Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

Immer gut in Fahrt: Schienenschleifwagen in Mickten.

Berichte, die zu einem bestimmten Begriff hinterlegt sind.

Modelle im Verkauf

Neues Busmodell
Pünktlich zu Weihnachten können wir ein neues Busmodell anbieten:
- MB O 405 GN2
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : Ausstellung im Herbst
vom 26. - 27. September 2020

Der Herbst beginnt, wir leiten die Modell(straßenbahn)saison ein.

Mehr dazu...

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2020 finden immer donnerstags statt.
 

Fahrbahnmarkierung

19. März 2012

Am Bahnhof Mitte

Mit einer kleinen Idee am Albertplatz, entstand eine große Idee für den Bahnhof Mitte. Wurde am Albertplatz als Fahrbahnbegrenzung ein weißer Papierstreifen aufgeklebt, erhält nun die Könneritzstraße eine komplett neue Fahrbahnmarkierung.
Gleichzeitig wurden Randsteine und Pflastersteine geklebt, sowie Verkehsschilder aufgestellt. Auch die schon seit Jahren noch fehlenden Verkehrsinseln wurden nun nachgebildet.


Die Fahrbahnmarkierungen werden ausgeschnitten.

Die Fahrbahnmarkierungen werden ausgeschnitten.

Jeder Streifen wird einzeln auf die Straße aufgeklebt

Jeder Streifen wird einzeln auf die Straße aufgeklebt

Die Laurinstraße erhält ihr typisches Flickmeisterwerk.

Die Laurinstraße erhält ihr typisches Flickmeisterwerk.

In der Ritzenbergstraße wird gekopfsteinpflastert.

In der Ritzenbergstraße wird gekopfsteinpflastert.


Begriffe: Segment Bahnhof Mitte | Straßenbau

20. August 2012

Die Neugestaltung der Weißeritzstraße

Die Seminarstraße und neue Fußwege entstanden.

Die Seminarstraße und neue Fußwege entstanden.

Natürlich sollten die beiden neuen Häuser nicht mitten auf die Wiese gestellt werden. Also wurde kurzerhand der Fußweg neu gestaltet. Ebenso wurde die noch fehlende Seminarstraße mit eingebunden.

Um dem Auge des Betrachters mehr als nur tristes straßenteergrau zu bieten, erhielt die Weißeritzstraße eine Markierung. Mit einer Schablone wurden die vorher zurecht geschnittenen Papierstreifen aufgeklebt.


Mittels Hochspannung wurden die Grasfasern in den Leim geschossen.

Mittels Hochspannung wurden die Grasfasern in den Leim geschossen.

Noch erstrahlt die Straße im herrlichen einheitsgrau...

Noch erstrahlt die Straße im herrlichen einheitsgrau...

Die Markierungsarbeiten mit Schablone und weißen Papierstreifen.

Die Markierungsarbeiten mit Schablone und weißen Papierstreifen.

Die vollständige Straßenmarkierung in der Weißeritzstraße.

Die vollständige Straßenmarkierung in der Weißeritzstraße.


Begriffe: Segment Weißeritzstraße | Umbau Bahnhof Mitte

15. April 2013

In geregelten Bahnen

Fahrbahnmarkierung! Damit die Gummikutscher auch wissen, wo es lang geht.

Für die Fahrbahnmarkierungen wurde dünnes Papier in Streifen verschiedener Breite geschnitten. Für die Fahrstreifenbegrenzungen und die Fußgängerüberwege wurden die weißen Papierstreifen dann in unterschiedliche Längen geschnitten. Beim anschließenden Aufkleben sorgte eine Schablone für die richtigen Abstände und Verläufe.


Die Jahnstraße ist noch recht trostlos grau...

Die Jahnstraße ist noch recht trostlos grau...

Pfeile und Markierung weisen auf die Fahrtrichtung hin

Pfeile und Markierung weisen auf die Fahrtrichtung hin

Mit einer Schablone werden die kleinen Streifen ausgerichtet.

Mit einer Schablone werden die kleinen Streifen ausgerichtet.

Die Kreuzung Jahnstraße / Könneritzstraße aus der Luft.

Die Kreuzung Jahnstraße / Könneritzstraße aus der Luft.


Begriffe: Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte

06. Mai 2013

Abgelegt und aufgeklebt

Nunja, Der Unterbau für Mickten ist fertig und wurde auch gleich anderweitig verwendet: Alle Materialien für den Straßenbau am Albertplatz wurden kurz zwischengelagert.

