite wurden Federn mittels Schrauben am Holzgestell befestigt. Die Abspannungsösen wurden durch das Gebäude gefädelt und an den Federn eingehangen..


Die Öse für die Aufhängung des Fahrleitungsabspannung.

Die Öse für die Aufhängung des Fahrleitungsabspannung.

Das neue Gebäude auf dem neuen Segment am künftigen Platz.

Das neue Gebäude auf dem neuen Segment am künftigen Platz.


Begriffe: Neubau Segment Mickten | Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Verwaltungsgebäude Mickten

22. Februar 2016

Ein fertiges Bauwerk

Das Verwaltungsgebäude für das neue Segment "Betriebshof Mickten" ist nun auch schon fertig gestellt.
Dieses Bauwerk ist, im gegensatz zum Vorgänger, wesentlich näher am Original. Dies gilt sowohl für die gebäudehöhe, als auch für die Farbgestaltung.


Das Verwaltungsgebäude wurde fertig gestellt.

Das Verwaltungsgebäude wurde fertig gestellt.

Das Gebäude von der Straßenseite her gesehen.

Das Gebäude von der Straßenseite her gesehen.


Begriffe: Neubau Segment Mickten | Sanierung Straßenbahnhof Mickten | Verwaltungsgebäude Mickten

29. April 2019

Vielleicht doch noch?

Vielleicht wird sie doch fertig gebaut und aufgestellt

Vielleicht wird sie doch fertig gebaut und aufgestellt

Bereits im Jahr 2012 entstand das zweite ruinöse Bauwerk vom Albertplatz. Damals wurde allerdings entschieden, auf das Gebäude zu verzichten.
Im Zuge des Baus der Villa Eschebach wurde das unfertige Modell noch einmal hervorgeholt. Vielleicht wird das Gebäude doch fertig gestellt.


Begriffe: Ruine am Albertplatz | Bau Albertplatz

Ursprungsbeitrag aufrufen:

« 22.08.2011: Immobilienzuwachs
 


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2011


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 10 und 9 :  
Datenschutzerklärung Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiert






Wir betreiben aktiv eine Seite mit allen Informationen auf Facebook.
Uns kann dort gefolgt werden: Unser Facebookprofil

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg.

Bilderanzeige

Text