Im großen Kreisverkehr am Albertplatz wurde mit dem Aufkleben der Rinnsteine begonnen.


Der Unterbau von Mickten wird auch gleich gut genutzt.

Der Unterbau von Mickten wird auch gleich gut genutzt.

Die Rinnsteine werden sauber am Straßenrand aufgeklebt.

Die Rinnsteine werden sauber am Straßenrand aufgeklebt.


Begriffe: Bau Albertplatz

03. Juni 2013

Viele weiße Streifen

Die Fahrbahnmarkierung ist an und für sich nicht unbedingt ein großes Thema, sie ist nur eine Fleißarbeit.

Im Handel werden zwar fertige Markierungen zum Abreiben angeboten, aber bei der von uns benötigten Menge wird das Ganze zu einem geldfressenden Moloch. Daher schneiden wir unsere Streifen aus weißem Papier aus, welches auf die Straßen aufgeklebt wird.

Am Albertplatz wurden in der vergangenen Woche allerhand weiße Streifen in verschiedenen Breiten und Längen benötigt. Also wurde fleißig geschnippelt.

Damit die Markierungen auf der Straße gleichmäßig verlaufen, finden verschiedene Muster, Pappstreifen verschiedener Breite, Anwendung. Auf diesen sind die Abstände zwischen den Streifen aufgezeichnet.
Die kleinen weißen Streifen wurden also mit Leim bestrichen und Stück für Stück aufgeklebt. Hierfür eignet sich Weißkaltleim recht gut, denn dieser trochnet transparent aus und hat eine sehr gute Klebekraft.


Am Albertplatz wurde die Fahrbahnmarkierung aufgebracht.

Am Albertplatz wurde die Fahrbahnmarkierung aufgebracht.

Dazu wurden allerhand kleine weiße Streifen ausgeschnitten

Dazu wurden allerhand kleine weiße Streifen ausgeschnitten

Die Haltelinie wird für die Busse passend aufgeklebt.

Die Haltelinie wird für die Busse passend aufgeklebt.

Die erste Hälfte der Straße wurde fertig markiert.

Die erste Hälfte der Straße wurde fertig markiert.


Begriffe: Bau Albertplatz | Straßenbau

10. Juni 2013

Streifen für den Albertplatz

Im Rondell wurden weiter die Fahrbahnmarkierungen geklebt.

Im Rondell wurden weiter die Fahrbahnmarkierungen geklebt.

Beim Auftragen der Fahrbahnmarkierung am Albertplatz zeigt sich ein gar garstiger Messfehler beim Straßenbau. Nach der großen Kreuzung führen eigentlich zwei Fahrspuren um den Albertplatz. Gebaut waren an dieser Stelle nur eineinhalb. Also wurde kurzerhand der Fußweg zum Wohle des Autoverkehrs ein wenig gekürzt.


Baustopp: Der Straßenverlauf stimmte irgendwie nicht mehr.

Baustopp: Der Straßenverlauf stimmte irgendwie nicht mehr.

Kurzerhand wurde der Fußweg für die Fahrbahn eingekürzt.

Kurzerhand wurde der Fußweg für die Fahrbahn eingekürzt.


Begriffe: Bau Albertplatz | Straßenbau

29. Juli 2013

Straßenmarkierungen am Albertplatz

Die ersten Fahrbahnmarkierungen wurden schon aufgetragen.

Die ersten Fahrbahnmarkierungen wurden schon aufgetragen.

Am Albertplatz wurde in der letzten Woche begonnen die Straßenmarkierungen aufzutragen. Grob gesagt, ist war ein recht erfreuliches Vergnügen, wenn nur die Rad- und Fußgängerüberwege nicht wären. Da mussten nämlich so viele weiße Streifen zurecht geschnitten werden.

Von den Abreibebögen nutzen wir nur die Richtungspfeile. Ärgerlich war, dass die Pfeile von Heki und Busch sich nicht mehr von der Unterlage trennen wollten. Vielleicht mochten sie das lange Herumliegen nicht und waren daher ein Fall für die (Abfall)-Tonne. Bei den Markierungen von Faller gab es diese Probleme nicht und zieren somit die Antonstraße.

Vor dem alten DVB-Hochhaus an der Antonstraße wurde mit dem Bau des Fußweges begonnen. Möge auch diese weiße Fläche bis zur nächsten Ausstellung im September verschwunden sein.


Eine Schnipselarbeits ist es, wenn die Streifen die Gleise schneiden.

Eine Schnipselarbeits ist es, wenn die Streifen die Gleise schneiden.

Busch und Heki: Ein Fall für die Tonne. Schade

Busch und Heki: Ein Fall für die Tonne. Schade

Lieblingsarbeiten sind es: Fußgängerüberwege und Radwege.

Lieblingsarbeiten sind es: Fußgängerüberwege und Radwege.

Am Ende der Woche war dann allerhand geschafft: Straße und Fußwege

Am Ende der Woche war dann allerhand geschafft: Straße und Fußwege


Begriffe: Bau Albertplatz

18. November 2013

Viele kleine Streifen

Auch vom Albertplatz gibt es einen Baufortschritt zu vermelden: Kleine weiße Papierstreifen wurden in kurze Stücke geschnitten und in stundenlanger Arbeit auf die Straßenoberfläche aufgeklebt.
Immerhin sind somit die ersten Abschnitte des Radweges im Kreuzungsbereich gekennzeichnet.


Die Fläche auf der Kreuzung ist trist und grau.

Die Fläche auf der Kreuzung ist trist und grau.

Viele Stunden dauerte das Aufkleben der Markierungen.

Viele Stunden dauerte das Aufkleben der Markierungen.


Begriffe: Bau Albertplatz | Straßenbau

25. November 2013

Viele Streifen geschnitten

Baufeldwüste am Albertplatz. Dafür war alles da, was benötigt wurde.

Baufeldwüste am Albertplatz. Dafür war alles da, was benötigt wurde.

Was in der letzten Woche begonnen wurde, musste nun auch fortgeführt werden. Also lautete diesmal das Motto am Albertplatz: Streifen schneiden und Aufkleben!

Zuerst entstanden die Radwege, gefolgt von den Fußgängerüberwegen, bis dann die Fahrspuren für den Autoverkehr folgten.
Herausfordernd war dann der Kreuzungsbereich. Doch zum Ende der Woche waren auch hier die Markierunsgarbeiten abgeschlossen.


Ab hier mussten noch viele Markierungen aufgebracht werden.

Ab hier mussten noch viele Markierungen aufgebracht werden.

Der Vorrat ist gleich aufgebraucht, Nachschub muss her!

Der Vorrat ist gleich aufgebraucht, Nachschub muss her!

Nach einigen Stunden sind die Baufortschritte schon gut sichtbar.

Nach einigen Stunden sind die Baufortschritte schon gut sichtbar.

Nach einer Woche Streifen kleben, sieht es schon nach "fast fertig" aus.

Nach einer Woche Streifen kleben, sieht es schon nach "fast fertig" aus.


Begriffe: Bau Albertplatz | Straßenbau

05. Mai 2014

Straßen markiert

Vor dem Farbauftrag wurde ordentlich abgeklebt.

Vor dem Farbauftrag wurde ordentlich abgeklebt.

Nachdem die Arbeiten im Untergrund (vorerst) abgeschlossen waren, wurde mit den Bauarbeiten auf den Straßen begonnen.
Bevor aber nun die Fahrbahnmarkierungen aufgebracht werden konnten, musste die Farbe im Gleisbereich vor der Haltestelle erneuert werden.

Danach hieß es: Viele Streifen für die Fahrbahnmarkierungen schneiden und aufkleben.


Für die Fahrbahnmarkierungen: Viele Streifen schneiden.

Für die Fahrbahnmarkierungen: Viele Streifen schneiden.

Die ersten Markierungen wurden aufgeklebt.

Die ersten Markierungen wurden aufgeklebt.


Begriffe: Baustelle Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte

12. Mai 2014

An der Kreuzung

Weil es Spaß macht: Mehr Markierungen auf der Straße.

Weil es Spaß macht: Mehr Markierungen auf der Straße.

Werden die Markierungen auf eine Straße, oder auch eine große Kreuzung, aufgetragen, so hat man das Gefühl, dass nichts weiter passiert. Das Ausschneiden der zuerst langen Streifen und das spätere Einkürzen nehmen allerhand Zeit in Anspruch.
Aber die Markierungsfortschritte am Bahnhof Mitte sind, im vergleich zur vorhergehenden Woche, gut zu erkennen. Man muss nur genau hinschauen.

Und fast wurde es vergessen: Nach den Malerarbeiten im Gleisbereich auf der Könneritzstraße waren die Schienenköpfe noch unter der Farbschicht begraben. Mit einem Reinigungsmittel und allerhand Ohrenstäbchen wurden die Gleise wieder blank geputzt.


Fast vergessen: Die Reinigung der Gleise.

Fast vergessen: Die Reinigung der Gleise.

Viele Stunden vergingen nur für diesen Überweg.

Viele Stunden vergingen nur für diesen Überweg.


Begriffe: Baustelle Könneritzstraße | Segment Bahnhof Mitte

09. Februar 2015

Komplett durchmarkiert

Graue Tristesse gibt es genug und ist langweilig.
Damit sich das ändert, wurde der Entschluss gefasst, der Königsbrücker Straße eine Fahrbahnmarkierung zu verpassen.

Doch zuerst musste noch eine Kleinigkeit behoben werden. In der letzten Ausstellung zeigte sich nämlich, dass der Bus ab und an in den Moritzburger Weg einbog.
Zur Lösung des Problems wurde ein wenig von der Straßenoberfläche abgeschleift. Nachdem die Farbe getrocknet war, konnte mit den Markierungsarbeiten begonnen werden.

Mittels Markierungsschablone wurden so über fünf Meter Straße mit kleinen weißen Streifen beklebt.


Die fehlerhafte Abzweigung wurde repariert.

Die fehlerhafte Abzweigung wurde repariert.

Die Markierungsarbeiten am Abzweig nach Hellerau

Die Markierungsarbeiten am Abzweig nach Hellerau

Die gestreifte Straße bis hinauf zum Btf. Klotzsche.

Die gestreifte Straße bis hinauf zum Btf. Klotzsche.

Fertig: Blick von der Kreuzung am Moritzburger Weg.

Fertig: Blick von der Kreuzung am Moritzburger Weg.


Begriffe: Segment Königsbrücker Straße | Straßenbau

16. Februar 2015

Fahrbahnmarkierung am Riegelplatz

Die Markierung wird von der Vorlage ins Modell umgesetzt.

Die Markierung wird von der Vorlage ins Modell umgesetzt.

Nachdem die Königsbrücker Straße ihre Fahrbahnmarkierung erhalten hatte, ging es den grauen Asphaltflächen am Riegelplatz an den Kragen.
Dank der inzwischen von überall verfügbaren hochaufgelösten Satellitenbilder kann man sich ruckzuck einen Überblick (im wahrsten Sinne des Wortes) verschaffen.
Nachdem die Grimmstraße markiert war, sollte die Kötzschenbroder Straße die Fahrbahnmarkierungen erhalten. Doch zeigte sich, dass die Spur des Busses nicht innerhalb der fahrbahnmarkierung verläuft.
Da muss nachgebessert werden.


In der Grimmstraße kann nun der Fahrspur gefolgt werden.

In der Grimmstraße kann nun der Fahrspur gefolgt werden.

Das Problem mit der Fahrspur in der Kötzschenbroder Straße

Das Problem mit der Fahrspur in der Kötzschenbroder Straße


Begriffe: Segment Riegelplatz

14. September 2015

Recht viel geklebt

Nachdem nun die Farbe der Straße getrocknet war, konnte mit dem Aufbringen der Fahrbahnmarkierungen begonnen werden.
Das Markieren der einzelnen Fahrstreifen ging recht schnell von der Hand. Die große Herausforderung begann an der Sperrfläche. Hierfür wurden viele 4 Millimeter breite Streifen aus weißem Papier ausgeschnitten.
Zum ordentlichen Aufkleben diente ein schmales Stahllineal als Abstandsgalter. Und dann begann die Schnipselei.
Nach vielen Stunden war es dann vollbracht und die Sperrfläche vollständig.


Die Streifen für die Fahrbahnmarkierungen liegen bereit.

Die Streifen für die Fahrbahnmarkierungen liegen bereit.

Damit es nicht im Gleisbett endet: Die Sperrfläche entsteht.

Damit es nicht im Gleisbett endet: Die Sperrfläche entsteht.

Es mussten hierfür viele Einzelteile verklebt werden.

Es mussten hierfür viele Einzelteile verklebt werden.

Nach vielen Stunden waren die Streifen aufgebracht.

Nach vielen Stunden waren die Streifen aufgebracht.


Begriffe: Segment Riegelplatz | Straßenbau

Ursprungsbeitrag aufrufen:

« 10.06.2013: Abriss der Straßenbahnhalle
 


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2013


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 9 und 8 :  
Datenschutzerklärung Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiert






Wir betreiben aktiv eine Seite mit allen Informationen auf Facebook.
Uns kann dort gefolgt werden: Unser Facebookprofil

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg.

Bilderanzeige

Text